Alle ThemenSuche
powered by

Erhöhter Zucker - was tun?

Erhöhte Zuckerwerte sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Sie können Ausdruck einer beginnenden Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) sein. Was Sie bei erhöhten Zuckerwerten machen sollten, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Mit erhöhten Zuckerwerten gut leben ist möglich, wenn Sie sich richtig verhalten.
Mit erhöhten Zuckerwerten gut leben ist möglich, wenn Sie sich richtig verhalten.

Wann ein erhöhter Zuckerwert vorliegt

  • Erhöhte Zuckerwerte werden oftmals zufällig gemessen, sei es am Sonntag Nachmittag bei der zuckerkranken Oma aus Neugierde oder aber auch im Rahmen von Gesundheitstagen oder in der Apotheke.
  • Wichtig bei der Beurteilung leicht erhöhter Zuckerwerte ist der Zeitpunkt und Qualität der letzten Mahlzeit. So sind erhöhte Zuckerwerte innerhalb der ersten Stunde nach dem Essen völlig normal, vor allem beim Genuss von Kohlenhydrat- und zuckerreichen Nahrungsmitteln.
  • Zur Differenzierung, ob erhöhte Zuckerwerte krankhaft sind, gibt es den sogenannten oralen Glukose-Toleranz-Test (OGT). Hierbei wird der Blutzuckerwert in nüchternem Zustand bestimmt, im Anschluss 75g Zucker in Form einer Lösung zu sich genommen. Dann wird wiederum die Blutzuckerwert bestimmt, nämlich nach genau zwei Stunden. Der Blutzucker darf dabei nicht höher als 140 mg/dl sein. Zwischen 140 mg/dl und 199 mg/dl spricht man von einer Zuckerverwertungsstörung, ab 200 mg/dl liegt Diabetes mellitus vor.

Wie Sie ein hohes Diabetesrisiko vermindern

  • Wie oben beschrieben, muss bei einem erhöhten Zuckerwert noch keine Zuckerkrankheit vorliegen, allerdings kann schon eine Vorstufe vorliegen. Nun gilt es bestimmte Regeln einzuhalten, um einen Diabetes mellitus zu verhindern oder zumindest herauszuzögern.
  • Treiben Sie regelmäßig Sport! Bewegung fördert die Aufnahme des Zuckers in die Körperzelle und senkt damit den Blutzuckerspiegel.
  • Achten Sie auf Ihr Gewicht. Ihr Body-Mass-Index (BMI) sollte unter 30 liegen. Verbinden Sie die blutzuckersenkende Wirkung der Bewegung mit einer nötigen Gewichtsabnahme! 
  • Erhöhter Zucker tritt auch bei falscher Ernährung auf! Schränken Sie daher fett- und zuckerreiche Lebensmittel wie Schokolade oder Fertigprodukte ein oder verzichten Sie ganz darauf.

Teilen:

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Oberarme trainieren - einfache Übungen
Christine Bärsche

Oberarme trainieren - einfache Übungen

Ihre Oberarmmuskeln benötigen Sie jeden Tag – und obwohl Sie nicht der Typ für ausgedehnte Aufenthalte im örtlichen Fitnessstudio sind, könnten Sie sich ein paar einfache …

Am Oberschenkel abnehmen - effektive Übungen
Jasmin Müller

Am Oberschenkel abnehmen - effektive Übungen

Oberschenkel gehören zu den häufigsten Problemzonen von Frauen. Leider lässt es sich nicht steuern, wo am Körper man Gewicht abnehmen wird, wenn man eine Diät hält. Mit …

Ähnliche Artikel

Bei Glukoseintoleranz sollten Sie Ihre Zuckerwerte im Auge behalten.
Caroline Schröder

Glukoseintoleranz - Wissenswertes

Eine Glukoseintoleranz entwickelt sich schleichend und ist nur durch eine spezielle Untersuchung zu klären. Sie macht lange keine Beschwerden und gilt als Vorstufe von Diabetes Typ II.

Blutzuckerregulation - einfach erklärt
Maria Ponkhoff

Blutzuckerregulation - einfach erklärt

Die Blutzuckerregulation ist ein wichtiger Mechanismus im Körper, der uns vor Über- und Unterzuckerung bewahrt. Der Blutzuckerspiegel wird über die beiden Hormone Insulin und …

Die Ernährung des Diabetikers sollte viel pflanzliche Frischkost enthalten.
Maria Ponkhoff

Ernährung für Diabetiker

Für Diabetiker ist die Ernährung ein besonders wichtiges Thema. Es gilt nicht nur, den Blutzuckerspiegel an Entgleisungen zu hindern, sondern auch, eine Gewichtsreduktion anzustreben.

Bei Diabetes sollten Sie Ihre Zuckerzufuhr im Auge behalten.
Michelle Miller

Typ-2-Diabetes - das sollten Sie beachten

Man unterscheidet den jugendlichen Diabetes (Typ 1) von dem Altersdiabetes (Typ-2-Diabetes). Der Altersdiabetes kommt auch bei jungen Menschen vor.

Schon gesehen?

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Am Oberschenkel abnehmen - effektive Übungen
Jasmin Müller

Am Oberschenkel abnehmen - effektive Übungen

Oberschenkel gehören zu den häufigsten Problemzonen von Frauen. Leider lässt es sich nicht steuern, wo am Körper man Gewicht abnehmen wird, wenn man eine Diät hält. Mit …

Das könnte sie auch interessieren

Persönlichkeiten sind so individuell wie das Aussehen.
Andrea Nittel-Neubert

Persönlichkeitsstile - Definition und Merkmale

Jeder Mensch hat einen individuellen Charakter. Die Persönlichkeitsmerkmale sind bei jedem anders ausgeprägt. Wenn Eigenschaften bei Ihnen in sehr hohem oder geringem Maße …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …