Alle Kategorien
Suche

Was heißt "Tendenz"? - So nutzen Sie den Begriff richtig

Der Begriff "Tendenz" wird in der deutschen Sprache recht häufig angewandt. Daher ist es von Vorteil, wenn Sie wissen, was dieses Wort heißt.

Tendenzen beschreiben wahrscheinliche zukünftige Entwicklungen.
Tendenzen beschreiben wahrscheinliche zukünftige Entwicklungen. © Gerd_Altmann / Pixelio

Der Begriff der Tendenz ist vielseitig anwendbar

  • Sie haben den Begriff der Tendenz in Ihrem Alltag bestimmt schon sehr oft vernommen. Eine Freundin erzählt Ihnen, dass einer ihrer Freunde die Tendenz aufweist, ausfallend zu werden, wenn er zu viel Alkohol getrunken hat, oder dass sie dazu tendiert, bei traurigen Filmen zu weinen.
  • Ein Mensch lebt des Weiteren tendenziell gefährlich, wenn er sich im Straßenverkehr nicht angemessen verhält. All dies heißt, dass ein Merkmal oder ein Verhalten auf einen möglichen Schluss hinweist, den Sie aus gewissen Beobachtungen ziehen können.
  • Eine Tendenz beschreibt aber keineswegs etwas Unabwendbares, Sie zeigt lediglich einen Trend auf, also die nicht zu unterschätzende Wahrscheinlichkeit, dass eine Situation oder ein Verhalten eintreten wird. Eine Tendenz könnte somit ein mögliches Ergebnis, das noch in der Zukunft liegt, prognostizieren.

Was heißt tendenziell?

  • Benutzen Sie das Wort Tendenz, so sollten Sie wissen, dass es eine Neigung einer Person, Situation oder Sache beschreibt, sich bei bestimmten gegebenen Umständen auf gewisse Weise zu verhalten, zu entwickeln oder zu ereignen. Es wird also eine bestimmte Richtung angenommen, in die sich etwas womöglich entwickeln wird.
  • Beobachtete Häufigkeiten bestimmter Phänomene können ebenfalls Aufschluss darüber geben, ob etwas tendenziell erneut geschehen wird, wenn spezifische Voraussetzungen eintreten.
  • Beim Umgang mit der Begrifflichkeit der Tendenz heißt es also mit Wahrscheinlichkeiten und bisherigen Erfahrungswerten zu hantieren, um beurteilen und abwägen zu können, ob und wann sich gewisse Ereignisse entfalten werden.
Teilen: