Alle Kategorien
Suche

Verrückte Dinge machen - so gelingen lustige Flashmobs

Jeder kennt den Flashmob, der in der Stadt urplötzlich stattfindet. Doch wie organisieren Sie einen solchen Flashmob und was ist eigentlich ein Flashmob? Wie Sie verrückte Dinge in einem Flashmob planen, erfahren Sie hier.

Organisieren Sie möglichst viele Menschen für einen Flashmob!
Organisieren Sie möglichst viele Menschen für einen Flashmob!

Eine Definition des Flashmobs

  • Die Bezeichnung des Flashmobs kommt aus dem Englischen. Flash steht für Blitz und der Mob ist die Menschenmenge. Bezeichnend für den Flashmob ist, dass er schnell und plötzlich passiert. Ein schneller Menschenauflauf auf einem öffentlichen Platz ist also ein Flashmob.
  • Die Teilnehmer eines Flashmobs kennen sich oft persönlich nicht, wobei das eigentlich egal ist. Bei einem Flashmob geht es nicht darum, die Leute zu kennen, sondern verrückte Dinge an einem öffentlichen Platz zu tun. Mit wem Sie das dann tun, spielt eine untergeordnete Rolle.
  • Diese Flashmobs lassen sich über verschiedene Wege organisieren. Zum Beispiel können Sie ein solches Event über Facebook organisieren. Es ist auch eine Möglichkeit, einen Flashmob über Mobiltelefon oder eine einfache Telefonkette zu organisieren.
  • Ziel eines Flashmobs ist es, die Leute auf sich aufmerksam zu machen. Egal, um was es bei der Veranstaltung geht, Hauptsache viele Menschen erscheinen. 

Verrückte Dinge mit einem Flashmob ausdrücken

  • Anfangs ging es bei den Flashmobs hauptsächlich um politische oder wirtschaftliche Aspekte, die von vielen Menschen geändert oder bemerkt werden wollten.
  • Heutzutage können Sie jedoch auch verrückte Dinge durch einen Flashmob organisieren. Hierzu laden Sie einfach möglich viele Leute, die Sie kennen, per Handy oder via Facebook oder anderen Online-Communitys zum Flashmob ein. Je mehr Leute dann erscheinen, desto verrückter wird die Angelegenheit.
  • Als Beispiel oder Anregung kann der Flashmob vom 20.Januar 2008 hergenommen werden, an dem zahlreiche Menschen ein Fast Food Restaurant stürmten und gleichzeitig bestellten. Flashmobs sollten auch friedlich von der Bühne gehen und keine bösen Hintergründe haben.
  • Nehmen Sie sich also eine verrückte Idee vor, wie einige Michael Jackson-Fans, die sich an einem öffentlichen Platz getroffen haben, um nach seinem Tod zu dem Lied "Beat It" zu tanzen. 
  • Sie haben also viele Möglichkeiten, einen verrückten Flashmob zu organisieren. Lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf.
Teilen: