Alle ThemenSuche
powered by

Woher kommt das Wort Geld?

Geld ist jedem Menschen heute ein Begriff, jeder benötigt es, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Geld ermöglicht es Ihnen, sich Ihre Wünsche zu erfüllen, doch meist muss man hart für sein Geld arbeiten. Aber woher kommt das Wort für dieses Zahlungsmittel? Der Ursprung des Wortes liegt gar nicht so weit entfernt, im Althochdeutschen enstand aus dem Wort "Gelt" der Begriff des heutigen Wortes.

Weiterlesen

Geld dient als Zahlungsmittel und kommt aus dem Althochdeutschen.
Geld dient als Zahlungsmittel und kommt aus dem Althochdeutschen.

Die Funktion von Geld

  • Geld ist aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken, jeder ist bestrebt, welches zu verdienen, um sich seine Wünsche erfüllen zu können. Geld hat die Funktion eines Zahlungsmittels, es erleichtert den Tausch von und den Handel mit Waren.
  • Durch die Einführung des Geldes wurde auch die Aufnahme von Schulden und deren Tilgung sehr vereinfacht, denn dieses Zahlungsmittel war messbar, einfach nachzählbar und miteinander vergleichbar. Die Münzen haben immer den gleichen Gegenwert, sind nicht unterschiedlich zu bemessen.
  • Geld dient aber auch als Wertaufbewahrungsmittel, man kann es verdienen, sparen, anhäufen, vermehren, seinen Besitz vergrößern, die Werte aufbewahren.

Woher das Wort kommt

Die Frage nach der Herkunft des Wortes, woher es letztendlich stammt, ist recht einfach zu beantworten. Geld stammt einmal vom indogermanischen Wort für Gold - ghel - ab, zum anderen kommt es aus dem Althochdeutschen "gelt", gleichzusetzen mit der Vergeltung, der Buße, der Vergütung, dem Wert. Es wurde zum einen damit das Mittel beschrieben,  mit dem man Buße tat, zum anderen die Möglichkeit, seine Schuld zu begleichen, ein Entgelt zu leisten. Das Wort kommt also aus der Notwendigkeit, eine klare Definition für das Mittel zum Begleichen von Schulden zu erlangen.

Die Entstehung des Geldes

  • In der Antike wurde noch kein Geld, wie wir es heute kennen, verwendet. Damals gab es einen regen Tauschhandel, Waren wurden gegen andere Waren getauscht, um diese dann später wiederum gegen eine gewünschte oder begehrte Ware eintauschen zu können. Hier kann man von einem Warengeld sprechen, das als Zwischentauschmittel diente.
  • Um 700 vor Christus wurde der Überlieferung nach das erste Münzgeld in Kleinasien eingeführt, abgewogene, vereinheitliche Geldstücke wurden mit einer Goldlegierung überzogen und mit einer Prägung versehen. So wurde der Zahlungsverkehr sehr sehr vereinfacht.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt
Sabrina Beek
Weiterbildung

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt

Die deutsche Grammatik ist sehr komplex und nicht immer leicht verständlich. Dies gilt auch für die Analyse von Satzarten. Der folgende Artikel erläutert den Unterschied …

Geldschein falten zu einer Blume
Diana Rönisch
Basteln

Geldschein falten zu einer Blume

Geldgeschenke kommen in der Regel immer gut an. Zudem ist es eine recht praktische Alternative, wenn man nicht weiß, was man dem Jubilar eigentlich schenken soll oder was …

Passatkreislauf erklären - so geht´s für Laien
Patricia Mevissen
Weiterbildung

Passatkreislauf erklären - so geht's für Laien

Der Passatkreislauf ist ein Wetterphänomen zwischen ungefähr 23,5° nördlicher Breite und 23,5° südlicher Breite. Was der Passatkreislauf ist und wie er abläuft, erklären Sie so.

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck
Freizeit

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Ähnliche Artikel

Mit Scheck bezahlen
Nadine Reinhold
Finanzen

Bargeldlos bezahlen - diese Möglichkeiten haben Sie

Nicht immer hat man gerade die passenden Münzen und Scheine in bar zur Hand, wenn man etwas erwerben möchte. Doch auch ein bargeldloses Bezahlen ist in vielen Fällen möglich. …

Als Schüler Geld verdienen.
Micaela Dörr
Beruf

Bei welchem Ferienjob wird man gut bezahlt?

Schüler und Studenten sind natürlich immer darauf erpicht, in den (Semester-) Ferien auch Geld zu verdienen. Sicherlich geht die Überlegung auch immer in die Richtung, mit …

Mit PayPal ganz bequem vom Computer aus Geld senden.
Rainer Ellmer
Internet

Mit PayPal Geld senden - so funktioniert's

Mit PayPal können Sie nicht nur Ihre Einkäufe im Internet bezahlen, sondern Sie haben auch die Möglichkeit, mit dem Zahlungsanbieter Geld zu senden. Der Betrag ist bei dem …

Ohne Geld läuft nichts.
Sandra Katemann
Finanzen

Zahlung avisieren - Bedeutung

Häufig ist - sowohl im privaten Bereich, als auch im Geschäftsleben - die Aussage zu vernehmen, dass es eine Zahlung zu avisieren gilt. Die Bedeutung dessen scheint vielen …

Eine Blutspende rettet Leben
Daniela Bender
Gesundheit

Bezahlte Blutspende - so geht's

Wer sich mit dem Gedanken trägt, Blut zu spenden, beschäftigt sich sicher auch mit der Frage, wie eine Blutspende vergütet wird. Das Wort Spende besagt eigentlich, dass dies …

Schon gesehen?

Was heißt p.a. bei Zinsen? - Eine einfache Erklärung
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Was heißt p.a. bei Zinsen? - Eine einfache Erklärung

Egal, ob Kredit, Ratenkauf oder Sparbuch: Oft finden Sie hinter den Angaben zu den Zinsen die Abkürzung "p.a.". Aber was heißt das und welche Bedeutung steckt dahinter?

Rückwärtskalkulation - Beispiel
Günther Burbach
Weiterbildung

Rückwärtskalkulation - Beispiel

Um herauszufinden, welchen Einkaufspreis ein Händler beispielsweise für das Ihnen angebotene Moped bezahlt hat, können Sie es mit einer ungefähren Rückwärtskalkulation probieren.

Das könnte sie auch interessieren

Das Bruttoinlandsprodukt kann für jeden Staat auf der Erde berechnet werden.
Markus Eckert
Weiterbildung

BIP als Wohstandsindikator?

BIP ist die Abkürzung für das Bruttoinlandsprodukt. Der Wert kann für jeden Staat auf der Erde ermittelt werden. Auf diese Weise können Sie einen wirtschaftlichen Vergleich …

Wer Opposition bezieht, vertritt eine andere Meinung.
Julia Turre
Weiterbildung

Aufgaben der Opposition - Wissenswertes

"Ich hätte gerne ein Regierungssystem, in dem die, die etwas tun wollen, an der Macht sind - und die, die gerne reden, die Opposition bilden.", sagte der Politiker Edward …

Bei einer textgebundenen Erörterung muss man mit Sachlogik und Überzeugungskraft argumentieren.
Agnes Nießler
Weiterbildung

Eine textgebundene Erörterung schreiben - so geht's

Wenn man mit einer polarisierenden Frage oder einem strittigen Thema konfrontiert wird und sich herausgefordert sieht, eine klare Entscheidung zu treffen, ist eine schriftliche …

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's
Annika Schönstädt
Weiterbildung

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's

In Zeiten von E-Books, iPhone und iPad wollen Sie beim Lesen nicht mehr auf das gedruckte Buch zurückgreifen? Neben den kostenpflichtigen Angeboten der Verlage gibt es im …

Zahlenreihen fortsetzen - so finden Sie die Lösungen
Sarina Scholl
Freizeit

Zahlenreihen fortsetzen - so finden Sie die Lösungen

Wer kennt sie nicht? Die Zahlenreihen sind wohl Bestandteil eines jeden IQ-Tests. Dabei stellt sich oft das Problem, wie Sie diese Zahlenreihen sinnvoll fortsetzen können. Hier …

So kommen Sie dem Wunschstudium näher.
Roswitha Gladel
Weiterbildung

ZVS: nur an 6 Unis bewerben? - Tipps

Auch wenn die ZVS durch die Stiftung für Hochschulzulassung (SfH) abgelöst wurde, gilt immer noch die Regel, dass Sie sich nur an 6 Unis bewerben können. Damit Sie einen …