Alle Kategorien
Suche

Zeckenbiss bei Hunden - was tun?

Ein Zeckenbiss bei Ihren Hunden ist nichts schlimmes. Wenn die Zecke richtig entfernt wird, und sich danach keine Veränderung zeigt, müssen Sie sich keine Sorgen um Ihr Haustier machen.

Zecken saugen sich in der Haut fest.
Zecken saugen sich in der Haut fest.

Was Sie benötigen:

  • Zeckenzange
  • Zeckenhaken
  • Jodsalbe
  • Handtuch
  • Kühlakku

Zeckenbisse bei Hunden kommen häufig vor und werden auch nicht immer bemerkt. Es ist aber wichtig, die Zecken sehr vorsichtig zu entfernen.

Der Zeckenbiss bei Hunden

  • Ein Zeckenbiss, bei dem die vollgesaugte Zecke von alleine abfällt oder ohne den Parasit zu verletzen entfernt wird, heilt ohne Nebenwirkungen und Symptome innerhalb von ein paar Tagen wieder völlig ab.
  • Zu sehen ist, nachdem die Zecke wieder weg ist, höchstens ein kleiner roter Punkt. Nach dem Entfernen kann die umliegende Haut ebenfalls etwas gerötet sein, was aber durch die Reizung der Haut kommt.
  • Ist die Zecke jedoch verletzt, oder wird beim Entfernen verletzt, dann sollten Sie den Zeckenbiss bei Ihren Hunden behandeln, nachdem alle Teile der Zecke entfernt wurden.

Die Zecke richtig entfernen

  • Wenn Sie die Zecken bei den Hunden entfernen, nehmen Sie dafür am besten eine Zeckenzange oder einen Zeckenhaken. Haben Sie die Zecke direkt dicht über der Bissstelle gepackt, dann können Sie den Parasiten mit der Zeckenzange und etwas leichtem Druck gleichmäßig aus der Haut heraus ziehen.
  • Haben Sie Angst, dass Sie die Zecke verletzen und sich der Zeckenbiss dadurch entzünden kann, drehen Sie die Zecke leicht hin und her und lösen Sie den Parasiten durch Drehen und gleichmäßigem Ziehen heraus.

Den Zeckenbiss richtig behandeln

  • Wenn sich die Stelle rötet, wo der Zeckenbiss ist, oder die Haut schwillt ein wenig an, nachdem Sie die Zecke entfernt haben, dann geben Sie in bisschen Jodsalbe auf diesen Zeckenbiss. Die Salbe desinfiziert die Wunde und verhindert, dass sich Bakterien ausbreiten können.
  • Bei einigen Hunden kann sich eine Art kleiner Beule um den Zeckenbiss herum bilden. Dies geschieht meistens durch die Reizung beim Entfernen der Zecke. Hier hilft es oft, wenn Sie den Zeckenbiss etwas kühlen. Legen Sie aber niemals einen Kühlakku direkt auf die Haut von Ihren Hunden, sondern wickeln Sie den Kühlakku in ein Handtuch ein und halten Sie diesen dann für einige Minuten auf den Zeckenbiss.
  • In der Regel ist nach zwei Tagen von dem Zeckenbiss bei Ihren Hunden nichts mehr zu sehen. Bildet sich jedoch ein roter Kranz an dieser Stelle, kommt es zu einer starken Schwellung und fühlt sich die Haut dort besonders heiß an, dann sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen.

In der Regel verläuft ein Zeckenbiss bei Hunden ohne Probleme. Verhält sich der Hund jedoch anders als gewohnt oder bekommt sogar Fieber, dann bringen Sie das Tier zu einem Arzt.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.