Alle Kategorien
Suche

Hohes Gras mähen

Sie möchten schnell den Rasen mähen, doch das Gras ist bereits sehr lang? Mit der richtigen Ausrüstung können Sie auch hohes Gras leicht mähen.

Nachdem Sie das hohe Gras gekürzt haben, können Sie den Rasen wie gewohnt mähen.
Nachdem Sie das hohe Gras gekürzt haben, können Sie den Rasen wie gewohnt mähen.

Hohes Gras - Vorbereitungen

Hohes Gras in Ihrem Garten zu mähen, geht am einfachsten mit einem Balkenmäher, Kreiselmäher oder Hochgrasmäher. Der Balkenmäher ist bestens für das Mähen von großen Rasenflächen geeignet und schneidet das Gras nur einmal ohne dieses zu zerkleinern. Der Kreiselmäher arbeitet mit einem Teller zum Kürzen des Rasens und der entstandene Schnitt ist sauberer als der des Balkenmähers.

Der Hochgrasmäher ist ein kompakter Aufsitzmäher mit einem sehr tiefen Radstand und großer Schnittbreite. Außerdem hat dieser keinen Fangkorb, sodass das Gras auf dem Rasen liegen bleibt und somit gleich als Rasendünger verwendet werden kann. Dies können Sie mit den anderen Mähern nur dann, wenn Sie den Fangkorb entfernen. Entscheiden Sie sich für das Mulchen belassen Sie das abgemähte Gras für den Rest des Tages auf der Rasenfläche, bevor Sie am Abend mit einem Rechen sorgfältig zusammenrechen.

Sofern Sie nur über einen herkömmlichen Rasenmäher verfügen, kürzen Sie das hohe Gras, bevor Sie mit dem Mähen beginnen. Dazu empfiehlt sich eine Motorsense oder ein Rasentrimmer. Wenn Sie sehr hohes Gras haben, müssen Sie eine Motorsense kaufen oder ausleihen, elektrische Sensen reichen meist nicht aus. Greifen Sie optimalerweise auf einen kostengünstigen Rasentrimmer zurück.

Fahren Sie zunächst vorsichtig mit der Motorsense oder dem Trimmer über das Gras und kürzen den Rasen auf die entsprechende Höhe. Das Gras sollte nun so hoch sein, dass ein herkömmlicher Elektrorasenmäher in der Lage ist, das Gras auf die gewünschte Höhe zu mähen. Entsprechend sollte das Gras höchstens 15 Zentimeter hoch sein.

Hohes oder gekürztes Gras mit dem Rasenmäher mähen

Nach dem ersten Kürzen des Rasens können Sie beginnen zu mähen. Wenn Sie in Besitz eines Benzinrasenmäher sind, können Sie direkt mit dem Mähen beginnen, ohne das Gras vorher zu kürzen. So gehen Sie mit einem Elektrorasenmäher vor:

  1. Schnittgut zusammenrechen. Nach dem Kürzen des Rasens, rechen Sie das Schnittgut mit einem Rechen zusammen. Wenn Sie die langen Halme liegen lassen, können Sie die Wiese nicht richtig mit dem Rasenmäher bearbeiten.
    Bild -1
  2. Auffangklappe entfernen. Entfernen Sie die Auffangklappe, wenn Sie sehr hohes Gras mähen, da diese lange Grashalme in der Regel nicht richtig aufnimmt. Nun haben Sie wieder die Möglichkeit, den Rasen zu mulchen oder das Gras gleich zusammenzurechen.
    Bild -1
  3. Rasenmähen. Fahren Sie die Wiese nun mit dem Elektrorasenmäher ab, um die gewünschte Höhe zu erreichen.
    Bild -1
  4. Alternativ Benzinrasenmäher verwenden. Sofern Sie in Besitz eines leistungsstarken Benzinrasenmäher sind, erleichtert Ihnen das die Arbeit. Durch den starken Motor sind diese in der Lage, sehr hohes Gras problemlos zu kürzen.
    Bild -1
  5. Höhe einstellen. Stellen Sie Ihren Benzinrasenmäher an der Seite auf eine gewünschte Höhe ein. Dann müssen Sie den Rasen vorher nicht durch einen Rasentrimmer kürzen, sondern beginnen direkt mit dem Rasenmähen.

Ab einer bestimmten Höhe können Sie Ihr Gras nicht problemlos mähen. Dafür müssen Sie das hohe Gras zuvor kürzen oder einen speziellen Benzinrasenmäher verwenden. Andernfalls wird dadurch Ihr Rasenmäher beschädigt und der Rasen verunstaltet.

Teilen: