Alle Kategorien
Suche

Den Blutkreislauf einfach erklärt - so geht es

Den Blutkreislauf einfach erklärt - so geht es3:02
Video von Jojo Hansen3:02

Die Zellen werden vom Blut mit lebensnotwendigen Stoffen versorgt und Abfallstoffe vom Blut einfach abtransportiert. Dies erklärt, dass der Blutkreislauf bei Mensch und Tier absolut lebensnotwendig ist. So gelingt es Ihnen, den Blutkreislauf einfach zu erklären.

Was Sie benötigen:

  • Modell des menschlichen Herzens
  • Abbildung oder Zeichnung des Blutkreislaufs
  • Tafel und Kreide
  • Zeigestock

Teil des Blutkreislaufs ist der Lungenkreislauf

  • Am Besten und einfachsten erklärt sich der Blutkreislauf des Menschen an einer geeigneten Abbildung. Projizieren Sie, wenn möglich, eine Abbildung des Blutkreislaufs auf eine weiße Fläche. Alternativ können Sie auch eine vereinfachte Zeichnung an einer Tafel verwenden.
  • Optimalerweise haben Sie auch ein plastisches Modell des menschlichen Herzens zur Hand. Die Flussrichtung des Blutes können Sie so einfach zeigen.
  • Sauerstoffarmes Blut gelangt von dem rechten Vorhof in die rechte Herzkammer eines Menschen. Veranschaulichen Sie dies an dem Herzmodell. Beachten Sie dabei, dass die rechte Seite von vorne betrachtet links liegt.
  • Von der rechten Herzhälfte aus wird das Blut durch eine Arterie, den sogenannten Lungenstamm, zur Lunge gepumpt.
  • In den Kapillaren der Lunge geben die roten Blutplättchen Kohlenstoffdioxid ab und nehmen Sauerstoff für den weiteren Blutkreislauf, genauer dem Körperkreislauf, auf. Der Körperkreislauf wird im nächsten Abschnitt erklärt.
  • Das mit Sauerstoff angereicherte Blut gelangt anschließend von der Lungenvene in den linken Vorhof des Herzens. Die letzten drei Punkte veranschaulichen Sie optimalerweise an der vereinfachten Projektion oder Zeichnung, indem Sie den Weg vom Herzen zur Lunge und zurück mit einem Zeigestock nachfahren.

Der Körperkreislauf einfach erklärt

  • Der Körperkreislauf beginnt, indem das Blut von dem linken Vorhof in die linke Herzkammer gelangt. Zeigen Sie dies an Ihrem Herzmodell auf, oder lassen Sie dies einen Zuhörer zeigen. Da man sich Dinge immer besser merken kann, wenn man sie auch selbst gemacht hat und nicht nur erklärt bekommt, ist dies ein gutes Mittel, um den Lerneffekt zu steigern. Außerdem sorgen solche einfachen Interaktionen mit den Zuhörern für mehr Aufmerksamkeit.
  • Das Blut wird anschließend durch die Aorta gepumpt. Zeigen Sie dies ebenfalls an Ihrem Herzmodell auf.
  • Von der Aorta aus fließt das Blut durch die Arterien in den gesamten Körper. Die Arterien verengen sich zu Arteriolen und werden zuletzt zu feinen Kapillaren. Um dies dazustellen, malen Sie einen baumartigen Körper mit einem dicken Stamm - der Aorta -, großen Ästen - den Arterien -, kleineren Ästen - den Arteriolen - und mit kleinen Zweigen - den Kapillaren -, an die Tafel.
  • Erklären Sie nun, dass das Blut in den Kapillaren den Sauerstoff und Nährstoffe an jede Zelle abgibt und Kohlendioxid und Abfallprodukte wieder aufnimmt.
  • An Ihrer Zeichnung des baumartigen Gebildes können Sie nun den Weg zeigen, den das Blut zurück zum Herzen geht. Von den kleinen dünnen Kapillaren gelangt das Blut in die etwas dickeren Venolen und von dort aus in die Venen.
  • An der vereinfachten Abbildung des Blutkreislaufs zeigen Sie nun optimalerweise noch einmal den Körperkreislauf vom Herzen zu den Zellen und zurück zum Herzen.
  • Zeigen Sie nun an Ihrem Herzmodell, dass das Blut anschließend in den rechten Vorhof fließt und von dort aus in die rechte Herzkammer gelangt, sodass der Blutkreislauf geschlossen ist.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos