Alle Kategorien
Suche

Wolfskralle gebrochen - das können Sie tun

Die Wolfskralle ist keine normale Kralle, sondern befindet sich bei einigen Hunden an den Hinterbeinen. Beim Laufen tritt der Hund nicht mit der Kralle auf, weil sie sich erhöht befindet. Je nachdem, wo die Kralle gebrochen ist, gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten.

Die Wolfskralle befindet sich am Hinterbein.
Die Wolfskralle befindet sich am Hinterbein.

Was Sie benötigen:

  • Verband
  • Jodsalbe
  • Tierarzt

Wenn sich der Hund die Wolfskralle gebrochen hat, können Sie ihm unter Umständen mit dem richtigen Mittel zu Hause helfen.

 

So helfen Sie, wenn die Wolfskralle nur leicht gebrochen ist

  • Wenn Ihr Hund die Wolfskralle gebrochen hat, dann schauen Sie sich die Kralle genau an. Je nachdem, wie lang diese Kralle war, kann der Bruch mehr oder weniger schlimm sein. Davon hängt es auch ab, ob Sie dem Hund selber helfen können oder ob Sie das Tier zu einem Tierarzt bringen müssen.
  • Wenn nur ein kleines Stück der Kralle gebrochen ist und aus der Wolfskralle kein Blut fließt, dann reicht es aus, wenn Sie dem Hund einen Salbenverband mit einer guten Jodsalbe anlegen. Der Verband schützt den verletzen Bereich und die Kralle, und Sie verhindern zusätzlich das Eindringen von Bakterien.
  • Entfernen Sie den Verband am nächsten Tag und schauen Sie nach, ob sich der gebrochene Teil der Wolfskralle entfernen lässt. Wenn Ihnen das gelingt und die Stelle nicht blutet, dann machen Sie dem Hund noch einmal etwas Jodsalbe auf die Stelle und lassen die Kralle normal nachwachsen.
  • Achten Sie aber in Zukunft unbedingt darauf, dass die Wolfskralle nicht zu lang wird. Es besteht auch die Gefahr, dass eine zu lange Wolfskralle in das Fleisch einwächst, und dort zu starken Schmerzen und Entzündungen führen kann.

Richtig helfen, wenn die Wolfskralle blutet

  • Wenn der Hund die Kralle gebrochen hat und es stark blutet, dann schauen Sie nach, ob sich Ihr Hund auch wirklich nur die Kralle gebrochen hat oder ob sich das Tier auch am Krallenbett verletzt hat. Das Krallenbett ist die Stelle, an der die Kralle beginnt zu wachsen.
  • Hat sich der Hund das Krallenbett gebrochen, dann sollten Sie Ihrem Hund nur einen Verband anlegen und das Tier dann sofort zu einem Tierarzt bringen. Der Arzt wird dann entscheiden, ob das Krallenbett und auch die Wolfskralle ganz entfernt werden, oder ob das Tier auch anders versorgt werden kann.
  • Ist die Kralle direkt am Krallenbett gebrochen, dann kann der Tierarzt die Kralle ziehen. Bitte sprechen Sie sich dann kurz mit dem Tierarzt ab, ob der Hund für eine Betäubung bekommen soll oder ob der Arzt die Wolfskralle unter einem sehr kurzen Schmerz ziehen soll. Danach bekommt Ihr Hund einen Verband, und die Stelle heilt ganz normal ab.

Das richtige Kürzen der Wolfskralle

  • In der Regel stört eine Wolfskralle Ihren Hund nicht. Die Kralle sitzt weiter oben am Lauf, sodass der Hund damit nicht mit dem Boden in Berührung kommt. Wenn das Tier aber spielt oder mit anderen Hunden tobt, dann kann es schon einmal passieren, dass der Hund mit der Wolfskralle irgendwo hängen bleibt.
  • Deswegen ist es wichtig, dass die Wolfskralle ebenso gekürzt wird wie die anderen Krallen auch. Das verhindert ein Hängenbleiben mit der Kralle, und Ihr Hund kommt auch nicht in Versuchung, sich die Kralle selber zu kürzen.

Wenn Ihr Hund sehr dunkle oder schwarze Wolfskrallen hat, dann kürzen Sie diese immer sehr vorsichtig. In den Krallen befinden sich Blutgefäße, die Sie beim Schneiden der Krallen evtl. verletzen können.

Teilen: