Alle Kategorien
Suche

Balkenmäher richtig verwenden

Ein Balkenmäher ist besonders fürs Mähen von sehr langem Gras geeignet. Im Gegensatz zum Rasenmäher werden die Halme nicht zerkleinert.

Ein Balkenmäher schafft auch langes Gras.
Ein Balkenmäher schafft auch langes Gras.

Balkenmäher kommen oftmals auf extensiv bewirtschafteten Grünflächen zum Einsatz. Der Vorteil liegt nämlich darin, dass auch sehr langes Gras problemlos gemäht werden kann. Das Mähen mit einem Balkenmäher ist nicht besonders schwer. Aufwendig ist allerdings die Wartung des Mähbalkens.

So verwenden Sie einen Balkenmäher

  1. Moderne Balkenmäher sind meistens mit einem sogenannten Doppelmessermähwerk ausgestattet. Das Mähwerk besteht aus dem sogenannten Unter- und Obermesser. Das Untermesser besteht aus feststehenden Messerklingen. Das Obermesser wird angetrieben und dabei horizontal hin und her bewegt. Dadurch werden die Grashalme sauber abgeschnitten.
  2. Bevor Sie mit dem Balkenmäher mähen, müssen Sie den Messerbalken mit Schmierfett schmieren, damit es nicht zum schnellen Verschleiß der beweglichen Teile führt.
  3. Das Spiel des Obermessers müssen Sie korrekt einstellen. Dazu ist der Messerbalken mit verstellbaren Führungsplatten ausgestattet. Das Obermesser sollte weder seitliches noch vertikales Spiel haben. Trotzdem muss es sich leicht bewegen lassen. Es ist auf jeden Fall etwas Geduld gefragt, bis man es exakt eingestellt hat.
  4. Ein Balkenmäher wird im Grunde genommen nur dann gebraucht, wenn Grünfutter für Tiere benötigt wird oder falls extensiv genutzte Grünflächen vom übermäßigen Bewuchs befreit werden sollen. Für die normale Rasenpflege ist ein Balkenmäher nicht geeignet.
  5. Sie möchten schnell den Rasen mähen, doch das Gras ist bereits sehr lang? Mit der …

  6. Der eigentliche Mähvorgang ist recht einfach. Die meisten Balkenmäher sind nämlich mit einem Radantrieb ausgestattet. Das heißt; Sie fahren mit dem Balkenmäher zu der Fläche, die Sie mähen wollen. Dann schalten Sie den Messerantrieb ein und beginnen mit dem Mähen.
  7. An Bäumen oder ähnlichen Hindernissen müssen Sie allerdings etwas vorsichtig sein. Das Obermesser bewegt sich nämlich seitlich über den Mähbalken hinaus. Bei einer Berührung mit einem Hindernis kann es dadurch zu einem Schaden am Mähwerk führen.
  8. Ein Balkenmäher zerkleinert das Gras nicht. Deshalb ist es erforderlich, dass Sie das Schnittgut nach dem Mähen entfernen.
Teilen: