Alle Kategorien
Suche

Was bedeuten die Punkte beim DAX? - Eine einfache Erklärung

Der DAX erreicht ein neues Rekordhoch von über 7000 Punkten. So oder so ähnlich berichtet das Börsengesicht der ARD - Anja Kohl - über die Entwicklung des deutschen Börsenindex. Doch was bedeuten diese Punkte beim DAX überhaupt?

Fallende Kurse gleich Wirtschaftskrise
Fallende Kurse gleich Wirtschaftskrise © Tony_Hegewald / Pixelio

Eine bekannte Börsenwahrheit besagt, wenn die Röcke kürzer werden, dann steigen die Aktienkurse. Doch bedeuten Punkte beim DAX tatsächlich, dass die Röcke kürzer werden? Erfahren Sie hier, was es mit den Punkten beim DAX auf sich hat.

Punkte beim DAX - dem Deutschen Aktienindex

  • Der DAX setzt sich seit 1988 aus 30 Unternehmen an der Wertpapierbörse in Frankfurt am Main zusammen.
  • Neben dem DAX gibt es noch den MDAX, der sich aus 70 Unternehmen zusammensetzt. Zusammen bilden DAX und MDAX den DAX 100.
  • Der Deutsche Aktienindex ermittelt den Durchschnittswert der 30 finanzstärksten Unternehmen, die im DAX enthalten sind. Die Punkte zeigen den Gesamtwert der einzelnen Unternehmen im DAX an.
  • Die Punkte zeigen die Entwicklung des Marktes an. Die 30 größten Unternehmen besitzen ungefähr 60 Prozent des im Umlauf befindlichen Gesamtkapitals an der Börse, weshalb das Stimmungsbarometer des DAX einen einfachen Überblick über die Tendenz der allgemeinen Wirtschaft gibt. Steigen die Punkte, entwickelt sich die allgemeine Wirtschaftslage positiv. Fallen die Punkte-Kurse hingegen, dann flacht die Konjunktur ab.
  • Obwohl die meisten Menschen den DAX vom Namen her kennen, wissen nur die wenigsten um …

  • Die Punkteanzahl gibt die Notierung der Aktien wieder. Haben Sie Aktien flächendeckend und gleichmäßig von allen DAX-Unternehmen erworben, bei einem Punktestand des DAX von 6500 Punkten, was 6500 Euro entspricht, und die Kurse fallen auf 6300 Punkte, dann haben Sie 200 Euro an diesem Börsentag verloren.

Was bedeuten Aktien und der Nennwert?

  • Für den Börsenhandel und die Punktezusammensetzung des DAX ist die Ausgabe von Aktien unerlässlich.
  • Aktien stückeln den Wert eines Unternehmens, sie können von Spekulanten gekauft werden.
  • Die Aktien müssen bei ihrer Ausgabe auf einem bestimmten Nennwert gezeichnet sein. Mindestens 1 Euro muss dieser betragen.
  • Der Nennwert erfüllt drei wichtige Funktionen. Er gibt die Basis der Kursangaben an. Weiterhin ist er die Basis der Dividendenangabe. Schließlich bestimmt er die Beteiligungsquote eines Aktionärs an einer Aktiengesellschaft.

Zusammengefasst bedeuten die Punkte des DAX fallende und steigende Kurse der 30 größten im Deutschen Aktienindex gelisteten Unternehmen. Ob die Röcke tatsächlich kürzer werden, wenn die Kurse steigen? Finden Sie es selbst heraus.

Teilen: