Alle Kategorien
Suche

Beilagen zu Lamm - Rezepte

Lammfleisch ist eine Delikatesse, die hierzulande leider ihren Preis hat. Schade, wenn die Beilagen dann eher langweilig sind. Doch zu Kartoffelgratin und Speckböhnchen gibt es Alternativen.

Zum Lamm gehören leckere Beilagen.
Zum Lamm gehören leckere Beilagen.

Zutaten:

  • Rosmarin-Polenta:
  • 100 g Polentagrieß (vorgegart)
  • 20 g frisch geriebener Parmesan
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 150 ml Milch
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 langer Rosmarinzweig
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Gefüllte Tomaten:
  • 4 große Strauchtomaten
  • 200 g geriebener, mittelkräftiger Käse
  • 4 große Basilikumblätter
  • Oregano
  • 4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Ein Lammbraten ist etwas Besonderes und das Drumherum darf deshalb etwas ausgefallener sein. Während das Fleisch im Backofen gart, bleibt ausreichend Zeit für die Zubereitung der Beilagen - zum Beispiel würzige Polenta und gefüllte Strauchtomaten.

Aromatisch zu Lamm - Rosmarinpolenta statt Kartoffeln

Diese Beilage ist nicht aufwendig in der Zubereitung, aber die Vorbereitung ist zeitintensiv. Die ersten beiden Arbeitsschritte - inklusive Abgießen des Suds - können Sie bereits am Vortag durchführen.

  1. Häuten Sie Zwiebel und Knoblauchzehe und würfeln Sie beides möglichst fein. Geben Sie das Würzgemüse in einen mittelgroßen Kochtopf und dünsten Sie es bei mittlerer Hitze in Olivenöl glasig. Dann fügen Sie die Milch, die Hühnerbrühe und den Rosmarinzweig hinzu und lassen die Flüssigkeit kurz aufwallen.
  2. Setzen Sie den Topfdeckel auf und stellen Sie die Herdplatte aus. Dann lassen die die Flüssigkeit im geschlossenen Topf auf der warmen Platte 40 Minuten lang ziehen und gießen Sie den Sud danach durch ein Sieb ab.
  3. Kurz vor dem Servieren geben Sie den Sud in den Kochtopf zurück, kochen ihn nochmals auf und fügen den Polentagrieß hinzu. Kochen und rühren Sie die Polenta nun etwa 3 Minuten lang, bis sie weich und cremig ist; dabei bitte aufpassen, dass nichts anbrennt.
  4. Rühren Sie den Parmesan unter und schmecken Sie die Polenta mit Salz und Pfeffer ab.

Gefüllte Tomaten - eine fruchtig-aromatische Beilagen-Idee

  1. Waschen Sie die Tomaten unter fließend heißem Wasser ab. Stechen Sie mit einem spitzen Messer vorsichtig die Stielansätze heraus und schneiden Sie auf der Oberseite der Tomaten eine Scheibe ab; diese legen Sie beiseite.
  2. Höhlen Sie die Tomaten vorsichtig aus und würzen Sie sie innen mit Salz, Pfeffer und Oregano. Dann füllen Sie sie randvoll mit dem geriebenen Käse, legen ein Basilikumblatt drauf und setzen den Tomatendeckel wieder auf.
  3. Suchen Sie einen niedrigen Kochtopf oder eine kleine Pfanne aus, in dem die Tomaten nebeneinanderstehen können und geben Sie einen kräftigen Schuss Olivenöl sowie die nicht geschälten Knoblauchzehen hinein. Erhitzen Sie das Öl und braten Sie dabei den Knoblauch nicht zu dunkel an.
  4. Dann stellen die vorbereiteten Tomaten nebeneinander in den Topf, reduzieren Sie die Hitze und garen das Gemüse ganz sanft etwa 20 Minuten lang bei niedriger Temperatur.

Da bei der Zubereitung von Lamm im Backofen eine Menge leckerer Bratensaft entsteht, müssen Sie im Normalfall keine extra Soße zubereiten. Würzen Sie den Bratensaft - wie die Beilagen auch - mit mediterranen Gewürzen und schmecken Sie ihn mit einem Schuss Rotwein ab. Wer es sämiger mag, dickt den Saft zusätzlich mit Soßenbinder an.

Teilen: