Alle Kategorien
Suche

Barbarie-Ente zubereiten - ein Rezept

In den meisten deutschen Haushalten gibt es an Weihnachten als Festessen Geflügel. Egal ob Gans, Ente oder Pute, ob es ein Genuss wird, hängt schlussendlich von der Zubereitung ab. Hier ist die Vorgehensweise sehr unterschiedlich. Nachfolgend finden Sie ein Rezept für eine Barbarie-Ente, das auch Sie ganz einfach nachkochen können.

Richtig zubereitet ist eine Barbarie-Ente ein Genuss.
Richtig zubereitet ist eine Barbarie-Ente ein Genuss.

Zutaten:

  • Rezept für 6 Personen:
  • eine Barbarie-Ente, ca. 5kg
  • Äpfel
  • Zwiebeln
  • Zimt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tomatenmark
  • Öl
  • Kräuter der Provence
  • Zitronensaft

Aus Erfahrung werden Sie es wissen, dass eine Ente auch einiges an Fett enthält. Um eine perfekte Barbarie-Ente zu erhalten, sollten Sie bereits im Vorfeld alles überschüssige Fett entfernen. Dieses befindet sich immer an der Bauchöffnung. Aber auch die weitere Vorgehensweise wird Ihre Barbarie-Ente zusätzlich von überflüssigem Fett befreien.

    Eine Barbarie-Ente zuzubereiten ist gar nicht schwer

    Bei den angegebenen Zutaten wurde auf die Mengenangabe verzichtet, da die Füllung einer Barbarie-Ente immer unterschiedlich sein kann. Hier sollten Sie nach Augenmaß vorgehen. Auch bei der Marinade sollten Sie selber abschätzen, wie viel Sie benötigen, damit Sie die Ente komplett einpinseln können.

      1. Nehmen Sie die Barbarie-Ente und entfernen Sie die vorderen Teile der Flügel, da diese beim Braten austrocknen würden. Dann legen Sie die Ente auf den Rost des Backofens und schieben diesen in die unterste Schiene. Stellen Sie zusätzlich eine flache Schale mit Wasser darunter. Der Backofen sollte vorher auf 80 Grad vorgeheizt sein. Lassen Sie die Barbarie-Ente für eine Stunde im Backofen. Diese Vorbereitung dient dazu, dass sich das Fett unter der Haut löst und austreten kann. Die Schale fängt das überschüssige Fett auf.
      2. In der Zwischenzeit schneiden Sie Äpfel und Zwiebeln in grobe Stücke und beträufeln das Ganze mit etwas Zitronensaft, damit die Äpfel nicht braun werden. Stellen Sie die Füllung dann zur Seite.
      3. Aus Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence und Zitronensaft stellen Sie eine Marinade her, mit der die Barbarie-Ente später bepinselt wird.
      4. Wenn die erste Stunde um ist, nehmen Sie sie aus dem Backofen und heizen diesen auf 160 Grad auf. Wenn die Barbarie-Ente etwas abgekühlt ist, geben Sie die Füllung hinein. Zu dieser Füllung geben Sie noch etwas Zimt hinzu. Dies ergibt später einen feinen Geschmack.
      5. Geben Sie nun die Ente für eine weitere Stunde in den Backofen.
      6. Kurz vor Ablauf der Zeit heizen Sie den Backofen weiter hoch auf 180 Grad. Die Ente verbleibt dann für eine weitere Stunde im Backofen.
      7. Danach nehmen Sie sie aus dem Backofen und bestreichen sie mit der bereitgestellten Marinade. Den Backofen heizen Sie zwischenzeitlich auf 200 Grad auf. Nun kommt die Ente nochmals für eine Stunde in den Backofen. Wenn notwendig, füllen Sie zwischendurch nochmals Wasser in die Schale ein. Nach Ablauf der Zeit haben Sie eine knusprig zarte Barbarie-Ente zubereitet.
      Teilen: