Alle Kategorien
Suche

Wickelklöße - Rezept

Wickelklöße sind leider nicht so weit verbreitet. Dabei schmecken sie sehr lecker. Allerdings sind sie in der Zubereitung ziemlich arbeitsintensiv.

Klöße sind eine leckere Beilage.
Klöße sind eine leckere Beilage.

Zutaten:

  • 5 Eier
  • ca. 500 g Mehl
  • 1 Esslöffel Salz
  • 2 EsslöffelOlivenöl
  • 100 g Paniermehl oder Semmelbrösel
  • oder
  • 500 g Kartoffeln
  • 500 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz
  • 100 g Semmelbrösel oder Paniermehl
  • Öl

Es gibt verschiedene Rezepte zu den Wickelklößen. Bekannter sind sicherlich die Wickelklöße mit Kartoffelteig. Aber es gibt auch eine Variante mit Nudelteig. Wickelklöße werden gerne zu saucenlastigen Gerichten wie Gulasch, Braten oder Rouladen gereicht. Die Nudelteig-Variante schmeckt aber auch zu einer einfachen Petersiliensauce sehr gut.

Bild 0

Wickelklöße aus Nudelteig

  1. Kneten Sie aus den Eiern, dem Mehl, dem Salz und dem Olivenöl einen Nudelteig.
  2. Lassen Sie den Nudelteig ungefähr 30 Minuten ruhen.
  3. Inzwischen rösten Sie in einer Pfanne mit Butter die Semmelbrösel goldbraun an.
  4. Rollen Sie den Nudelteig dünn aus.
  5. Schneiden Sie Quadrate aus dem Nudelteig.
  6. Geben Sie in die Mitte der Teigquadrate geröstete Semmelbrösel und verteilen Sie diese. Lassen Sie die Ränder frei.
  7. Verquirlen Sie das letzte Ei und bestreichen Sie die Ränder des Teiges mit Ei.
  8. Rollen Sie die Teigplatten zusammen und drücken die Nahtstelle gut fest.
  9. Drücken Sie mit den Zinken einer Gabel die Ränder der Rollen fest zusammen.
  10. Bringen Sie in einem großen Topf ausreichend Salzwasser zum kochen.
  11. Legen Sie die Wickelklöße in das kochende Wasser.
  12. Lassen Sie die Klöße in dem leicht siedenden Wasser ungefähr 15 bis 20 Minuten garziehen.
  13. Sobald die Klöße an die Oberfläche kommen, drehen sie sie vorsichtig einmal um.
  14. Nehmen Sie die Klöße mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser und servieren Sie sie.
Bild 3

Eine Variante aus Kartoffelteig

  1. Kochen Sie die Kartoffeln mit Schale und pellen Sie sie anschließend ab.
  2. Drücken Sie die erkalteten Pellkartoffeln durch eine Kartoffelpresse.
  3. Geben Sie das Mehl, geriebene Muskatnuss, das Ei und Salz zu den Kartoffeln.
  4. Kneten Sie den Teig bis er geschmeidig ist.
  5. Rollen Sie den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm stark aus.
  6. Rösten Sie in einer Pfanne die Semmelbrösel mit Butter goldbraun an.
  7. Verteilen Sie die gerösteten Semmelbrösel auf dem ausgerollten Teig. Lassen Sie den oberen Rand des Teiges frei.
  8. Rollen Sie den Teig fest zusammen und drücken Sie den Rand gut an.
  9. Schneiden Sie die Rolle in gleich große, ungefähr handbreite Stücke.
  10. Drücken Sie die Ränder leicht zusammen.
  11. Bringen Sie in einem großen Topf ausreichend Salzwasser zum Kochen.
  12. Geben Sie die Wickelklöße in das kochende Wasser und lassen Sie die Klöße ungefähr 5 Minuten kochen.
  13. Reduzieren Sie die Temperatur und lassen Sie die Klöße weiter 10 bis 15 Minuten garziehen.
  14. Nehmen Sie die Klöße mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser und servieren Sie sie.

Die Nudelteig-Wickelklöße lassen sich im ungekochten Zustand sehr gut portionsweise einfrieren. Wenn sie dann verarbeitet werden sollen, geben Sie die gefrorenen Wickelklöße in kochendes Wasser. Allerdings verlängert sich hier dann die Garzeit um einige Minuten.

Bild 5
Bild 5
Teilen: