Alle Kategorien
Suche

Wie werde ich ein guter Fußballspieler?

Fußball ist ein Teamsport. Ein Spiel entscheidet man daher hauptsächlich durch ein solides Teamplay. Dennoch ist eine Fußballmannschaft auf führende Spieler angewiesen. Nur ein wirklich guter Fußballspieler ist in der Lage, ein Team zu führen und Akzente zu setzen. Ein guter Spieler ist Teamplayer, er ist aber auch durch sein individuell herausragendes Potential jeder Zeit eine Verstärkung für sein Team. Ein wirklich guter Fußballspieler ist für sein Team unverzichtbar.

Es dauert lange, bis Sie ein richtig guter Fußballspieler werden.
Es dauert lange, bis Sie ein richtig guter Fußballspieler werden.

Was Sie benötigen:

  • Fußball
  • Mitspieler

Der Teamgeist ist für einen guten Fußballspieler unentbehrlich

Ein guter Fußballspieler ist in der Lage, seine Mitspieler in Szene zu setzen. Er motiviert seine Teamkameraden, gibt ihnen Rückhalt und Selbstvertrauen. Wer Fußball spielt, muss im Team spielen, um als guter Fußballspieler zu gelten.

  • Lernen Sie die Spielweise Ihrer Teamkollegen kennen. Beobachten Sie die anderen Spieler während dem Fußballspielen genau. Prägen Sie sich Laufverhalten und Laufwege Ihrer Mitspieler ein. Achten Sie darauf, welche Stärken und welche Schwächen jeder Spieler hat und stimmen Sie Ihr eigenes Spiel darauf ab. Ein guter Fußballspieler kennt sein Team bis ins Detail.
  • Arbeiten Sie an Ihrer Kommunikation. Vor allem wenn sich Teamkollegen noch nicht gut kennen, ist es wichtig, viel zu kommunizieren. Rufen Sie, wenn Sie frei stehen, sprechen Sie ein Lob aus, wenn ein Mitspieler gut agiert hat oder spornen Sie Ihre Kollegen an. Gute Fußballspieler sind meistens Führungspersonen innerhalb der Mannschaft. Trainieren Sie Ihre Kommunikationsfähigkeit, um optimal mit Ihrem Team zusammenarbeiten zu können.
  • Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Trainer. Sprechen Sie mit ihm über das Team, über Formationen in der Aufstellung, Taktiken und Strategien. Der Trainer ist ein geschulter Beobachter, ihm fallen Kleinigkeiten auf, die Sie übersehen haben könnten. Ihnen muss auch bewusst sein, dass für den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft auch eine gute Beziehung zum Trainer notwendig ist. Ein guter Fußballspieler weiß auch stets genau über Taktiken und Spielabläufe Bescheid.

    Durch Training ein guter Fußballspieler werden

    Richtiges Training ist Voraussetzung für körperliche Fitness. Körperliche Fitness ist Voraussetzung, um ein guter Fußballspieler zu werden. Regelmäßiges Training steigert die Leistungsfähigkeit des Fußballspielers.

    • Trainieren Sie regelmäßig Ihre Ausdauer. Gehen Sie Joggen, laufen Sie auf dem Laufband oder fahren Sie auf dem Spin Bike. Gute Fußballspieler sind sehr ausdauernd und sehr gute Läufer. Als guter Fußballspieler müssen Sie 90 Minuten ohne Probleme durchhalten können. Ein guter Spieler ist stets in Bewegung, läuft sich frei und gibt einen Ball auf. Laufen Sie bewusst mehr im Spiel, fordern Sie den Ball, laufen Sie sich frei, kämpfen Sie um jeden Ball.
    • Ballkontrolle ist sehr wichtig, wenn Sie ein guter Fußballspieler werden wollen. Üben Sie möglichst täglich, den Ball nah am Fuß zu führen. Stellen Sie zum Beispiel in regelmäßigem Abstand Hütchen oder sonstige Hindernisse auf, an denen Sie den Ball im Slalom vorbeiführen müssen. Verbessern Sie Ihre Ballkontrolle auch, indem Sie versuchen, den Ball möglichst lange in der Luft zu halten. Auch den Ball anzunehmen, ihn zu stoppen, ist Teil der Ballkontrolle und muss von einem guten Fußballspieler einwandfrei beherrscht werden. Üben Sie es fleißig, zum Beispiel mit einem Trainingspartner, der Ihnen hohe und flache Pässe gibt.
    • Wer Tore schießen will, muss seinen Schuss trainieren. Schießen Sie auf eine Torwand, um Ihre Schussgenauigkeit zu trainieren. Alternativ können Sie mit Kreide auf einer Wand Ziele anmalen. Wenn Sie ein guter Fußballspieler werden wollen, der auch Tore erzielen kann, müssen Sie auch an Ihrer Schusskraft arbeiten, sonst ist es ein Leichtes für den Torwart, den Ball abzufangen. Dazu sollten Sie regelmäßiges Schusstraining absolvieren. Wichtig ist, dass Sie den Ball richtig treffen und dies im richtigen Moment. Trainieren Sie 1-2 Stunden am Stück auf ein Tor zu schießen und Sie werden spüren, wie Ihr Schuss bei der nächsten Trainingseinheit stärker wird. Um das Training zu erschweren, können Sie einen Spielkollegen fragen, ob er als Torwart einspringen möchte.
    • Üben Sie genaues und schnelles Passen. Passen Sie einem Mitspieler in den Lauf, passen Sie genau auf den Mann, üben Sie aber auch, eine gute Flanke zu schießen. Ein guter Fußballspieler kann durch einen guten Pass seine Mitspieler in Aktion setzen, vielleicht sogar ein Tor vorbereiten. Üben Sie auch den Doppelpass und schnelle, flache Pässe, mit denen Sie die Verteidigung des gegnerischen Teams ausspielen.
    • Auch den Zweikampf müssen Sie trainieren. Gute Fußballspieler gewinnen mehr Zweikämpfe, als dass sie sie verlieren. Hierfür benötigen Sie einen Mitspieler. Dieser soll versuchen, mit einem Fußball an Ihnen vorbeizudribbeln. Damit die Zweikampfübung nicht in einem lahmen, lustlosen Kick endet, sollten Sie beide hochmotiviert an die Sache herangehen. Schließen Sie zum Beispiel eine Wette ab. Denn diese sehr entscheidende Übung, macht nur dann Sinn, wenn der Ehrgeiz geweckt ist. Versuchen Sie den Gegner zu stellen und mit allen erlaubten Mitteln vom Ball zu trennen. Machen Sie viele Durchläufe und tauschen Sie die Rollen, dann werden Sie selbst beobachten können, wie sich Ihr Zweikampfverhalten stetig verbessert. Natürlich muss ein guter Fußballspieler nicht nur gegen bekannte Teamkameraden bestehen können, daher sollten Sie bei dieser Übung häufig den Trainingspartner wechseln, sonst gewöhnen Sie sich allzusehr an die Bewegungsabläufe und Maschen des immer gleichen Gegners.
    Teilen: