Alle Kategorien
Suche

Abwasserleitung verstopft - so lösen Sie dieses Problem

Eine verstopfte Abwasserleitung kommt in jedem Haushalt hin und wieder vor. Darin sammeln sich vor allem Haare, aber auch Lebensmittelreste oder andere Verunreinigungen. Diese Verstopfung können Sie mit verschiedenen Methoden wieder lösen, damit das Wasser wieder ungehindert abfließen kann.

Pümpel helfen bei verstopften Abwasserleitungen.
Pümpel helfen bei verstopften Abwasserleitungen. © Benjamin Klack / Pixelio

Eine kleine Verstopfung in Ihrer Abwasserleitung können Sie meist allein beheben. Bei größeren Problemen, die sich mit den nachfolgenden Methoden nicht beseitigen lassen, ist dagegen die Hilfe eines Installationsbetriebes gefragt, der in der Regel über eine Kamera verfügt, mit der er der Ursache des Problems auf den Grund gehen kann.

Verstopfte Abflüsse mechanisch reinigen

  • Oft sitzt die Verstopfung der Abwasserleitung im Siphon direkt unter dem Waschtisch. Dann ist es am einfachsten, wenn Sie das Siphon abschrauben und gründlich reinigen. Meist benötigen Sie eine Zange, um die Verschraubung zu lösen. Achten Sie in diesem Fall darauf, dass Sie ein Tuch zwischen Zange und Verschraubung legen, damit Sie das Chrom nicht verkratzen. Das Siphon können Sie mit einem Lappen von Hand reinigen, festsitzende Verschmutzungen lösen sich, wenn Sie die Rohre eine Weile in eine Reinigungslösung einlegen. Kalk lässt sich am einfachsten mit Essig oder einem Kalklöser aus dem Handel entfernen.
  • Saugglocken, sogenannte Pümpel oder Pömpel, eignen sich besonders gut für die Dusche und die Wanne, wo Sie nicht so leicht an die Abwasserleitung kommen. Sie bestehen aus einem Stiel aus Holz und einer Gummiglocke. Diese Saugglocke setzen Sie auf den verstopften Abfluss und drücken ihn mehrmals herunter, damit eine Saugwirkung entsteht, die die Verstopfung löst. Dies funktioniert am besten, wenn Sie den Überlauf mit einem Lappen verschließen und genügend Wasser über dem verstopften Abfluss steht, damit sich unter der Saugglocke keine Luft mehr befindet. Lassen Sie daher, wenn nötig, noch etwas Wasser in die Wanne laufen.
  • Auch mit einer Reinigungsspirale oder einem Reinigungsschlauch können Sie eine verstopfte Abwasserleitung reinigen. Die Spirale wird von Hand oder durch einen Motor bis zur Verstopfung im Abfluss gedreht, der Rohrreinigungsschlauch wird durch Wasserdruck durch den Abfluss befördert und löst die Verstopfung durch einen kräftigen Wasserstrahl.

Die Abwasserleitung mit Rohrreinigern säubern

  • Rohrreiniger zur Reinigung von verstopften Abwasserleitungen bekommen Sie in flüssiger Form, als Pulver oder Granulat. Sie lösen die Verstopfung, indem Sie mit dem Wasser chemisch reagieren.
  • Solche Reiniger sollten Sie genau dosieren, damit Sie keine Schäden an den Rohren verursachen. Besonders die Granulate können bei einer Überdosierung leicht verklumpen und machen dann die Verstopfung nur noch schlimmer. Achten Sie aber auch auf Ihre eigene Gesundheit und verwenden Sie diese Reiniger äußerst vorsichtig und nur bei guter Belüftung.
  • Weniger schädlich sind biologische Rohrreiniger mit Enzymen. Bei ihnen dauert es allerdings länger, bis sie die Verstopfung in der Wasserleitung lösen, deshalb können Sie diese am besten abends verwenden und über Nacht einwirken lassen.
Teilen: