Alle Kategorien
Suche

Wann geht der Körper an die Fettreserven? - So gelingt es mit der optimalen Fettverbrennungsfreqenz

Wann der Körper an die Fettreserven geht, hängt von allgemeinen und persönlichen Faktoren ab. Unter Berücksichtigung bewährter sportwissenschaftlicher Erkenntnisse können Sie das Ausdauertraining mit einigen Mitteln und Maßnahmen effektiver gestalten und so eine attraktive, schlanke Figur erhalten.

Klassische Sportarten regen die Fettvebrennung an.
Klassische Sportarten regen die Fettvebrennung an.

Was Sie benötigen:

  • Pulsmesser
  • Sport-Outfit
  • Hula-Hoop-Reifen
  • Therabänder

Wann der Körper die Fettverbrennung ansetzt - wissenswerte Hintergrundinformationen

Die Frage, wann der Körper an die Fettreserven geht, ist relevant, wenn Sie gezielt und effektiv Ihre überschüssigen Pfunde loswerden wollen.

  • Die Fettverbrennung stellt einen Mechanismus des Körpers dar, um bei der Unterversorgung mit schnell verfügbaren Energiequellen wie Glykogen als Blutzucker auf alternative Quellen zurückzugreifen. Ihre überschüssigen Pfunde werden also verstoffwechselt, sobald Sie über längere Zeit nichts essen und sich trotz allem bewegen.
  • Um diesen Effekt zu nutzen, können Sie Sport betreiben, um auf diese Weise in Verbindung mit einer vernünftigen und ausgewogenen Ernährung über die relativ kurze Zeit von wenigen Monaten viele Pfunde gesund zu verlieren, ohne zu hungern.
  • Verzichten Sie bestenfalls auf jegliche Diäten, sondern nutzen Sie das "Geheimnis" des erfolgreichen Abnehmens, indem Sie leichte Ernährungsumstellungen vornehmen und parallel mit Blick auf Ihre Wunschfigur die richtigen Übungen absolvieren.
  • Die Fettverbrennung findet bei 120 - 140 Herzschlägen pro Minute statt. Dies können Sie individuell mit einem Pulsmesser nachvollziehen;der Sportfachhandel und das Internet bieten viele Pulsmesser inkl. Trainingscomputer mit vielen wichtigen Zusatzinfos an. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Sport und einer Ernährungsumstellung auf Dauer abzunehmen und zusätzlich die Figur zu formen, wie Sie wünschen, indem Sie neben dem Fettverlust auch bestimmte Muskelpartien kräftigen, damit sich diese definiert unter der Haut abzeichnen.
  • Sie sollten auf einige typische Fettlieferanten entweder teilweise oder komplett verzichten und sie bewusst durch Gemüse oder Obst ersetzen. Auch warme Milch oder warmer Kakao sind sehr effektiv bei Heißhungerattacken effektiv, zusätzlich erhalten Sie Eiweiß durch die Milch, was wiederum nach den Work-outs das Muskelwachstum positiv beeinflusst.
  • Begehen Sie nicht den Fehler, dass Sie sich "selbst kasteien", indem Sie auf Belohnungen für regelmäßiges Training verzichten. Kleine Schokoriegel sollten weiterhin erlaubt sein, da Sie wissen, dass diese ohnehin nicht ansetzen, da Sie dreimal wöchentlich Ihre Work-outs mit Motivation durchführen und ohnehin abnehmen.
  • Wichtig ist, dass Sie wissen, wann der Körper an Ihre Fettreserven geht. Sofern Sie vor und nach dem Sport lediglich leichte Kost zu sich nehmen, können Sie nach den Work-outs auch den sog. After-Burn-Effekt nutzen. Aufgrund der sportlichen Betätigung, die mindestens ca. 25 Minuten dauern sollte, damit die Fettreserven auch als Energiespeicher herangezogen werden, halten Sie diesen Mechanismus der erhöhten Stoffwechselaktivität auch nach dem Sport aufrecht und verbrennen weiterhin Fett.
  • Essen Sie lediglich fettarme und eiweißhaltige Kost, Gemüse und Obst, nehmen Sie weniger Fett auf, während Sie gleichzeitig immer noch körpereigenes Fett verbrennen. In Verbindung mit Sport verändert sich somit der Körper schnell, ohne dass Sie auf etwas verzichten. Auch vermeiden Sie den Jojo-Effekt, der im Wesentlichen immer nach Diäten auftaucht. Dieser liegt daran, dass Sie während einer Diät alles Wichtige wie Muskeln, Wasser, Mineralien durch die Einseitigkeit der Diät verlieren, auch nehmen Sie Fett ab. Verfallen Sie in die alten Gewohnheiten, nehmen Sie automatisch wieder zu, oft noch mehr, da Ihr Körper vor der nächsten "Ausräuberung" durch eine Diät geschützt werden will Mit Übungen sind Sie besser bedient und gewinnen Energie, statt diese zu verlieren.

An die Fettreserven gehen - attraktive Sportarten zum Abnehmen

Sie sollten mit persönlich auf Ihre Motivation abgestimmten Übungen die Fettreserven verlieren. Absolvieren Sie mehrmals wöchentlich Work-outs mit Musik, sodass Sie mehr Motivation zur Bewegung verspüren, und trinken Sie zusätzlich viel Mineralwasser.

  • Die optimale Fettverbrennungsfrequenz erreichen Sie nicht durch Klassiker wie Schwimmen und Jogging. Sie können moderne und sportlich orientierte Hula-Hoop-Reifen aus dem Sportfachhandel und dem Internet beziehen. Die spezifisch konzipierten Fitness-Reifen ermöglichen, variieren Sie die Übungen entsprechend, ein komplettes Work-out für jeden Tag, sodass Sie mit 20 - 30 Minuten Hüftkreisen täglich mit einem neuen oder herkömmlichen Reifen Ihre Fettreserven verbrennen.
  • Noch besser geht es an Ihre Fettreserven, wenn Sie nach einiger Zeit, sofern Sie lange genug den Reifen rotieren lassen können, auch zusätzlich noch Therabänder im Hüftkreisen nutzen. Sie können diese diagonal, von oben nach unten oder seitlich mit den Armen ziehen und wieder entspannen. Dies fördert das Muskelwachstum und zusätzlich geht es an überschüssige Fettreserven.
  • Über den Sport hinaus sollten Sie auch immer, wann Sie die Möglichkeit haben, sich körperlich betätigen, in dem Bewusstsein, Fett zu verbrennen. Treppenlaufen ist eine sehr gute Übung.

Erkundigen Sie sich nach modernen Heimfitnessgeräten.

Teilen: