Alle Kategorien
Suche

Eingetrocknetes Blut vom Teppich entfernen - so geht's

Fast jede Hausfrau und Mutter kennt das Problem: eingetrocknetes Blut auf dem Teppich. Hier erfahren Sie, wie Sie Blutflecken ganz einfach beseitigen können.

Blutflecken sind so kein Problem mehr.
Blutflecken sind so kein Problem mehr.

Blut mit kaltem Wasser entfernen

  • Versuchen Sie aufgrund des Eiweißgehalts von Blut niemals, frisches oder eingetrocknetes Blut mit warmem Wasser zu entfernen. Es haftet dann noch mehr an dem betreffenden Material. Dagegen gelingt die Entfernung von frischem Blut mit kaltem Wasser recht gut.
  • Bei eingetrocknetem Blut hilft es meist, wenn man den Fleck zunächst mit Sodawasser einweicht, ihn dann mit Backpulver bestreut und den Teppich anschließend ausreibt. Je nach Teppich können allerdings Rückstände zurückbleiben. Bei Materialen, die Sie in die Waschmaschine geben können, hilft es definitiv, wenn der Stoff hinterher gewaschen wird.
  • Bei kleinen Blutflecken reicht es auch, ein Papiertuch (z. B. Küchenrolle) mit Wasser anzufeuchten und auf den Teppich zu drücken. Das Blut wird auch auf diese Weise von dem Tuch aufgesogen. Wiederholen Sie das ein paar Mal, bis der Fleck nicht mehr zu sehen ist. Diese Methode funktioniert allerdings nur bei dunklen Teppichen, da auf hellen noch Reste von dem Fleck sichtbar bleiben (bei einem frischen Blutfleck funktioniert diese Methode auch auf einem hellen Teppich).

Aspirin gegen eingetrocknetes Blut

  • Ein regelrechtes Wundermittel gegen eingetrocknetes Blut auf dem Teppich ist Aspirin. Nehmen Sie ein Glas oder eine Schale Wasser - je nach Größe des Blutflecks - und lösen Sie darin 1 bis 2 Aspirin auf. Dieses Gemisch geben Sie nun auf den eingetrockneten Fleck und lassen es einwirken. Der Wirkstoff in der Aspirin löst das Blut auf und es ist bald nichts mehr davon zu sehen.
  • Wenn Sie keine Aspirin im Haus haben oder es Ihnen zu teuer ist, können Sie auch ASS von Ratiopharm nehmen, da diese Tabletten den gleichen Wirkstoff (Acetylsalicylsäure) enthalten.
Teilen: