Alle ThemenSuche
powered by

Wie lange muss Grüner Tee ziehen? - So bereiten Sie ihn richtig zu

Bei der Zubereitung eines Grünen Tees muss nicht nur auf die optimaleTemperatur sondern auch auf die richtige Menge geachtet werden. Zudem entscheidet die Ziehzeit über die Wirkung des Grünen Tees. Worauf Sie achten müssen und wie lange Grüner Tee je nach gewünschter Wirkung ziehen muss, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Grünen Tee optimal zubereiten.
Grünen Tee optimal zubereiten.

Grüner Tee muss nicht lange ziehen

Wenn Sie einen Grünen Tee zubereiten, muss dieser nicht zwangsläufig lange ziehen, sondern kann bereits nach kurzer Zeit genossen werden. Wie lange ein Grüner Tee genau ziehen muss, hängt dabei davon ob, welche Wirkung dieser erzielen soll.

  • So kann Grüner Tee bei einer Ziehdauer von circa zwei bis drei Minuten eine ähnliche Wirkung wie Kaffee entwickeln, also als Muntermacher dienen, da im Grünen Tee Koffein enthalten ist.
  • Wenn Sie ihn länger ziehen lassen, entfaltet der Grüne Tee dagegen eine beruhigende Wirkung.
  • Dies liegt daran, dass durch die lange Ziehzeit die Bitterstoffe im Grünen Tee anfangen zu arbeiten, die dann das ebenfalls im Grünen Tee enthaltene Koffein zersetzen.
  • Dadurch wird der Grüne Tee aber auch bitterer, was neben der beruhigenden Wirkung unter anderem auch dazu dienen kann, ein eventuell vorhandenes Hungergefühl etwas zu besänftigen. 

Wie Sie Grünen Tee optimal zubereiten

Wenn Sie sich einen Grünen Tee kochen möchten, sollten Sie wie bei jeder anderen Tee-Zubreitung auch darauf achten, dass das Wasser zwar gekocht hat, aber beim Brühen nicht mehr zu heiß ist, um die Inhaltsstoffe des Tees nicht zu zerstören und das volle Aroma entfalten zu lassen.

  1. Bringen Sie dafür also als Erstes Wasser zum Kochen, indem Sie dieses zum Beispiel auf Ihrem Herd oder in einem Wasserkocher erhitzen.
  2. Geben Sie währenddessen die gewünschte Menge an Grünem Tee in eine Tasse oder eine Teekanne. Grundsätzlich sollten Sie in etwa 11 bis 13 Gramm Grünen Tee für einen Liter Wasser verwenden. Falls Sie keine Waage zur Hand haben, können Sie mit einem gehäuften, normalen Teelöffel ca. 3 Gramm Tee abschätzen.
  3. Sobald das Wasser kocht, ziehen Sie dieses gegebenenfalls vom Herd. Nun müssen Sie das Wasser abkühlen lassen. Wenn Sie eine kräftige Teesorte verwenden, sollte das Wasser ca. eine Temperatur von 75 °C bis maximal 90 °C haben, bei zarteren Sorten ca. 65°C bis 75°C. Falls Sie kein Thermometer zum Ablesen der Wassertemperatur haben, müssen Sie ca. vier Minuten für 90°C oder ca. 12 Minuten für 75°C warten. Die Zeit kann sich natürlich deutlich verringern, wenn Sie das Wasser nicht in einem geschlossenem Gefäß abkühlen lassen.
  4. Sobald das Wasser die gewünschte Temperatur hat, gießen Sie dieses vorsichtig in Ihre Tasse bzw. Ihre Kanne. 
  5. Lassen Sie den Tee nun so lange ziehen, wie Sie dies möchten, also zum Beispiel 2 Minuten für einen belebenden Grünen Tee oder länger für einen beruhigenden und etwas bitteren Grünen Tee.

Sie können den Grünen Tee grundsätzlich auch noch ein bis zwei Mal mehr aufgießen, wobei Sie darauf achten müssen, dass sich dann die Ziehzeit verkürzt. 

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Salbeitee selber machen - so einfach geht's
Irene Bott

Salbeitee selber machen - so einfach geht's

Salbei ist eine unglaublich vielseitige Gewürz- und Heilpflanze und lindert vielerlei Beschwerden. Salbei können Sie roh kauen, als Tinktur bei Hautproblemen anwenden oder als …

Lindenblütentee selber machen - Anleitung
Alexandra Forster

Lindenblütentee selber machen - Anleitung

Lindenblütentee ist ein altes Naturheilmittel bei Erkältung. Lindenblüten enthalten Schleimstoffe, die bei Halsscherzen und Reizhusten Linderung verschaffen. Gleichzeitig wirkt …

Misteltee kalt ansetzen - so geht´s
Dana Kaule

Misteltee kalt ansetzen - so geht's

Misteltee senkt zu hohen Blutdruck. Diese und andere Wirkungen der Mistel sind bereits seit dem Mittelalter bekannt. Denn die Mistel ist nicht nur ein Halbschmarotzer in …

Ähnliche Artikel

Grüner Hafertee wirkt entwässernd und stärkt das Immunsystem.
Adriana Behr

Grüner Hafertee - Wirkung

Grüner Hafertee ist trotz seiner positiven gesundheitlichen Wirkung etwas in Vergessenheit geraten. Dabei wurde er sogar schon vor 2000 Jahren für Heilzwecke genutzt. Entdecken …

Grüner Tee schmeckt und ist gesund.
Christine Bärsche

Grünen Tee richtig kochen

Ihm werden zahlreiche positive Wirkungen attestiert: Grüner Tee senkt den Blutdruck, stärkt die Abwehrkräfte, lindert Halsschmerzen und beugt Hautalterung und Krebs vor. Um zu …

Ginkgo ist eine seit Jahrhunderten bekannte Heilpflanze.
Maria Ponkhoff

Ginkgo-Tee - Wirkung und Zubereitung

Schon Goethe wusste die Wirkung des Ginkgo zu schätzen. Die Pflanze wirkt vor allem durchblutungsfördernd und steigert die Konzentration. Ein Tee aus der Pflanze lässt sich …

Schwarzer Tee wirkt belebend bei Müdigkeit.
Maria Ponkhoff

Schwarzer Tee - Wirkung

Schwarzer Tee hat bekanntlich eine belebende Wirkung. Die Pflanze hat aber noch weitere Eigenschaften: Sie wirkt außerdem adstringierend und antioxidativ.

Schon gesehen?

Holunderblütentee selber machen
Alexandra Forster

Holunderblütentee selber machen

Holunderblütentee gilt als eines der wirkungsvollsten Naturheilmittel überhaupt. Seine natürlichen Inhaltsstoffe mildern die Beschwerden einer Sommergrippe, helfen gegen …

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Das könnte sie auch interessieren

Das Trinken von Wasser erhöht den Energieumsatz und damit den Kalorienverbrauch.
Maria Ponkhoff

Wasser trinken - Kalorienverbrauch erhöhen?

Wer abnehmen möchte, sollte neben einer Kalorienreduzierung viel trinken. Das hat nicht nur den Grund, dass Wasser den Magen füllt: Einer Studie zufolge erhöht das Trinken von …

Wein eignet sich nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Kochen.
Maria Ponkhoff

Mit Wein kochen - Rezepte

Wein ist eine beliebte Zutat, zum Beispiel für die Rotweinsoße. Auch bei anderen Gerichten können Sie Wein zum Kochen einsetzen. Er schmeckt unter anderem lecker an Rotkohl.

Rezept - Holunderblütensirup
Sarina Scholl

Rezept - Holunderblütensirup

Von Mai bis Juni sieht man in vielen Parks und Gärten die Holunderbüsche blühen. Deren schöne weiße Holunderblüten verzaubern uns nicht nur mit ihrem wunderbaren Duft, aus …

Ein Salbei-Tee hilft prima gegen Erkältungen.
Heike Funke

Wie kann man aus Salbei Tee machen? - So klappt's

Das Gewürzkraut Salbei ist bekannt für seine heilsame Wirkung bei Erkältungen und Halsbeschwerden. Er wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Es liegt also nahe, sich …