Alle Kategorien
Suche

Was ist Vegetation? - So erklären Sie es verständlich

Vegetation ist ein Begriff, der oft im Zusammenhang mit der Pflanzenwelt auftritt. Doch was bedeutet er eigentlich genau? So können Sie ihn allgemein verständlich erklären:

Die Vegetation umfasst die vorkommenden Pflanzen.
Die Vegetation umfasst die vorkommenden Pflanzen.

Was bedeutet "Vegetation"?

  • Die Vegetation ist ein Sammelbegriff für sämtliche Pflanzen und Pflanzenformen, die in einem bestimmten Gebiet wachsen. Ein anderer Begriff dafür ist Pflanzengesellschaft. Der Begriff ist weiter gefasst, als der der Flora, bei welchem es lediglich um die vorkommenden Pflanzenarten geht.
  • Man unterscheidet zwischen verschiedenen Vegetationszonen, welche sich in etwa an den Klimazonen der Erde orientieren. Die Vegetation eines Gebietes wird jedoch auch durch lokale Begebenheiten bestimmt und beeinflusst und nicht zuletzt durch den Menschen. Da es relativ viele verschiedene Faktoren gibt, die die Vegetation beeinflussen, ist die Diversität bei dieser sehr ausgeprägt.

Verschiedene Kategorien von Vegetation

  • Ein Vegetationstypus, der heute vielerorts kaum noch anzutreffen ist, ist die ursprüngliche natürliche Vegetation. Diese Bezeichnung wird angewandt, wenn ein Gebiet und seine Pflanzenwelt noch nicht durch den Menschen beeinflusst wurden.
  • Der ursprünglich natürlichen Vegetation steht die potentielle natürliche Vegetation entgegen. Diese umfasst nicht einen Urzustand, sondern beschreibt die Vegetation, die in einem bestimmten Gebiet möglich ist, auch durch Einflussnahme des Menschen.
  • Der Ist-Zustand eines Gebietes wird als reale Vegetation bezeichnet. Hier wird nicht mehr zwischen menschlicher Einflussnahme und ursprünglicher Vegetation unterschieden. Es handelt sich also um eine reine Bestandsaufnahme.
  • Die Klimaxvegetation schließlich bezeichnet eine Vegetation, die sich nach bestimmten Entwicklungen in einem Gebiet herausgebildet hat. Dieser Zustand wird als relativ stabil angesehen, was aber nicht bedeutet, dass ihn weitere äußere Faktoren nicht wieder verändern können.
Teilen: