Alle Kategorien
Suche

Was tun gegen allgemeine Unlust? - Wie man sich motivieren kann

Was tun gegen Unlust? Fragen Sie sich das auch manchmal? Dann geht es Ihnen wie vielen anderen auch. Wenn einen eine allgemeine Unlust überkommt, dann kann man sich einfach nicht mehr aufraffen und es fällt schwer, irgendetwas Sinnvolles zu tun. Dabei kann man mit ein paar Tricks seinen Schweinehund überwinden.

Bei Unlust hilft oft die Kraft, sich selber motivieren zu können.
Bei Unlust hilft oft die Kraft, sich selber motivieren zu können.

Was Sie benötigen:

  • Schweinehund überwinden
  • Einfühlung
  • Akzeptanz
  • positives Denken

Viele Menschen fragen sich: Was tun gegen Unlust?

  • Wenn man zu nichts Lust hat, dann sollte man sich das zuerst einmal eingestehen und die Füße hochlegen. Bemitleiden Sie sich ruhig selbst und sehen Sie selbst, welche Wunder das bewirkt. Und dann überwinden Sie Ihren Schweinehund und unternehmen etwas, was Ihnen Spaß macht.
  • Es ist nicht immer leicht, doch raffen Sie sich auf, wenn Sie die allgemeine Unlust überkommt. Man hat zu nichts Lust und glaubt, an nichts Freude haben zu können. Die Welt scheint düster und traurig und selbst alltägliche Dinge wie kochen oder anziehen fallen schwer. Denken Sie an die schönen Dinge im Leben und schöpfen Sie Energie daraus.

Also, was tun gegen Unlust?

Nichts einfacher als das, naja zugegeben, wenn sie erstmal da ist, die Unlust, dann muss man schon ein bisschen Energie aufwenden, um über seinen Schatten zu springen, doch das geht eigentlich ganz leicht. Es wirkt Wunder, wenn man sich zunächst in Akzeptanz übt. Akzeptieren Sie die Situation, wie sie ist. Sie haben zu nichts Lust, na und? Nehmen Sie die Gewichtigkeit raus, schon allein dadurch schaffen Sie Platz für neue, positive Gedanken.

So gelingt die Selbstfindung

  • Dann schenken Sie sich Einfühlung. Das heißt, fühlen Sie in sich hinein und hören Sie Ihrem Leid zu. Wieso haben Sie zu nichts Lust und was ist der Grund Ihrer Unlust? Verurteilen Sie sich nicht, sondern hören Sie sich einfach mal selbst zu, das nennt man Einfühlung.
  • Bringen Sie sich selbst gegenüber Verständnis auf. Jeden überkommt ab und an die Unlust und jeder fragt sich dann: "Was tun gegen Unlust?". Das Leben ist nicht immer einfach und es macht eben nicht jeden Tag Spaß. Doch auch diese Phasen gehen vorüber.
  • Vertrauen Sie darauf und üben Sie sich im positiven Denken. Wer positiv denkt, für den sieht die Welt ganz anders aus. Wahrscheinlich schon morgen werden Sie sich völlig anders fühlen und Ihre Unlust wird wie weggeblasen sein.
  • Was auch hilft: Raffen Sie sich auf und geben Sie Ihrem Leben wieder einen Sinn. Suchen Sie sich eine Beschäftigung, die Ihnen Freude bereitet. Vor allem ein Spaziergang an der frischen Luft oder der Anblick von Tieren oder Kindern kann Wunder bewirken.
Teilen: