Alle Kategorien
Suche

Wie formuliere ich einen Elternbrief?

Das Formulieren eines Elternbriefs wird sicher jeden Lehrer und jeden Erzieher irgendwann einmal beschäftigen. Gefordert ist eine freundliche, klare und nicht zu förmliche Ausdrucksweise.

Ein Elternbrief sollte klar, aber nicht zu förmlich formuliert werden.
Ein Elternbrief sollte klar, aber nicht zu förmlich formuliert werden.

Wie gelingt das Formulieren eines Elternbriefes? Mit dieser Frage müssen sich sowohl Lehrer, als auch Erzieher auseinandersetzen. Es gibt zwei Möglichkeiten, einen solchen Brief zu gestalten, nämlich entweder als allgemeinen Aushang oder als personalisiertes Schreiben.

So gelingt das Formulieren eines Aushangs für alle Eltern

  1. Bevor Sie sich mit dem Formulieren eines Elternbriefs beschäftigen, sollten Sie zunächst einmal überlegen, welche Informationen Sie weitergeben möchten. Orientieren Sie sich an den W-Fragen: Wer, Was, Wann, Wie, Wo.
  2. Ein Aushang für alle Eltern eignet sich besonders dann, wenn jeder angesprochen werden soll, Sie aber nicht von jedem einzelnen Elternteil eine persönliche Antwort benötigen, z.B. bei Ausflügen oder Angeboten, die optional sind bei oder Hinweisen.
  3. Wählen Sie eine allgemeine, aber freundliche Anrede, die nicht zu förmlich klingt. "Liebe Eltern" ist in den meisten Fällen die richtige Wahl.
  4. In der Regel sollten Sie, um eine professionelle Distanz zu den Eltern zu wahren, die "Sie-Form" benutzen.
  5. Alternativ kann es auch sinnvoll sein, den Brief aus Sicht der Kinder zu formulieren, z.B. dann, wenn die Kinder ihre Eltern zu einem Fest oder zu einer Aufführung in die Kita einladen.
  6. Erklären Sie sachlich und in kurzen Sätzen, auf welches Ereignis Sie durch den Aushang aufmerksam machen möchten.
  7. Eventuell markieren Sie Uhrzeiten und Termine farblich, damit der Aushang optisch mehr heraussticht. 
  8. Vergessen Sie nicht, zu unterschreiben, damit die Eltern wissen, vom wem der Brief stammt und an wen Sie sich bei Rückfragen wenden sollen.
  9. Platzieren Sie den Aushang im Eingangsbereich oder am Schwarzen Brett. Dort wird er am ehesten wahrgenommen.

Tipps für die Gestaltung personalisierter Elternbriefe

  • Auf einen personalisierten Elternbrief gehört eine persönliche Anrede wie z.B. "Liebe Familie xy" oder "Liebe Frau xy".
  • Formulieren Sie knapp Ihr Anliegen und weisen Sie eventuell darauf hin, dass Sie eine Rückmeldung benötigen.
  • Gestalten Sie für diesen Zweck am unteren Rand des Briefes einen Abschnitt, den die Kinder bzw. die Eltern wieder in der Schule oder in der Kita abgeben müssen.
  • Personalisierte Elternbriefe sollten Sie mit Umschlägen versehen oder die Briefe zumindest einrollen, damit nicht jeder diese einsehen kann.
Teilen: