Alle Kategorien
Suche

"Was nimmt man zu einem Vorstellungsgespräch mit?" - so wird es ein Erfolg

Wenn Sie eine Einladung zum Vorstellungsgespräch im Briefkasten finden, dürfen Sie sich über einen ersten erfolgreich absolvierten Schritt Ihrer Bewerbung freuen. Bisher ist Ihnen lediglich gelungen, mit schriftlichen Unterlagen zu überzeugen. Jetzt kommt es darauf an, sich im Vorstellungsgespräch zu beweisen, so dass man Sie bei mehreren Bewerbern wenigstens in die engere Auswahl nimmt.

Mit positiver Grundhaltung zum Vorstellungsgespräch.
Mit positiver Grundhaltung zum Vorstellungsgespräch.

Mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch beginnt die Zeit einiger Vorbereitungen. Haben Sie gleich mehrere Einladungen für ein Gespräch, legen Sie die Termine so, dass Sie mit weniger interessanten Unternehmen beginnen.

Mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch beginnt die Vorbereitung

  • Wenn Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurden, heißt das noch lange nicht, dass man Sie auch ins Unternehmen nimmt. Sie müssen künftige Vorgesetzte und Personalverantwortliche mit Ihrer Persönlichkeit überzeugen.
  • Sammeln Sie in Vorbereitung auf Ihr Vorstellungsgespräch so viele Informationen zum Unternehmen, wie Sie auftreiben können.
  • Zumindest sollten Sie eine Homepage des Unternehmens kennen. Bei großen Firmen finden Sie im Internet reichliche Informationsquellen.
  • Im Vorstellungsgespräch müssen Sie souverän auftreten und sich überzeugend präsentieren.
  • Da Sie um die klassische Frage, was sind Ihre Stärken und Schwächen, nicht umhin kommen werden, legen Sie sich passende Antworten zurecht.

Welche Unterlagen nimmt man zum Gespräch mit

Mitnehmen sollten Sie Ihre Unterlagen nicht als lose Blattsammlung. Was ein Bewerber mit zum Gespräch nimmt, sehen Sie nachfolgend aufgeführt.

  • Nehmen Sie bitte das Einladungsschreiben und Kopien Ihres Bewerbungsschreibens (Bewerbungsunterlagen) mit. 
  • Es ist auch günstig, die Stellenanzeige als Computerausdruck oder Zeitungsanzeige parat zu haben, da dort meist spezielle Angaben von der Unternehmensseite gemacht sind.
  • Die Telefonnummer der Personalabteilung plus den Namen des Ansprechpartners haben Sie auch parat. Es kann ja sein, dass Sie vor dem Gespräch noch einmal Kontakt aufnehmen müssen. 
  • Ihre Arbeitsproben beschränken Sie auf Wesentliches. Im Vorstellungsgespräch kommt es auf Sie als Person und Ihre Präsentation an. Der Personalleiter wird sich hier nicht die Zeit zum Studieren irgendwelcher Dokumente nehmen.
  • Vergessen Sie die Liste mit Ihren eigenen Fragen und natürlich entsprechende Schreibutensilien nicht.

Es gibt einige Dinge, die Sie außerdem für das Vorstellungsgespräch beachten sollten. Seien Sie pünktlich. Reisen Sie falls notwendig einen Tag vorher an. Vermeiden Sie Alkohol- und Tabakgeruch. Denken Sie daran, Sie haben nur die eine Chance für dieses Vorstellungsgespräch.

Teilen: