Alle Kategorien
Suche

Wespennest im Boden - so können Sie's entfernen

Sie haben ein Wespennest im Boden? Beachten Sie beim Entfernen einige Hinweise. Wespenstiche können sehr gefährlich sein. Sie sollten unbedingt sofort Gegenmaßnahmen ergreifen und einen Fachmann zurate ziehen.

Wespennest im Boden fachmännisch entfernen lassen
Wespennest im Boden fachmännisch entfernen lassen

Was Sie benötigen:

  • Fachmann

Wespennest im Boden entfernen

Wer ein Wespennest im Boden gefunden hat, kann es entfernen lassen und sollte auch keine Zeit dabei verlieren, da sich das Wespennest sonst vergrößert.

  • Überprüfen Sie zuerst, ob das Wespennest an einer unzugänglichen Stelle ist. Ist dies der Fall, sollten Sie es fachmännisch entfernen lassen.  Wenden Sie sich hierzu an den Naturschutzbund Nabu oder wenn ein Notfall vorliegt, wenden Sie sich an die örtliche Feuerwehr. Beachten Sie, dass ein Notfall immer dann vorliegt, wenn eine Person eine nachweisbare Wespenallergie hat oder Ihre Kinder in Gefahr sind.  
  • Oftmals müssen Sie ein Wespennest im Boden nicht entfernen. Es genügt, wenn Sie den Sommer abwarten. Neigt sich der Sommer dem Ende zu, sterben die Wespen und es bleibt nur die Königin übrig. Sie können dann das Wespennest im Boden mit einer Schaufel hochheben und es an eine andere Stelle liegen oder es wegwerfen.
  • Sehen Sie davon ab, selbst ohne fachmännische Hilde das Wespennest im Boden zu entfernen. Sie sollten keinesfalls kochendes Wasser drüber kippen, es ausbrennen oder umweltbelastende Chemikalien einsetzen.

Wissenswertes über das Wespennest

  • Wespen sind Tiere, die man nicht mit Wespengift töten sollte, da sie sehr nützlich sind.
  • Wespen bauen Wespennester und sind nicht aggressiver als Hornissen oder Honigbienne. Wespen bauen Ihr Wespennest in Gärten, auf Bäumen, im Boden und auf Dächern.
  • Ein Wespennest, was sich im Boden befindet oder auf Ihrem Dach, sollte nur von der Feuerwehr entfernt werden, wenn ein Notfall vorliegt.
  • Wespen vernichten Ungeziefer. Sie können ein Wespennest daher auch im Boden lassen, wenn keine Gefahr davon ausgeht.
Teilen: