Alle Kategorien
Suche

Antrittsschnelligkeit trainieren - so geht's

Die Antrittsschnelligkeit beim Laufen bezeichnet die Beschleunigungsfähigkeit aus dem Stand heraus. Vor allem im Fußball spielt die Antrittsschnelligkeit eine herausragende Rolle, da kurze Antritte und Sprints von wenigen Metern hier die Regel sind. Um ein guter Fußballspieler zu werden, sollten Sie daher ein besonderes Augenmerk darauf legen, Ihre Antrittsschnelligkeit zu trainieren. Dabei können Sie sich verschiedene Methoden zu Nutze machen.

Besonders im Fußball spielt das Trainieren der Antrittsschnelligkeit eine zentrale Rolle.
Besonders im Fußball spielt das Trainieren der Antrittsschnelligkeit eine zentrale Rolle.

So gelingen Übungen für Antrittsschnelligkeit

  • Bevor Sie mit dem Trainieren der Antrittsschnelligkeit beginnen, sollten Sie sich zur Vermeidung von Verletzungen gründlich aufwärmen und dehnen.
  • Damit das Trainieren der Antrittsschnelligkeit so effektiv wie möglich ist, sollten Sie immer so intensiv und kraftvoll wie möglich trainieren.
  • Sobald Sie ermüden, sollten Sie daher eine Pause zur Erholung einlegen, um anschließend wieder mit maximalem Einsatz weiterzutrainieren. 

So trainieren Sie Ihren Antritt

  • Eine wirkungsvolle Methode zum Trainieren der Antrittsschnelligkeit ist es, aus dem Stand heraus kurze Sprints an Steigungen oder auch Treppenstufen einzulegen.
  • Wenn Sie einen Trainingspartner haben, können Sie Ihre Antrittsschnelligkeit auch wunderbar zusammen trainieren. Dazu gibt Ihnen Ihr Partner einen Gegendruck, von dem Sie sich durch das Antreten lösen müssen.
  • Auf diese Weise lernen Sie besonders gut, Ihre Antrittsschnelligkeit zu trainieren, indem Sie beim Antreten auf gezielte und kraftvolle Weise Druck ausüben.
  • Empfehlenswert ist es auch, die Antrittsschnelligkeit zu trainieren, indem Sie aus einem langsamen Lauf heraus einen Richtungswechsel einlegen und dabei besondere Aufmerksamkeit auf den Antritt legen.
    Teilen: