Was Sie benötigen:
  • Batikfarbe
  • Wasser
  • 1 Eimer pro Farbe
  • Bindfaden
  • 1 helles T-Shirt

Rühren Sie die Stofffarbe nach Anleitung in einem Eimer mit Wasser an. Dann nehmen Sie sich das künftige Batik-T-Shirt vor und binden es mit Bindfäden ab. So können Sie das Muster in Maßen selber bestimmen und verschiedene Designs entwerfen.

Ein Batik-T-Shirt in zwei Farben

  1. Für ein zweifarbiges Muster verwenden Sie ein helles oder weißes T-Shirt. Bereiten Sie zuerst die hellere Farbe vor.
  2. Binden Sie dann die gesamte Vorderseite des Hemdes in einen großen Zipfel, den Sie mit Bindfaden umwickeln. Fassen Sie auch Teile der Schultern und Ärmel mit in den Zipfel ein. 
  3. Den Rücken binden Sie auf dieselbe Art ab. Machen Sie nicht nur einen Zipfel mit dem gesamten T-Shirt, sonst kommt auf einer Seite kaum Farbe an.
  4. Achten Sie aber darauf, dass möglichst viel Stoff nach außen gewandt ist, und binden Sie den Faden nicht zu eng. So erreicht die hellere Farbe große Teile Ihres Batik-T-Shirts.
  5. Färben Sie das Stück nach Herstellerangabe und spülen Sie es hinterher. Schneiden Sie dann die Bindfäden auf.
  6. Anschließend binden Sie das Batik-T-Shirt neu ab. Wieder machen Sie aus Vorder- und Rückseite je einen großen Zipfel, binden aber enger und bringen möglichst wenig Stoff nach außen.
  7. Rühren Sie die dunklere Farbe an und färben Sie das T-Shirt erneut. Spülen Sie es dann und schneiden Sie die Fäden auf. Es sollte ein dreifarbiges Muster mit einem zentrierten Kreiselmuster entstanden sein.

Querlinien selber machen mit Batik

  1. Diese Technik eignet sich besonders gut für weichen, dünnen Stoff, der leicht in sich zusammenfällt.
  2. Fassen Sie das T-Shirt an drei Stellen zusammen: Kurz unter dem Kragen, um die untere Brust und unten am Rand.
  3. Binden Sie die drei Stellen mit einem Bindfaden ab. Machen Sie das Band nicht zu eng, sonst wird die Struktur durch zu starke Senkrechtlinien gestört.
  4. Färben Sie das Batik-T-Shirt nach Anleitung im Färbebad und schneiden Sie anschließend die Fäden auf.
  5. Es sollte ein Muster in der gewählten Farbe entstanden sein, das drei waagerechte, typische Batik-Musterlinien zeigt.