Alle ThemenSuche

Batik-T-Shirts selber machen

Wenn Sie ein Batik-T-Shirt selber machen, können Sie durch das Abbinden das Muster bestimmen - so wird es ein ganz individuelles Shirt.

Batik-T-Shirts sind farbenfrohe Kleidungsstücke.
Batik-T-Shirts sind farbenfrohe Kleidungsstücke.

Ein Batik-T-Shirt in zwei Farben

Ein Batik-T-Shirt ist ein buntes Kleidungsstück, in das Sie tolle Muster einarbeiten können, wenn Sie es selber machen.

  1. Farbe anrühren. Rühren Sie die Batikfarbe nach Anleitung in einem Eimer mit Wasser an. Pro Farbe brauchen Sie einen Eimer.
  2. Shirt abbinden. Binden Sie das künftige Batik-T-Shirt mit Bindfäden ab. Dazu bilden Sie einen großen Zipfel an der Vorderseite und binden ihn mit einer Schnur zusammen. Gut eignet sich Paketschnur. Fassen Sie Teile der Schultern und Ärmel mit ein. Achten Sie darauf, dass viel Stoff nach außen gewandt ist, und binden Sie den Faden nicht zu eng. So erreicht die hellere Farbe große Teile Ihres Batik-T-Shirts.
  3. Rücken abbinden. Den Rücken binden Sie auf dieselbe Art ab.
  4. Shirt färben. Ziehen Sie hierzu am besten Gummihandschuhe an, um Ihre Haut vor der Farbe zu schützen. Färben Sie das Stück nach Herstellerangabe in der helleren Textilfarbe und spülen Sie es aus. 
  5. Bindefäden lösen. Schneiden Sie die Bindfäden auf.
  6. Erneut abbinden. Binden Sie das Batik-T-Shirt ein zweites Mal auf Vorder- und Rückseite ab. Binden Sie nun enger und bringen möglichst wenig Stoff nach außen.
  7. Shirt erneut färben. Färben Sie das T-Shirt in dem dunkleren Farbbad. Spülen Sie es aus und schneiden Sie die Schnur auf. Es sollte ein dreifarbiges Muster mit einem zentrierten Kreiselmuster entstanden sein.
  8. Farbe fixieren. Fixieren Sie die Farbe, damit das Shirt nicht ausbleicht. Als Fixiertmittel ist kaltes Essigwasser geeignet.
  9. Trocknen lassen. Nach dem Trocknen können Sie das Batik-T-Shirt tragen. Riecht es nach Essig, waschen Sie es in der Waschmaschine.

Batik-Kleidung sollten Sie in der Maschine nicht heißer als 30 Grad gewaschen werden.

Querlinien selber machen

Mit dem Batik-Trend können Sie weiter spielen. Die folgende Technik eignet sich gut für das Batiken von weichem, dünnem Stoff, der leicht in sich zusammenfällt.

  1. Zusammenfassen. Fassen Sie das T-Shirt an drei Stellen zusammen. Unter dem Kragen, am unteren Ende der Brust und am Saum.
  2. Abbinden. Binden Sie die drei Stellen mit Bindfaden und Knoten ab. Machen Sie das Band nicht zu eng, sonst wird die Struktur durch zu starke Senkrechtlinien gestört.
  3. Färben. Färben Sie das Batik-T-Shirt nach Anleitung im Färbebad und schneiden Sie anschließend die Fäden auf.

Es sollte ein Muster in der gewählten Farbe entstanden sein, das drei waagerechte, typische Batik-Musterlinien zeigt. Sie können auch ein Tie-Dye-Shirt mit einer typischen Spirale färben.

Artikel aktualisiert von: Maria Ponkhoff
Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel