Alle Kategorien
Suche

Alkoholfahne vermeiden - so gelingt's

Wenn Sie gerne feiern, lässt sich nur in den wenigsten Fällen der Alkoholkonsum vermeiden. Dennoch sollten Sie Ihren Alkoholkonsum aus gesundheitlichen Gründen immer im Auge behalten. Sobald Sie Alkohol getrunken haben, lässt sich die Alkoholfahne nicht mehr vermeiden. Es gibt ein paar gute Mittel, wie Sie den unangenehmen Geruch aber fast verschwinden lassen können.

Alkohol verursacht schlechten Atem.
Alkohol verursacht schlechten Atem. © ingo_anstötz / Pixelio

So vermeiden Sie morgens die Alkoholfahne

Der Alkohol setzt sich in Ihrem gesamten Körper fest und gibt seinen Geruch über Ihren Mund, den Magen und Ihren Poren ab.

  • Trinken Sie zwischen den alkoholischen Getränken ein Glas Wasser. Das sorgt dafür, dass Sie morgens keinen Kater haben und Ihr Flüssigkeitshaushalt in Ihrem Körper wird wieder reguliert.
  • Vor dem Schlafengehen und sofort nach dem Aufwachen sollten Sie ebenfalls eine ganze Flasche Wasser trinken.
  • Gehen Sie nach dem Aufstehen umgehend zum Duschen. Denn gründliches Duschen reinigt die Poren und Sie vermeiden übermäßigen Geruch.
  • Putzen Sie sich gründlich die Zähne. Reinigen Sie besonders die Backenzähne und die Zahninnenseiten.
  • Vergessen Sie nicht Ihre Zunge mit der Zahnbürste zu reinigen. Hier setzen sich die Gerüche gerne fest die eine Alkoholfahne verursachen.

Weitere Hilfsmittel, um die Alkoholfahne zu mildern

  • Nach der Nacht, gleich nach der Dusche sollten Sie ordentlich frühstücken. Der Alkoholgeruch steigt aus dem Magen nach oben. Wenn Sie ein gutes Frühstück mit Brot, Eiern, Speck und frischem Obst hatten, wird der Restalkohol aufgesaugt und der Geruch kann nicht so einfach nach oben steigen.
  • Trinken Sie frische Milch und essen Sie etwas frische Petersilie.
  • Lutschen Sie Pfefferminzbonbons, Kaugummis und trinken Sie frischen Pfefferminztee.
  • Als Ergänzung können Sie Chlorophyll-Tabletten aus der Apotheke kaufen. Diese Tabletten beseitigen schlechten Atem.
  • Wenn Sie unbedingt Alkohol trinken möchten, sollten Sie zu Wodka oder Mischgetränken greifen. Wodka wird sehr gut destilliert und enthält somit keine Begleitstoffe. So können Sie eine Alkoholfahne am nächsten Tag vermeiden. Bier und Wein setzen sich wirklich hartnäckig im Körper fest und diese Gerüche können Sie nur schwer wieder loswerden.
Teilen: