Alle Kategorien
Suche

40 Fehler, die Männer beim Sex machen - Bedürfnisse abstimmen

40 Fehler! So viele, denken manche. Im Gegenteil: 100 Fehler, die Männer beim Sex machen, ließen sich leicht auflisten. Es gibt mehr schlechten Sex, als die meisten zugeben, und zu wenige haben sich den weisen Grundsatz zu eigen gemacht: Lieber gar keinen Sex als schlechten Sex.

40 Fehler können Männer leicht beim Sex machen und mit dem Kuss fängt es an.
40 Fehler können Männer leicht beim Sex machen und mit dem Kuss fängt es an.

40 Fehler des starken Geschlechts bei körperlicher Liebe

  1. Sie haben es zu eilig. Nehmen Sie sich Zeit.
  2. Sie küssen den Mund der Frau nicht. Sie berühren nicht ihr Gesicht mit den Lippen.
  3. Sie kosten das Vorspiel nicht aus. Sie gehen zu schnell zur Sache.
  4. Sie ziehen die Frau zu schnell aus. Genießen Sie das wie eine Art Striptease.
  5. Sie genießen das Ausziehen der Frau nicht. Schauen Sie ihr dabei zu.
  6. Sie lassen der Frau nicht den Vortritt. Ladies first, auch hierbei.
  7. Die Frau gerät in Stress. Sie setzten sie unter Druck, doch nur ja endlich zu kommen.
  8. Ein Mann versteht nicht, dass der Höhepunkt nicht alles beim Sex ist. Es geht nicht nur um die "Hauptsache Orgasmus".
  9. Ein Mann versteht die Unterschiede zwischen seinem Orgasmus und dem der Frau oft nicht. Er kennt nicht die von seiner sich unterscheidenden Erregungskurve der Frauen.
  10. Sie legen es unbedingt auf einen gemeinsamen Höhepunkt an. Ist der erreicht, glauben Sie ihren "Job" getan zu haben.
  11. Sie betreiben Sex (zu sehr) als Sport. Sie wollen dabei Kalorien verbrennen.
  12. Sie trinken Alkohol. Sie nehmen (zu viele) Drogen.
  13. Sie lassen sich nicht von der Frau in Ihrem ganzen Wesen und Sein berauschen. Das muss man/Mann auch dabei können.
  14. Sie riechen schlecht. Sie übertünchen Ihren schlechten Geruch mit einem billigen Parfüm.
  15. Sie haben sich nicht gewaschen. Sie haben keine saubere Kleidung an.
  16. Sie denken an eine andere Frau dabei. Sie denken am mehrere andere Frauen dabei.
  17. Sie denken an eine andere Frau und einen anderen Mann dabei. Sie reden von anderen.
  18. Sie reden zu viel beim Sex. Sie erzählen Unsinn.
  19. Sie stöhnen zu laut. Sie geben zu künstlich wirkende Laute von sich. 
  20. Sie merken nicht, wenn die Frau vielleicht zärtliche Bedürfnisse hat. Sie sind nicht empfänglich genug dafür, dass die Frau auch gestreichelt werden will.
  21. Sie sind nicht einfühlsam genug. Sie merken nicht, wo und wie die Frau gestreichelt werden will.
  22. Sie bringen kein Kondom mit. Sie schlafen ungeschützt mit einer Frau.
  23. Sie müssen das Kondom suchen. Das Haltbarkeitsdatum des Kondoms ist abgelaufen.
  24. Sie machen das (grelle) Licht an. Sie wollen damit  feststellen, ob das Kondom richtig herum übergezogen wird.
  25. Sie sind ungeschickt. Sie sind etwas linkisch beim Kondom anziehen.
  26. Sie gehen nicht rechtzeitig genug mit dem Kondom wieder heraus. Sie warten, bis der Penis nicht mehr erigiert ist.
  27. Sie verlassen fluchtartig das Liebeslager. Sie rennen die Treppe runter.
  28. Sie tun nicht wenigstens so, als wollten Sie gerne die ganze Nacht mit einer Frau verbringen, also auch neben ihr schlafen.
  29. Sie probieren beim Sex nichts Neues aus. Wenn Männer den Fehler machen, immer mit der gleichen Praktik zu kommen, mag sie angeblich noch so bewährt sein, werden Sie zu Langweilern und Langeweile verträgt Sex überhaupt nicht.
  30. Sie wollen unbedingt Fotos machen. Sie merken nicht, dass die Frau das nicht will.
  31. Sie filmen sich und die Frau heimlich beim Sex. Sie zeigen das Video ohne Zustimmung der Frau anderen.
  32. Männer, die sich als Sexhelden fühlen, sind unterträglich. Sie wollten sich nur selbst etwas beweisen und der Partner ist zweitrangig.
  33. Und wenn die Frau das auch noch deutlich zum Ausdruck bringen soll, anerkennen, ihn bewundern soll, ist es nur noch unsäglicher. Es geht nicht ums Perfektsein.
  34. Sie schieben mangelnde erotische Fähigkeiten auf das Kondom. Wegen dem Kondom würden Sie nichts fühlen.
  35. Sie benutzen Phrasen, die man aus Filmen zu kennen glaubt. Sie sagen Sätze, die man schon zu oft gehört oder gelesen hat.
  36. Sie verstehen nicht, ob eine Frau etwas Anspornendes (Komplimente) oder gar Anzügliches dabei gesagt bekommen möchte oder nicht. Sie treffen nicht den richtigen Ton dabei (der Ton macht auch beim Sex die richtige Musik).
  37. Sie wählen die falsche Musik aus. Sie stellen die Musik zu laut.
  38. Sie denken beim Sex daran, wie Sie vor einem Kumpel angeben können. Sie probieren deswegen ungewöhnliche Sexpraktiken aus.
  39. Sie bezahlen der Frau den Sex irgendwie. Mit einem teuren Wein oder gar Geldscheinen, die sie bei ihr liegen lassen.
  40. Und ein ganz großer Fehler, den Männer beim Sex machen: Sie fragen die Frau danach, wie es gewesen ist. So eine Frage bedeutet allzu oft nur: "War ich toll?".

Was Männer beim Sex richtig machen können

  • Ganz wichtig: sich Zeit nehmen. Sich auf die Situation einlassen, im Augenblick (er-)leben. Auch alles was vorher passiert, aufmerksam wahrnehmen.
  • Männer sollten sich vor allem auf Frauen einlassen. Jede Frau ist anders und jedes Mal gibt es etwas zu entdecken. Sex ist jedes Mal anders, wie das Wetter.
  • Männer sollten sich vom Leistungsstreben lösen. Beim Sex sollte kein Zwang sein. Sie sollten Freude dabei empfinden, Entdeckerlust.

Nun seien Sie aber nicht entmutigt, denn gerade, dass guter Sex behutsam gesucht und gefunden werden will, macht ihn so wertvoll. Seien Sie weise genug, um auch in diesem Bereich den Weg als Ziel zu sehen und zu erleben.

Teilen: