Alle Kategorien
Suche

T-Shirts - Batiken mit mehreren Farben funktioniert so

T-Shirts mit bunten Farbverläufen, Kreisen oder Blumen erinnern an die Zeit der Hippies und Urlaub in der Sonne. Da diese Färbetechnik auch für Anfänger sehr leicht zu erlernen ist, können Sie günstige Stücke selbst batiken und sie in interessante Einzelstücke verwandeln. Wollen Sie mehrere Farben verwenden, sollten Sie hingegen einiges beachten.

Mehrfarbige Shirts sehen noch schöner aus.
Mehrfarbige Shirts sehen noch schöner aus. © lia.la / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • mehrere Eimer
  • Batikfarben
  • Gummihandschuhe
  • weißes T-Shirt
  • Schnüre
  • Batikwachs
  • alte Zeitungen
  • Motiv

T-Shirts verschönern - Grundanleitung

  1. Nutzen Sie günstige weiße T-Shirts aus Leinen, Viskose oder Baumwolle. Stimmen Sie die Farben auf das Material ab.
  2. Bereiten Sie Ihren Arbeitsbereich vor, indem Sie den Boden mit alten Zeitungen bedecken und mehrere Eimer aufstellen. Legen Sie Gummihandschuhe bereit.
  3. Rühren Sie die Farben nach Anleitung an, verteilen Sie die Farben auf die Eimer.
  4. Überlegen Sie sich ein Muster und binden einzelne Stoffstücke mit Paketschnur oder Kabelbinder ab.
  5. Feuchten Sie den Stoff leicht an und tauchen ihn anschließend in das Farbbad. Lassen Sie ihn so lange im Eimer, bis die Farbintensität erreicht ist, die Sie sich wünschen.
  6. Lassen Sie den Stoff auf einem Bügel so lange hängen, bis die überschüssige Farbe abgetropft und der Stoff komplett trocken ist.
  7. Zum Schluss wenden Sie ein Fixiermittel oder eine Essiglösung an, um die Farbe zu festigen. Waschen Sie das Shirt beim ersten Mal nicht zusammen mit anderen Kleidungsstücken, da die Farbe noch ausbluten kann.

Mehrfarbig batiken - dies sollten Sie beachten

  • Wenn Sie mit mehreren Farben batiken möchten, sollten Sie immer mit dem hellsten Farbton beginnen.
  • Arbeiten Sie in aufeinanderfolgenden Arbeitsschritten. Nach jeder Farbe muss der Stoff vollständig trocknen, bevor Sie mit der nächsten Farbe weitermachen.
  • Sie können die abgebundene Stelle nach dem Benutzen der ersten Farbe lösen oder dieselbe Stelle mit einer anderen Farbe erneut behandeln. So können Sie verschiedene Farben auf dem Stoff mischen.
  • Um noch präziser batiken zu können und einzelne Muster herauszuarbeiten, sollten Sie mit Batikwachs arbeiten. Legen Sie eine Schablone auf oder überlegen sich ein simples Motiv, dieses behandeln Sie vollständig mit Wachs. An diesen Stellen kann die Farbe nicht eindringen, der Stoff bleibt weiß.
  • Für einen tollen Farbverlauf gehen Sie so vor: Nehmen Sie sich den Mittelteil des T-Shirts vor und binden im unteren Bereich drei Stoffstücke ab. Tauchen Sie den Stoff nur mit dem letzten Drittel in das Farbbad ein. Wenn Sie den Stoff jetzt trocknen lassen, zieht die Farbe langsam nach oben, sodass ein schöner Verlauf entsteht. Nach dem Trocknen arbeiten Sie mit der Mitte des T-Shirts, verwenden Sie jetzt eine andere Farbe. Zum Schluss färben Sie die Oberseite des Stoffs ein.
  • Wenn Sie Kreise erreichen wollen, binden Sie ein kleines Stück zusammen. Für Rechtecke oder Karos falten Sie den Stoff zusammen und fixieren ihn mit Wäscheklammern.
Teilen: