Alle Kategorien
Suche

Bandscheibenvorwölbung - diese Übungen helfen

Wenn die Bandscheibe sich schmerzhaft bemerkbar macht, muss es nicht immer gleich ein Bandscheibenvorfall sein. Auch eine Bandscheibenvorwölbung kann Symptome wie Schmerzen und Bewegungseinschränkung mit sich bringen.

Bleiben Sie beweglich trotz Bandscheibenvorwölbung.
Bleiben Sie beweglich trotz Bandscheibenvorwölbung.

  Bandscheibenvorwölbung, so werden Sie wieder fit

  • Anders als bei einem Bandscheibenvorfall, bei dem der Kern der Bandscheibe nach außen austritt, ist bei einer Bandscheibenvorwölbung der äußere Ring der Bandscheibe noch intakt. Trotzdem können die Symptome ähnlich sein, denn die Bandscheibenvorwölbung kann durch die Raumforderung ähnlich wie ein Bandscheibenvorfall Schmerzen und Nervenreizungen verursachen.
  • Bei Kribbeln, Taubheitsgefühle oder ausstrahlende Schmerzen, die plötzlich oder schleichend eintreten, lässt sich ohne gründlichen ärztlichen Befund oftmals keine genaue Diagnose stellen.
  • Um zu verhindern, dass die Bandscheibenvorwölbung sich zu einem Vorfall weiterentwickelt ,ist eine frühzeitige Therapie notwendig, lassen Sie sich daher am besten vom Arzt Physiotherapie verordnen.
  • Begleitende Übungen können den Rücken entlasten und die Symptome rasch abklingen lassen.
  • Stellen Sie sich gerade hin, strecken Sie den Rücken nach hinten durch, soweit wie Sie es schaffen, die Hände können Sie unterstützend in die Lendenwirbelsäule legen. So entlasten Sie den Rücken und verbessern die Beweglichkeit.
  • Stabilisieren Sie Ihre Rumpfmuskulatur: Legen Sie sich in die Bauchlage, die Arme ausgestreckt und die Füße aufgestellt. Heben Sie nun abwechselnd einen Arm und das gegengesetzte Bein an, halten die Position für einen kurzen Moment und senken Arm und Bein dann wieder ab.
  • In Rückenlage: Stellen Sie die Beine auf, die Arme liegen neben dem Körper. Heben Sie nun Becken und unteren Rücken an, halten die Spannung einen Moment, dann senken Sie den Rücken langsam wieder.
  • Wichtig ist, dass Sie diese Übungen nur nach Absprache mit Ihrem Arzt durchführen. Sollten Sie nach den Übungen stärkere Schmerzen haben, dann sollten Sie davon absehen, eventuell sind diese dann nicht geeignet für Sie.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.