Alle Kategorien
Suche

Schnellkrafttraining für Fußball - so gelingt's

Sie haben immer öfter das Gefühl, dass Sie Ihren Gegnern beim Fußball nicht hinterherkommen und dass diese immer einen Schritt schneller sind als Sie? Da hilft nur eines: Schnellkrafttraining. Das ist zwar sehr anstrengend und stupide, aber es ist sehr effektiv.

Schnellkraft optimal trainieren.
Schnellkraft optimal trainieren.

Diese Dinge müssen Sie beim Schnellkrafttraining beachten

Zu Beginn eines jeden Schnellkrafttrainings beim Fußball müssen Sie sich natürlich richtig aufwärmen, damit die Muskulatur auf Hochtouren läuft und Sie sich keine Zerrungen oder ähnliches zuziehen.

  • Laufen Sie dazu also einige Runden in lockerem, aber zum Ende hin gesteigertem Tempo. Dehnen Sie sich nach dem etwa 5-minütigen Laufen gut, vor allem Oberschenkel und Waden sollten richtig warm gemacht sein.
  • Beim Schnellkrafttraining kommt es auch darauf an, dass Sie Ihren Antritt verbessern. Dies gelingt Ihnen nur dann, wenn Sie kleine, effektive Schritte machen. So sind Sie sehr beweglich und haben einen schnellen Antritt. Achten Sie also beim Schnellkrafttraining im Fußball immer auf die kleinen Schritte, vor allem beim Antritt.
  • Neben der kraftvollen Beinbewegung, ist auch der Einsatz der Arme und des gesamten Oberkörpers nicht zu unterschätzen. Die Arme sollten Sie seitlich, aber in gleicher Richtung zu Ihren Beinen bewegen, der Oberkörper ist beim Antritt sehr gebeugt und richtet sich erst nach einigen Schritten auf. Beachten Sie diese Punkte beim Schnellkrafttraining und versuchen Sie diese zu automatisieren.

So bekommen Sie Schnellkraft fürs Fußballspiel

Wenn Sie sich gut warm gemacht haben, können Sie mit dem Schnellkrafttraining für Fußball beginnen. Am besten ist es aber, wenn Sie zu Beginn des Schnellkrafttrainings noch keine 100 % geben, sondern erst nach 1-2 Übungen.

    1. Zuerst machen Sie für das Schnellkrafttraining einige Übungen ohne Fußball. Sie brauchen dazu eine Strecke von etwa 30 m. Stellen Sie nun Hütchen im Abstand von etwa 7 m auf, wobei das erste nach 2 m steht.
    2. Nun beginnen Sie mit Sprints, die Sie nach Belieben für das Schnellkrafttraining variieren können. Wichtig ist nur, dass Sie bis zum ersten Hütchen kleine Schritte machen und der Oberkörper noch gebeugt ist. Sie können nun die Runden so gestalten, dass Sie beispielsweise fünf Mal zum ersten Hütchen sprinten, dann zum nächsten, etc. Oder Sie laufen in einer Runden alle Hütchen ab und machen dann kurz Pause.
    3. Machen Sie zwischen den Übungen immer wieder kleinere Pausen, in denen Sie auslaufen können und sich von der Anstrengung etwas regenerieren.
    4. Um die Schnellkraft näher am Fußballspiel zu trainieren, stehen zwei Spieler hintereinander, wobei der vordere Spieler den Ball hat. Dieser dribbelt mit dem Ball und spielt ihn dann nach einiger Zeit etwa 10 m nach vorne. Genau in diesem Moment muss der hintere Spieler hinter dem Ball her sprinten und dann ins Dribbling übergehen, um nun dem Hintermann den Ball wieder vorzuspielen.
    5. Auch eine tolle Übung für das Schnellkrafttraining im Fußball ist, zwei Spieler gegeneinander antreten zu lassen. Ein Dritter bringt dann den Ball ins Spiel und beide Spieler müssen in vollem Tempo auf den Ball zu laufen. Wenn ein Spieler am Ball ist, muss er versuchen ein Tor zu schießen und gegebenenfalls den anderen Spieler dabei auszuspielen. Hauptaugenmerk sollte hierbei aber auf dem Startsprint liegen.
    Teilen: