Alle Kategorien
Suche

Wie fährt man Ski? - Anleitung für Anfänger

Der Winter ist da, endlich hat es geschneit, alle um Sie herum reden vom Skifahren. Nun möchten Sie es auch endlich einmal selber versuchen, sich auf die Bretter zu stellen und die Piste hinab zu rauschen. Doch wie können Sie das machen? Wie fährt man überhaupt Ski, wenn man ein blutiger Anfänger ist? Die Antwort auf diese Frage finden Sie hier.

Wedeln ist reine Übungssache.
Wedeln ist reine Übungssache. © Sven_Richter / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • eine gute Ausrüstung
  • den sogenannten Idiotenhügel
  • Ausdauer
  • Geschick
  • Wissen über die Technik

Vorbereitung zum Skifahren

  • Als Erstes benötigen Sie eine gute, Ihrem "Können" angepasste Skiausrüstung. Beachten Sie dabei auch die Sicherheitsvorkehrungen, die Sie gerade als Skianfänger treffen sollten. Hierzu zählen dicke Handschuhe, eine Skibrille, eventuell noch ein Helm und ein Rückenprotektor.
  • Tragen Sie Ihre Skischuhe vor dem ersten Skitraining zu Hause, um sich an die starre und einengende Beschaffenheit zu gewöhnen. Diese ist notwendig und dient der Stabilisierung auf dem Ski, ist aber anfangs gewöhnungsbedürftig.
  • Machen Sie sich körperlich fit. Wer Ski fährt, muss über genügend Reserven verfügen, denn Skifahren ist sehr anstrengend. Gerade dieser Punkt wird von Anfängern häufig unterschätzt.
  • Trainieren Sie vor allem auch Ihre Oberschenkenmuskulatur, denn beim Wedeln, einer Skifahrtechnik mit gefahrenen Schwüngen, werden diese Muskeln besonders stark beansprucht.
  • Wer Ski fährt, benötigt zudem elastische Kniegelenke, da diese beim Richtungswechsel und Wedeln eine entscheidende Rolle spielen.
  • Suchen Sie sich ein Abfahrtsgebiet aus, in welchem es Übungshänge für Anfänger, die sogenannten Idiotenhügel gibt. Hier können Sie Ihre ersten Versuche starten, herauszubekommen, wie man Ski fährt.

Besuch der Skianfängerpiste

  1. Begeben Sie sich auf die Kuppe des Übungshügels und bleiben Sie ruhig. Passen Sie einen Moment ab, in welchem nicht allzu viele Skianfänger gleichzeitig den Hügel hinunter fahren, um eine Kollision zu vermeiden.
  2. Wer das erste Mal Ski fährt, sollte zunächst, um ein Gefühl für die Bretter zu bekommen, im sogenannten Schneepflug den Hügel hinunter fahren. Hierzu stellen Sie sich in den Abhang, Ihre Frontseite zeigt talabwärts. Gehen Sie leicht in die Knie und verkanten Sie die Ski so, dass diese eine "V" bilden, die Spitze ist vor Ihnen. So können Sie langsam den Hang hinunter gleiten, indem Sie den Schnee vor sich her pflügen. Das hat eine eher bremsende Wirkung, sodass Sie sich langsam an die Bewegung auf den Skibrettern gewöhnen können.
  3. Im 2. Schritt versuchen Sie den Parallelschwung, mit  dieser Technik fährt jeder Fortgeschrittene jeden Abhang und jede Buckelpiste. Hierzu nehmen Sie die Ski parallel und fahren nicht gerade den Abhang hinunter, sondern schräg. Sie müssen nun die Richtung wechseln üben. Ihr Skistöcke kommen nun zum Einsatz. Wollen Sie den Richtungswechsel nach links vornehmen, dann setzten Sie entsprechend den linken Skistock auf den Boden und schwingen sich um diesen herum in die andere Richtung. Hierbei müssen Sie zusätzlich Ihr Gewicht verlagern, denn das Hauptgewicht liegt immer auf den talabwärts zeigenden Kanten der Ski. In diesem Fall müssen Sie also Ihr Gewicht von der linken Seite auf die rechte nach dem Wechsel verlagern.
  4. Beim nächsten Richtungswechsel gehen Sie entsprechend genau anders herum vor und setzen den rechten Skistock ein.
  5. Je mehr Übung Sie haben, desto schneller wird Ihnen der Richtungswechsel gelingen, Sie werden Schwünge entwickeln, die als "Wedeln" bezeichnet werden. So fährt es sich einfach und Sie können sich an die richtigen Skipisten heranwagen.

Trockenübungen für die Skipiste

Den Wedelvorgang beim Skifahren können Sie auch sehr gut zu Hause üben.

  1. Nehmen Sie hierfür wieder die in den Knien gebeugte Skistellung ein, machen Sie aber bitte keinen krummen Rücken. Gucken Sie immer in die Fahrtrichtung.
  2. Verlagern Sie Ihr Gewicht auf eine Seite, ohne die Füße anzuheben, als wären Sie auf den Skibrettern angeschnallt und bewegen Sie Ihre Knie parallel in die gleiche Richtung.
  3. Führen Sie die Bewegung nun in die andere Richtung aus. So trainieren Sie Ihre Elastizität und die Bewegung automatisiert sich, sodass Sie sich auf der Skipiste besser auf die anderen Skifahrer konzentrieren können, um nicht mit diesen zusammenzustoßen.

So fährt man auf der Piste

  • Als Anfänger suchen Sie sich eine leichte Piste aus und begeben sich oben auf die Kuppe.
  • Atmen Sie durch und konzentrieren sich auf Ihre Technik. Nehmen Sie Ihre Skistöcke und stoßen Sie sich ab, in den Hang hinein.
  • Führen Sie im Parallelschwung Wedelbewegungen aus, beachten Sie dabei aber immer, dass sich Ihre Skibretter nicht kreuzen. Das kann zu einem Sturz führen.

Die beste Art, wie man den Abhang hinunter fährt, ist natürlich der Parallelschwung. Es ist jedoch keine Schande, wenn Sie als Skianfänger, sobald Sie unsicher werden, in den Schneepflug über gehen. Man fährt lieber so langsam und sicher den Hang hinunter, als im Parallelschwung einen Sturz zu riskieren.

Teilen: