Alle Kategorien
Suche

Ein Sitzbad für Ihr Baby - so geht's

Wenn Ihr Baby einen roten Po hat, dann muss schleunigst etwas unternommen werden, damit es nicht noch schlimmer wird. Ein Sitzbad kann in den meisten Fällen Abhilfe schaffen und hier erfahren Sie, wie das geht.

Ein Sitzbad kann Babys helfen.
Ein Sitzbad kann Babys helfen.

Was Sie benötigen:

  • Kamillenextrakt
  • Kamillentee
  • Zinnkraut
  • Eichenrinde
  • Olivenöl
  • Calendula-Öl

Kaum ein Baby hat niemals einen wunden Po. Das hat nichts mit mangelnder Pflege oder speziellen Windelsorten zu tun, sondern passiert einfach, weil die Haut des Babys sich erst einmal an die verschiedenen Umwelteinflüsse gewöhnen muss. Trotzdem machen Sie sich selbstverständlich Gedanken, wie Sie Ihrem Baby helfen können. Lesen Sie weiter und erfahren Sie zum Beispiel auch übers Sitzbad mehr.

So hilft ein Sitzbad bei wundem Po

  • Ein Sitzbad fürs Baby sollte 37 Grad Celsius betragen und nur fünf Zentimeter hoch sein.
  • Das Sitzbad sollte nicht länger als 10 Minuten dauern, damit das Baby nicht auskühlt beziehungsweise zu quengeln anfängt.
  • Ein Sitzbad ist vor allem deshalb einem normalen Wannenbad vorzuziehen, da sich eventuelle Pilzerkrankungen so nicht auf die restliche Haut übertragen können.
  • Eichenrindenzusatz, Totes-Meer-Salz oder Zinnkraut als Badezusatz zum Sitzbad haben sich bei der Behandlung von wunden Pos bei Babys sehr gut bewährt.
  • Intensive Heilsalben für Erwachsene sollte man meiden. Sie enthalten möglicherweise Stoffe, die für die zarte Babyhaut nicht verträglich sind.
  • Auch die als Standard in diesem Falle verwendete Po-Babycreme mit Nyastin und Zink sollte erst genommen werden, wenn ein Sitzbad keine Besserung bringt.

Normales Wasser ohne Zusätze tut's auch

  • Ein Sitzbad mit warmem Wasser, ganz ohne jegliche Badezusätze, kann anfangs große Linderung verschaffen.
  • Keinesfalls sollten Schaumbäder fürs Babysitzbad bei wundem Po verwendet werden, denn diese trocknen die letzte noch vorhandene Schutzschicht der zarten Haut aus.
  • Kamilletropfen aus der Apotheke sind eine gute Möglichkeit, zusätzliche natürliche Heilkräfte zu aktivieren.
  • Alternativ können Sie auch aus dem Reformhaus natürlichen, unbelasteten Kamillentee kaufen, daraus vier Tassen Tee zubereiten und zum reinen Badewasser des Sitzbades dazugeben.
  • Viele Babys wollen nicht sitzen, sondern planschen. Damit das Sitzbad keine Quälerei für Sie oder Ihren kleinen Schatz wird, lassen  Sie Ihr Baby nur ein paar Minuten im Sitzbad verweilen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.