Was Sie benötigen:
  • Saugglocke
  • spezielle Drahtbürste
  • Backpulver und Essig
  • Cola und Mentos
  • Spülmittel und kochendes Wasser

Gegenmaßnahmen, falls der Abfluss verstopft ist

Bevor Sie professionelle Hilfe holen, können Sie bei kleineren Verstopfungen erst einmal selber versuchen, diese zu lösen. Allerdings gibt es Abflüsse und Siphons, die teilweise ziemlich verwinkelt sind, sodass hier ein Profi mit entsprechendem Werkzeug ran muss.

  • Eine Möglichkeit, eine Verstopfung zu lösen, bietet der sogenannte Pümpel, eine Saugglocke. Wenn Sie diese Saugglocke zum Einsatz bringen wollen, müssen Sie zuerst den Überlauf, falls vorhanden, evtl. mit einem nassen Tuch verschließen. Geben Sie dann eine Tasse warmes Wasser und Seife oder Spülmittel in den total verstopften Abfluss. Nun setzen Sie die Saugglocke so an, dass sie den Abfluss vollständig abdeckt. Füllen Sie dann so viel Wasser in das Becken oder die Wanne, dass die rote Saugglocke komplett mit Wasser bedeckt ist. Durch mehrmaliges schnelles Hochziehen und Herunterdrücken der Glocke sollte sich nun die Verstopfung lösen.
  • Eine interessante Alternative zur Saugglocke ist eine spezielle Drahtbürste in Form einer Toilettenbürste. Diese Bürste verfügt über feine, flexible Drahtstifte, die bis tief in den Siphon versenkt werden können, allerdings nur, wenn der Siphon nicht zu verwinkelt ist. Um den Abfluss damit von Verstopfungen oder Kalkablagerungen zu befreien, müssen Sie die Drahtbürste kräftig hin- und herziehen.

Hausmittel gegen ein total verstopftes Abflussrohr

  • Bewährte Hausmittel für Abflüsse, die total verstopft sind, sollen Backpulver und Essig sein. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, zumal Sie hier sicher nichts falsch machen können. Geben Sie 4 Esslöffel von dem Backpulver in den Abfluss und danach eine halbe Tasse Essig. Sobald sich der Essig mit dem Backpulver verbindet, ist ein Sprudelgeräusch zu hören. Erst wenn dieses Geräusch verstummt ist, können Sie mit heißem Wasser nachspülen.
  • Zwei weitere Hausmittel für einen total verstopften Abfluss sollen Cola und Mentos sein. Um das auszuprobieren, geben Sie von den Mentos 2 bis 3 Stück direkt vor die Verstopfung in den Abfluss. Falls ein Überlauf vorhanden ist, verschließen Sie diesen wieder mit einem nassen Tuch. Geben Sie nun etwa 1 Liter Cola in den Abfluss und verschließen Sie ihn sofort mit dem entsprechenden Stöpsel, ansonsten könnte die Cola möglicherweise samt Abflussinhalt herausspritzen. Durch den entstehenden Druck soll die Verstopfung gelöst und der Abfluss frei werden.
  • Spülmittel in Verbindung mit kochendem Wasser soll ebenfalls hilfreich sein. Geben Sie dazu ein paar Spritzer Spülmittel in den Abfluss und lassen Sie es kurz einwirken. Bringen Sie in der Zwischenzeit etwa 1,5 Liter Wasser zum Kochen und schütten Sie es nach und nach in den Abfluss. Ist der Wasserkocher leer, sollten Sie das Ganze noch mal wiederholen, also wieder Spülmittel rein und kochendes Wasser nachgießen.

Wenn das alles nicht geholfen hat, hilft nur noch ein Rohrreiniger aus dem Handel oder ein professioneller Dienstleister. Diesen sollten Sie auf jeden Fall holen, wenn die Verstopfung hartnäckiger ist als angenommen und mit Hausmitteln und handelsüblichen Reinigern nicht zu entfernen ist.