Alle Kategorien
Suche

Dunkler Stuhlgang beim Hund - mögliche Gründe

Die Farbe vom Stuhlgang wird in erster Linie vom Futter bestimmt. Bekommt Ihr Hund immer das gleiche Futter, dann wird auch der Kot immer die gleiche Farbe haben. Dunkler Hundekot kann somit von einem anderen Futter, aber auch von einer Erkrankung kommen.

Hundekot wird nach einer Weile dunkler.
Hundekot wird nach einer Weile dunkler.

Dunkler Stuhlgang bei Ihrem Hund muss kein Grund zur Sorge sein, solange der Kot eine normale Konsistenz hat.

Dunkler Stuhlgang durch Hundefutter

  • Wenn Sie Ihren Hund täglich mit dem gleichen Futter versorgen, dann sieht der Kot in der Regel auch jeden Tag gleich aus. Die Farbe kann dabei minimal variieren, denn sicherlich bekommt Ihr Hund zwischendurch auch mal ein Leckerchen oder einen Kauknochen. Auch Pansen kann den Stuhlgang viel dunkler färben, ohne dass der Hund krank ist.
  • Ist das Hundefutter sehr hochwertig und kann Ihr Hund die Inhaltsstoffe optimal verwerten, dann ist der Stuhlgang dunkler als bei einem minderwertigen Futter, dessen Stoffe Ihr Hund nicht gut verwerten kann. Deswegen sollten Sie sich die Zusammensetzung und auch die Farbe des Futters genau ansehen, wenn Ihr Hund einen dunklen Stuhlgang hat.

Zutaten, die zu dunklem Stuhlgang führen können

  • Natürlich gibt es auch frische Zutaten, die den Stuhlgang von Ihrem Hund dunkler färben können. Bekommt Ihr Hund frisches Fleisch, egal, ob roh oder gegart, zu fressen, dann kann sich der Stuhlgang sehr dunkel färben. Oft ist der Kot dann dunkelbraun bis schwarz, ohne dass eine Krankheit vorliegt.
  • Bekommt der Hund hingegen ein Futter, das viel Weizen und anderes Getreide enthält, kann der Stuhlgang sehr hell werden. Das Gleiche gilt auch bei der Fütterung von Knochen, die den Kot ebenfalls sehr hell macht. Auch Gemüse, das Sie dem Hund zum Beispiel beim Barfen geben, kann der Auslöser sein, wenn der Hundekot dunkler wird. Dazu gehört in erster Linie die Rote Bete, die den Stuhlgang fast schwarz färbt.

Gesundheitliche Ursachen für sehr dunklen Hundekot

  • Allerdings hat nicht nur das Futter einen Einfluss auf den Stuhlgang und dessen Farbe, sondern auch die Gesundheit des Hundes. So kann Ihr kranker Hund zum Beispiel Durchfall haben, der auch sehr verschieden aussieht, oder das Tier sondert einen schleimigen Kot ab.
  • Dunkler Hundekot kann daher auch ein Anzeichen dafür sein, dass Ihr Hund eine Magen-Darm-Erkrankung hat. Im Kot sind dann mehr oder weniger große Mengen Blut enthalten, die den Stuhlgang fast schwarz färben können. Das Blut ist in der Regel nicht als einzelner Bestandteil zu erkennen, sondern hat sich mit dem Darminhalt gemischt und diesen dunkler als sonst eingefärbt.

Wenn Ihr Hund einen dunklen Stuhlgang hat und sich unwohl fühlt oder sein Verhalten ändert, dann sollten Sie einen Tierarzt um Hilfe bitten. Der kann Ihren Hund zuverlässig behandeln, falls dem Kot wirklich Blut beigemischt sein sollte.

Teilen: