Alle Kategorien
Suche

WLG 040 - Wissenswertes über die Wärmedämmung

Ein gut gedämmtes Haus bringt Ihnen eine große Ersparnis bei den Heizkosten. Die eingesetzten Materialien zur Wärmedämmung sind ganz unterschiedlich. Sie werden anhand ihrer Wärmeleitfähigkeitsgruppe bestimmt. Dies ist der Grund, warum Sie bei der Auswahl immer wieder auf die Bezeichnung WLG 040 treffen.

Dämmung schützt das Haus vor Wärmeverlust.
Dämmung schützt das Haus vor Wärmeverlust.

WLG – die Bestimmung der Wärmeleitfähigkeitsgruppe

Wärmedämmung ist inzwischen bei Gebäuden eine Selbstverständlichkeit. Sie zweifeln nicht an, dass es auch für Sie und Ihr Haus ein Vorteil ist, wenn es richtig gedämmt ist. Planen Sie die Dämmung, finden Sie auf den von Ihnen ins Auge gefassten Produkten mit Sicherheit die Bezeichnung WLG. Die Ziffer 040 ist dabei als Ergänzung häufig anzutreffen, denn damit haben Sie eine sehr gebräuchliche Wärmedämmung vor sich.

  • Die Bestimmung der Wärmeleitfähigkeit und die Aufteilung in verschiedene Gruppen dienen der Vereinfachung für Sie, für Handwerker oder ganz generell für die Planung des Gebäudes. So können Sie festlegen, wie stark die Wärmedämmung sein soll.
  • Um in eine Gruppe eingeteilt zu werden, wird ein Material in sehr komplizierten Berechnungen und Untersuchungen auf seine Wärmeleitfähigkeit geprüft.
  • Es gilt, dass der Wert so niedrig wie möglich sein sollte. Eine Null als erste Ziffer ist sowieso Voraussetzung. Material wie Stahl hat eine Wärmeleitfähigkeit von 50. Diese liegt also sehr hoch im Vergleich zu einem Wert von 040. Denken Sie sich einfach noch ein Komma vor die zweite Ziffer und dann erkennen Sie den großen Unterschied erst richtig.
  • Zu den Produkten, die WLG 040 ausweisen, gehören Dämmmaterialien wie Mineralwollen, Klemmfilze oder auch Dämmprodukte aus Hanf.

Damit der Wert 040 auch Wirkung zeigt

  • Die Verarbeitung von Dämmmaterial ist nur dann sinnvoll, wenn Sie es korrekt verarbeiten. Es ist verschwendete Zeit und Mühe, zwar Mineralwolle oder Klemmfilz in Ihren Dachboden einzubauen, die Ausführung aber nicht fachgerecht durchzuführen.
  • Auch muss Wärmedämmung komplett durchgeführt werden, damit Sie davon profitieren. Selbst wenn Sie also noch einen Wert niedriger gehen und statt WLG 040 sogar 035 auswählen, können Fehler in der Verarbeitung Ihre Energiebilanz ruinieren.
  • Achten Sie bei der Verarbeitung immer darauf, dass in Ihrem Haus keine Kältebrücken entstehen und alle Arbeitsschritte zur Wärmedämmung mit der nötigen Sorgfalt ausgeführt werden.
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie das Dämmmaterial richtig verarbeiten, nutzen Sie das Fachwissen erfahrener Handwerker.

Schaffen Sie sich mit der richtigen Wärmedämmung ein gemütlich warmes Zuhause.

Teilen: