Alle Kategorien
Suche

Was tun bei Zombies? - So überstehen Sie die Zombieapokalypse

Was wäre, wenn ein Virus normale Menschen zu Zombies werden ließe oder diese aufgrund eines anderen grauenhaften Ereignisses zu hungrigen Untoten würden? Für dieses hypothetische Horrorszenario gibt es ein paar Überlebenstipps, an denen Sie sich orientieren könnten.

Der Anfang vom Ende?
Der Anfang vom Ende? © Gerd_Altmann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Mut
  • Durchhaltevermögen
  • Überlebenswillen
  • Optimismus
  • Starke Nerven
  • Essensreserven
  • Medikamente
  • Getränke
  • Einen sicheren Unterschlupf

Es ist soweit - Zombies wandeln auf Erden

Tief im Inneren befürchteten Sie, dass dieser Moment eines Tages kommen musste: Wissenschaftler haben in Ihrem übereifrigen Forschungsdrang ein übermächtiges Virus oder ein gemeingefährliches Bakterium geschaffen, das nun zur Geißel der Menschheit wird, indem es Befallene zu hirnlüsternen Zombies werden lässt. Auch wenn die Welt nun aus den Fugen gerät, gilt es für Sie und Ihre geliebten Menschen, zu überleben.

  • Holen Sie Informationen darüber ein, wie die Infektion, die Menschen zu Zombies werden lässt, vonstattengeht. Wird die Krankheit über die Luft übertragen oder verbreitet sie sich über eine Schmierinfektion, bei der Körperflüssigkeiten - wie Blut oder Speichel - involviert sind? Befragen Sie Augenzeugen oder vielleicht haben Sie das Glück, einen Arzt in Ihrer Gruppe von Überlebenden zu wissen, der eventuell Genaueres zum Verlauf der Krankheit weiß.
  • Dieses Wissen kann essenziell sein, um im Kampf gegen die Zombies zu überleben. Treffen Sie dementsprechende Vorsichtsmaßnahmen, wie das Tragen von Atemschutzmasken oder das unbedingte Vermeiden des direkten Kontakts mit den Zombies.
  • Der Zusammenhalt in einer Gruppe ist ebenfalls von ungeahnter Wichtigkeit. Nutzen Sie Ihren gemeinsamen Verstand und erarbeiten Sie zusammen Taktiken, um den Mob hungriger Zombies zu überlisten und somit zu überleben. Ein Alleingang macht Sie verwundbar. Somit ist es ebenfalls stets anzuraten, dass - sollten Sie Ihre Gruppe vorübergehend in mehrere Kleingruppen aufspalten müssen - niemand längere Zeit allein unterwegs ist.
  • Besonders wenn Sie allein sind und sich diesen unfassbaren Ereignissen ausgesetzt sehen, sollten Sie versuchen, mit anderen Überlebenden in Kontakt zu treten, um den Kampf gegen die Zombies zu überleben. Eventuell existieren noch ein paar herkömmliche Kommunikationswege oder es werden Nachrichten auf Notfallfrequenzen gesendet, die Ihnen lebensnotwendige Informationen liefern könnten. Halten Sie nach Rundfunkempfängern Ausschau. Das gewohnte Telefonnetz ist möglicherweise bereits zusammengebrochen.

Strategien, um im Überlebenskampf gegen Untote zu bestehen

  • Besorgen Sie eventuell mit einer kleineren Gruppe, die den Zombies weniger auffallen dürfte, genügend Proviant. Essensreserven und ausreichend Getränke sind für Ihr Überleben selbstverständlich von herausragender Bedeutung.
  • Um den Zombies zu entgehen und sich für längere Zeit in einem möglichst abgesicherten Versteck aufhalten zu können - es gilt, Fenster und Türen zu verbarrikadieren und diese blickdicht zu machen - müssen Sie ebenfalls einen gewissen Vorrat an Medikamenten Ihr Eigen nennen können. Schmerzmittel und (Breitband-)Antibiotika sind besonders wichtig. Fragen Sie in Ihrer Gruppe nach, welche speziellen Bedürfnisse bestehen; beispielsweise, ob jemand an Asthma oder hohem Blutdruck leidet. In Arztpraxen, Apotheken oder Krankenhäusern werden Sie hoffentlich alles Nötige finden.
  • Wenn Sie sich in unbekanntes Gebiet vorwagen, sollten Sie besondere Vorsicht walten lassen. Insbesondere in der Dunkelheit - möglicherweise bricht nach und nach die Stromversorgung zusammen - müssen Sie stets achtsam sein, um etwaige Auseinandersetzungen mit den Zombies zu überleben.
  • Wenn Sie sich zu Ihrer Verteidigung bewaffnen wollen, so sollten Sie vielleicht von Schusswaffen absehen. Deren Lautstärke würde höchstwahrscheinlich nur noch weitere Zombies anlocken.
  • Es wäre eventuell ratsam, sich mit dicker Lederkleidung auszurüsten oder sich mit einem ähnlich geeigneten Material zu bekleiden, um Verletzungen durch Zombies vorzubeugen.
  • Selbst wenn Sie sich in Ihrem Unterschlupf vor Zombies sicher wähnen sollten, müssen Sie zur Schlafenszeit Wachen aufstellen, die im Notfall die Anderen warnen können. Wechseln Sie sich für die Wachdienste gleichmäßig und gerecht ab.
  • Mag die Lage in diesem grauenhaften Szenario auch noch so trostlos erscheinen: Verlieren Sie nicht die Hoffnung und vor allem nicht Ihre Menschlichkeit. Helfen Sie anderen Überlebenden und sorgen Sie füreinander. Das gleichzeitige Bewahren des zivilisierten Miteinanders und ein unbändiger Überlebenswille werden Ihnen einen gewaltigen Vorteil gegenüber den Zombies verschaffen.

Dieses Gedankenspiel ist natürlich nur rein theoretischer Natur und kann in diesem äußerst unwahrscheinlichen Katastrophenfall keine Überlebensgarantie darstellen, noch soll es in Ihnen eine Panik auslösen, die Ihnen vorgaukelt, dass eine Gefahr durch Zombies unmittelbar bevorsteht. Es sind jedoch Überlegungen, die so mancher Horrorfilmliebhaber bereits angestellt haben dürfte.

Teilen: