Alle Kategorien
Suche

Drainagerohre verlegen - so geht's

Dort, wo Regenwasser zu langsam abfließt und nicht anderweitig in die Natur geleitet werden kann oder dies nicht ratsam ist, muss das Wasser etwa in Gullies oder Drainagerohren aufgefangen bzw. durch solche Rohre an einen anderen Ort geleitet werden.

Bei der Verlegung von Drainagerohren sollte man genau arbeiten.
Bei der Verlegung von Drainagerohren sollte man genau arbeiten.

Was Sie benötigen:

  • Drainagerohre
  • Drainage- oder Rollkies
  • Filtervlies
  • Spülrohre
  • ggf. Sickerschächte
  • 1 Spaten

Vorbereitungen zum Verlegen der Rohre

  • Zunächst müssen Sie sich überlegen, ob das Wasser in einen Sickerschacht, in die Kanalisation oder einfach auf die Straße abgeleitet werden soll. Entscheiden Sie sich für die Kanalisation oder die Straße, sollten Sie sich auf jeden Fall eine Erlaubnis von der zuständigen Behörde erteilen lassen.
  • Lassen Sie sich hinsichtlich der Drainagerohre und des Sickerschachtes im Baumarkt beraten. Für gewöhnlich werden PVC-Drainagerohre verwendet. Sparen Sie nicht mit Filtervlies, dieses muss später die Rohre und den Kies überdecken. Der Kies sollte eine 16er bis 32er Körnung aufweisen.

So verlegen Sie die Drainagerohre

  1. Heben Sie um das Gebäude einen Graben mit einer Tiefe von 60 bis 70 cm aus. Für die Breite des Grabens sollten Sie den Durchmesser der Rohre bedenken sowie berücksichtigen, dass links und rechts der Drainagerohre eine etwa 15 cm dicke Schicht Kies platziert werden muss. Ferner müssen Sie beachten, dass ein Drainagerohr mit 3 % Gefälle zum Sickerschacht abfallen sollte.
  2. Legen Sie nun den Graben mit Filtervlies aus, sodass ein paar cm überlappen.
  3. Darauf schütten Sie eine 15 cm dicke Schicht Kies.
  4. Legen Sie dann die Rohre in die Gräben und bringen Sie an den 90°-Knicken die Spülrohre sowie an den Enden der Drainagerohre die Sickerschächte an, sofern Sie solche benutzen möchten.
  5. Füllen Sie anschließend wiederum eine mehrere Zentimeter dicke Schicht Kies auf und neben die Drainagerohre und umwickeln Sie dann die Rohre und den Kies mit dem überlappenden Vlies. Reicht das Vlies nicht aus, nehmen Sie ein neues Stück und umwickeln Sie Rohre und Kies großzügig. Das Vlies verhindert, dass sich die feinen Öffnungen der Drainagerohre mit Erde verdichten.
  6. Schütten Sie die zuvor ausgehobene Erde auf das Vlies; die Erdaufschüttung sollte eine 25 bis 30 cm dicke Schicht aufweisen.
Teilen: