Alle Kategorien
Suche

Augenentzündung mit Hausmitteln lindern

Eine Augenentzündung kann durch Bakterien, Viren, durch Allergien oder Zugluft entstehen. Die Augen sind gerötet, brennen, jucken und tränen. Hausmittel können bei Augenentzündungen helfen.

Gegen eine Augenentzündung können Sie mit Hausmitteln vorgehen.
Gegen eine Augenentzündung können Sie mit Hausmitteln vorgehen.

Was Sie benötigen:

  • Kamillentee
  • Augentrost

So gehen Sie mit Hausmitteln gegen Augenentzündungen vor

  • Das bekannteste Hausmittel gegen Augenentzündungen sind Kompressen mit Kamillentee. Am einfachsten können Sie diese Kompressen herstellen, wenn Sie Kamillenteebeutel aufbrühen und die benutzten Kamillenteebeutel abkühlen lassen und auf die geschlossenen Augen legen.
  • Sehr wirkungsvoll gegen Augenentzündung sind auch Kompressen mit Augentrost. Bereiten Sie einen Tee aus einem gehäuften Teelöffel Augentrost und 200 ml (= ein Becher) kochendem Wasser. Nach 10 Minuten ziehen lassen, sieben Sie die Kräuter ab. Tauchen Sie ein sauberes Baumwolltuch in den Tee und drücken Sie es leicht aus. Legen Sie das Tuch auf Ihre geschlossenen Augen. Wiederholen Sie diese Anwendung mehrmals täglich.
  • Waschen Sie Ihre Hände bevor und nachdem Sie Ihre Augen berühren, denn Augenentzündungen entstehen häufig durch Infektionen und sind übertragbar.

Entzündung des Auges - wann Sie zum Arzt gehen sollten

  • Wenn Ihre Augenentzündung nach 3 - 4 Tagen nicht besser werden sollte, suchen Sie bitte Ihren Augenarzt auf.
  • Auch wenn Ihre Augenentzündung sich verschlimmert und die Augen stark schmerzen oder anfangen zu eitern, sollten Sie zum Arzt gehen.
  • Ihr Arzt wird Ihnen gegen die Augenentzündung wahrscheinlich Augentropfen verordnen, eventuell mit Antibiotika.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.