Alle Kategorien
Suche

Drainagerohr aus Ton verlegen - so geht's

Drainagerohre aus Ton werden heutzutage kaum noch verlegt. Trotzdem sollten die Vorteile derartiger Drainagen nicht außer Acht gelassen werden.

Drainagerohre aus Ton sind schnell verlegt
Drainagerohre aus Ton sind schnell verlegt

Was Sie benötigen:

  • Spaten
  • Schaufel
  • Wasserwaage

Drainagerohre aus Ton werden nur noch sehr selten verlegt, obwohl sie auch einen Vorteil haben. Bei einer Verstopfung der Drainage können Sie einzelne Rohre einfach auswechseln. Das geht bei einem Drainageschlauch nicht so einfach. Beim Verlegen von Drainagerohren aus Ton müssen Sie aber einiges beachten.

Das Verlegen der Drainagerohre vorbereiten

  1. Sie sollten sich zunächst den geplanten Verlauf der Drainagerohre mit einem Spaten markieren. Dabei ist es empfehlenswert, direkt am Ablauf der Drainage zu beginnen.
  2. Danach beginnen Sie, den Kanal für die Drainage auszuheben. Drainagerohre sollten mindestens 60 cm tief verlegt werden, damit sie nicht durch Frosteinwirkung beschädigt werden können.
  3. Der Kanal sollte natürlich auch ein Gefälle von etwa 1 cm pro Meter aufweisen. Das Gefälle können Sie mit einer Wasserwaage überprüfen.
  4. Gelöste Erde sollten Sie mit einer Schaufel aus dem Kanal befördern, damit der Untergrund, auf dem die Drainagerohre verlegt werden, eben und fest ist.

So werden Drainagerohre aus Ton verlegt

  1. Sie legen die Drainagerohre alle fest aneinander in den vorbereiteten Kanal. Damit die einzelnen Tonrohre nicht seitlich verrutschen, können Sie sie mit etwas Erde fixieren.
  2. Wenn alle Drainagerohre richtig liegen, stechen Sie mit dem Spaten dünne Erdplatten von den Seitenwänden des Kanals ab. Die Erdplatten sollten dann auf die Drainagerohre fallen und sie verdecken.
  3. Danach füllen Sie die Erde, die Sie zuvor ausgehoben haben, wieder in den Drainagekanal ein. Zunächst reicht eine Schicht von ungefähr 20 cm Dicke. Diese Erdschicht treten Sie dann fest und füllen die nächste Erdschicht auf.
  4. So machen Sie dann weiter, bis der Kanal wieder komplett verschlossen ist.
Teilen: