Alle ThemenSuche
powered by

Ischiasschmerzen - so können Sie sie lindern

Ischiasschmerz ist äußerst unangenehm, er beginnt in der Lendenwirbelsäule und reicht schließlich bis hinunter zum Fuß. Nehmen Sie die Schmerzen nicht auf die leichte Schulter, sondern werden Sie aktiv.

Weiterlesen

Mit der richtigen Therapie sind Sie bei Ischiasschmerzen schnell wieder fit.
Mit der richtigen Therapie sind Sie bei Ischiasschmerzen schnell wieder fit.

Wie Sie bei Ischiasschmerzen schnell wieder fit werden

  • Lumboischialgie oder Ischialgie ist die Fachbezeichnung für die Nervenreizung. Der Ischiasnerv (lat. Nervus Ischiadicus), der vom unteren Rücken bis in die Füße verläuft, wird in diesem Fall gedrückt oder gequetscht. Ursache ist oftmals eine Bandscheibenvorwölbung oder ein Bandscheibenvorfall, auch eine Blockade kann den Nerv reizen. In jedem Fall ist bei dieser Symptomatik ein Arztbesuch unumgänglich, um die Ursache abzuklären und die richtige Therapie zu finden. Wird der Nerv über eine längere Zeit gereizt, wird die Ischiassymptomatik schnell chronisch.
  • Die Ischiasschmerzen treten oft nach einer Bewegung auf, die gebückt durchgeführt wird, etwa schweres Heben, oftmals gekoppelt mit einer Drehung. Die Bandscheiben werden bei derartigen Bewegungen stark beansprucht, für gesunde Bandscheiben kein Problem, sind die Gelenkpuffer jedoch angegriffen, kann eine solche Bewegung reichen, um eine Vorwölbung oder einen Vorfall entstehen zu lassen. Tumore oder Entzündungen können den Nerv auch reizen, diese Ursachen sind jedoch eher selten.
  • Reflektorisch verspannt sich meist die Rückenmuskulatur. Um die Schmerzen zu lindern, hilft es oftmals schon, die Muskeln zu entspannen und zu lockern, beispielsweise mit lokaler Wärmeanwendung. Aber auch ein heißes Bad kann Wunder bewirken. Medikamente, die die Muskulatur entspannen wirken meistens auch entzündungshemmend, somit können Sie diese auch bei einer Ischiasreizung einnehmen, jedoch immer in Absprache mit Ihrem Arzt. Die Tabletten haben den Vorteil, dass Sie schneller wieder aktiv werden können, da die Bewegungen nicht mehr so stark schmerzen.
  • Entlasten Sie im akuten Stadium die Wirbelsäule, damit der gereizte Ischiasnerv sich etwas beruhigen kann. Probieren Sie aus, in welcher Position Sie schmerzfrei liegen können, vermeiden Sie jedoch das Hochlagern der Beine, dadurch wird der Nerv eher mehr gedrückt. Stattdessen probieren Sie aus, ob Sie sich flach auf den Bauch legen können, das entlastet. Idealerweise in eine leichte Hohlkreuzposition (mit einem Kissen unter dem Bauch), wenn Sie dies aushalten können. Der Beinschmerz sollte in dieser Position langsam weniger werden, wenn er jedoch zunimmt, ist die Position nicht zu empfehlen. Zu lange Bettruhe ist bei Rückenerkrankungen nicht zu empfehlen, daher sollten Sie möglichst schnell wieder aktiv werden und sich bewegen.
  • Aus dem Bereich der Naturheilkunde und Alternativmedizin gibt es einige Medikamente, um den Schmerz zu lindern, auch Akupunktur hilft nachweislich bei Rückenschmerzen. Um die Ursache des Ischiasschmerzes zu behandeln, kann auch ein Gang zum Osteopathen helfen.
  • Leidern Sie oft an Rückenschmerzen und Ischiasschmerzen, so sollten Sie sich Zeit nehmen und sich um Ihren Rücken kümmern. Lassen Sie sich Physiotherapie verordnen, besuchen Sie einen Rückenschulkurs und nehmen Sie Ihren Alltag kritisch unter die Lupe. Wo können Sie rückenfreundliche Lösungen finden? Beispielsweise lässt sich der Arbeitsplatz oftmals rückenschonend umorganisieren. Stühle, Betten und Auto sollten so gestaltet werden, dass der Rücken möglichst aufrecht gehalten werden kann. Außerdem ist regelmäßiger Sport wichtig für einen gesunden Rücken.

Teilen:

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Tennisarm - Therapie und schmerzlindernde Übungen
Jasmin Müller
Gesundheit

Tennisarm - Therapie und schmerzlindernde Übungen

Auch wenn es so klingt: Mit exzessivem Tennisspielen hat die schmerzhafte Reizung der Ansatzsehnen der Unterarmmuskulatur nichts zu tun. Überlastung oder ungewohnte Bewegungen …

Ähnliche Artikel

Drei Übungen für den Lendenwirbelbereich
Dr. med. Heiko Geisheimer
Gesundheit

Drei Übungen für den Lendenwirbelbereich

Die Wirbelsäule des Menschen hat als sogenanntes Achsorgan eine wichtige Funktion bei der Stabilisierung der aufrechten Haltung. Darüber hinaus muss sie aber auch die nötigen …

Rückenmuskulatur trainieren - so geht´s
Markus Maria Renz
Sport

Rückenmuskulatur trainieren - so geht's

Egal ob Sie Sportler oder Beamter mit Rückenbeschwerden sind. Das Training und die Ausführung der richtigen Übungen werden Ihre Rückenmuskulatur stärken und Ihnen zu einem …

Schmerzhafte Sakralgelenke können einen Bandscheibenvorfall vortäuschen.
Edith Leisten
Gesundheit

Sakralgelenk schmerzt - was tun?

Rückenbeschwerden sind ein häufiges Problem, von dem rund 80 % aller Menschen im Laufe ihres Lebens wenigstens einmal betroffen sind. Das Symptom Rückenschmerz kann jedoch eine …

Rückenübungen mit Theraband - drei Übungen
Theresa Schuster
Sport

Rückenübungen mit Theraband - drei Übungen

Ihr Rücken schmerzt nach einem langen Arbeitstag im Büro? Dann sind kräftigende Rückenübungen mit dem Theraband die passenden Lösung für Sie. Diese Rückenübungen können Sie …

Im Notfall bei Ischias zum Neurologen
Margarete Link
Gesundheit

Ischias - Hilfe im Notfall

Eine falsche Bewegung und schon war es um Sie geschehen. Ihr Rücken hat sich durch die falsche Bewegung verspannt und schmerzt nun fürchterlich - der Ischias schmerzt nun …

Gegen Ischiasschmerzen helfen auch alte Hausmittel.
Christoph Eydt
Gesundheit

Ischias - was tun, wenn der Nerv klemmt?

Rückenschmerzen haben häufig mit dem Ischiasnerv zu tun. Dieser wird aufgrund eines Bandscheibenvorfalls eingeklemmt und löst heftige Schmerzen aus, die zur Bewegungslosigkeit …

Schon gesehen?

Übungen bei Ischiasschmerzen - Anleitung
Fanni Schmidt
Gesundheit

Übungen bei Ischiasschmerzen - Anleitung

Sie schießen meist plötzlich vom Gesäß bis hinunter ins Bein: Die Ischiasschmerzen. Oftmals ist die Ursache ein Bandscheibenvorfall, bei dem der Ischiasnerv eingeklemmt wird. …

Das könnte sie auch interessieren

Wer seine Brust regelmäßig abtastet, kann ungewöhnliche Veränderungen erkennen – und rasch handeln
Yvonne Willibald
Gesundheit

Brust spannt - Ursachen, Symptome & Therapie

Fast jede Frau kennt das: Die Brust spannt, zieht oder schmerzt. Fühlt sich zudem das Gewebe beim Tasten auch noch knotig an, denken viele sofort an Brustkrebs. Doch keine …

Die Verödung von Besenreisern führt zu sehr guten Ergebnissen.
Edith Leisten
Gesundheit

Besenreiser - wie Sie am besten vorbeugen

Besenreiser haben an sich zwar keinen Krankheitswert, werden aber als kosmetisch störend empfunden. Überwiegend sind Frauen davon betroffen, insbesondere nach einer …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt
Gesundheit

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …