Alle Kategorien
Suche

Anleitung - Ukulele stimmen

Die Ukulele ist ein einzigartiges Instrument, das immer wieder Staunen bei den Zuhörern hervorruft: "Unglaublich, was so eine kleine Gitarre alles kann". Aber die Ukulele ist keine kleine Gitarre, sondern ein Instrument für sich. Anders als sein großer Bruder hat die Gitarre nur 4 Saiten und wird daher auch anders gestimmt. Ist man mit der Ukulele noch nicht so vertraut, kann eine kleine Anleitung zum Stimmen äußerst hilfreich sein.

Eine Ukulele kann auf unterschiedliche Arten gestimmt werden.
Eine Ukulele kann auf unterschiedliche Arten gestimmt werden.

Was Sie benötigen:

  • Stimmgabel oder
  • Elektronisches Stimmgerät
  • eventuell Schraubenzieher

So stimmen Sie Ihre Ukulele

  • Wenn Sie bereits im Stimmen geübt sind, können Sie Ihre Ukulele einfach mithilfe einer Stimmgabel stimmen und mit dem A beginnen. Für andere ist ein elektronisches Stimmgerät hilfreich, mit dem Sie jeden Ton einzeln genau bestimmen können. Versuchen Sie allerdings, von Zeit zu Zeit auf das Stimmgerät zu verzichten, um Ihr Gehör zu trainieren.
  • Wenn Sie neue Saiten auf die Ukulele aufziehen, müssen Sie diese zu Beginn immer wieder etwas nachziehen, da die Saiten die Spannung nicht auf Anhieb halten können. Damit die Stimmung beim Vorspielen auch stimmt, sollten Sie nach dem Aufziehen der Saiten auf die Ukulele am besten eine Woche warten, bevor Sie mit dem Spielen beginnen.
  • Bei ganz neuen Ukulelen kann es manchmal auch passieren, dass sich die Wirbel ein bischen zurückdrehen. Sollte dies der Fall sein, müssen Sie die Wirbel der Ukulele mit einem Schraubenzieher ein kleines Stück nachziehen.
  • Eine Ukulele lässt sich auf verschiedene Arten stimmen. Bei uns ist die sogenannte „Soprano D-Stimmung“ am gängigsten. Die Seiten werden dabei auf A-D-Fis-H gestimmt. Um sich die Reihenfolge zu merken, hilft Ihnen bestimmt die lustige Eselsbrücke „Alle dummen Fisch hüpfen“.
  • Außerdem gibt es noch die sogenannte „Soprano C-Stimmung“, bei der die vier Seiten der Ukulele auf G-C-E-A gestimmt werden. Die Stimmung ist damit einen ganzen Ton tiefer als im ersten Fall. Man spricht hier manchmal auch von der „hawaiianischen“ Stimmung. Während die erste Stimmung (Soprano D) vor allem für Europa typisch ist, ist die hawaiianische oder Soprano C-Stimmung eher in den angelsächsischen Ländern verbreitet. Sie wird dort vor allem für die Tenor-Ukulele benutzt.
  • Hinweis: Sollten Sie eine Ukulele besitzten, die etwas größer ist als die meisten, handelt es sich dabei wahrscheinlich um eine Bariton-Ukulele. Diese wird noch einmal anders gestimmt, nämlich auf D-G-H-E. Dabei handelt es sich um eine G-Stimmung.

  • Teilen: