Alle Kategorien
Suche

Vier-Winde-Öl - Tipps für die Anwendung

Vier-Winde-Öl gilt als Geheimtipp gegen Blähungen und die gefürchteten Dreimonatskoliken. Ob als Massageöl oder Badezusatz verwendet - die ätherischen Öle beruhigen und tragen zur Entspannung von Körper und Geist bei.

Verwenden Sie Vier-Winde-Öl als Badezusatz.
Verwenden Sie Vier-Winde-Öl als Badezusatz.

Vier-Winde-Öl richtig einmassieren

Viele Babys leiden unter den sogenannten Dreimonatskoliken. Doch auch, wenn Kinder keine Probleme damit zu haben scheinen, hilft ihnen eine Massage mit dem wohltuenden Vier-Winde-Öl, um sich zu entspannen und die Verdauung zu regulieren.

  1. Sorgen Sie für eine warme Umgebung. Sie können die Massage beispielsweise auf einer dicken Decke in der Nähe eines warmen Heizkörpers oder auf dem Wickeltisch unter der Wärmelampe vornehmen.
  2. Ihr Baby sollte weich liegen und es warm und gemütlich haben.
  3. Dämpfen Sie das Licht und achten Sie darauf, dass Ruhe im Raum herrscht.
  4. Wärmen Sie Ihre Hände, bevor Sie mit der Massage beginnen. Sie können sie dafür unter warmes Wasser halten oder die Handflächen mehrmals kräftig aneinander reiben.
  5. Verteilen Sie ein paar Tropfen des Vier-Winde-Öls auf Ihren Händen und verreiben Sie es.
  6. Legen Sie Ihre Hände auf den Bauch des Babys und massieren Sie ihn mit kreisenden, welligen Bewegungen im Uhrzeigersinn. Achten Sie darauf, nicht zu viel Druck auszuüben. Babys sind sehr empfindlich und die zarte Berührung mit den Händen genügt, um das Öl einzumassieren.
  7. Halten Sie Ihr Baby nach der Massage schön warm, indem Sie es warm anziehen oder in eine weiche, warme Decke wickeln. Halten Sie viel Körperkontakt, streicheln Sie Ihr Kind und reden Sie mit ruhiger Stimme mit ihm.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten und Hausmittel gegen Blähungen

  • Das Vier-Winde-Öl verschafft nicht nur Linderung bei Blähungen, wenn es einmassiert wird, sondern entfaltet seine Wirkung auch als Badezusatz. Vermengen Sie dafür ein paar Tropfen des Öls mit ein wenig Sahne und fügen Sie die Mischung dem Badewasser bei.
  • Linderung kann auch ein Tee aus Fenchel- und Kümmelsamen verschaffen. Gießen Sie dafür etwas einen halben Teelöffel Fenchelsamen sowie einen halben Teelöffel Kümmel mit kochendem Wasser auf und lassen Sie ihn zehn Minuten ziehen. Geben Sie den Tee durch ein Sieb. Lassen Sie ihn anschließend abkühlen. Erwachsene können den Tee warm genießen, für Babys sollte er auf unter 40 °C abgekühlt werden.
  • Vielen Babys hilft es, getragen zu werden. Lassen Sie sich hinsichtlich der Tragehilfe von Ihrer Hebamme beraten. Wenn Sie sich für ein Tragetuch entscheiden, aber unsicher sind, wie es gewickelt wird, kann Ihnen Ihre Hebamme auch dabei weiterhelfen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.