Alle Kategorien
Suche

Verrückte Sachen - so gelingt ein außergewöhnliches Wochenende

Sie möchten mal wieder so richtig verrückte Sachen anstellen, aber Ihnen fehlt die richtige Idee? Hier finden Sie einige Anregungen, die garantiert Spaß machen, aber auch einige Hinweise, die Sie dabei beachten sollten.

Verrückte Sachen machen Spaß.
Verrückte Sachen machen Spaß.

Was Sie benötigen:

  • Ideen
  • einfach den Mut, auch mal etwas Verrücktes zu tun

Was heißt überhaupt „verrückte Sachen“ machen?

Natürlich ist es zum größten Teil Ansichtssache, was unter verrückten Sachen zu verstehen ist.

  • Während es für die einen schon total verrückt ist, am Wochenende auszuschlafen und dann im Bett zu frühstücken, fängt für andere das Verrücktsein erst dann an, wenn sie sich am Wochenende in ein Taxi setzen und mal eben zum Shoppen nach Paris fahren.
  • Es gibt einige verrückte Dinge, für die man das Wochenende an einem anderen Ort verbringen muss. Zum Beispiel die Nacht in einem Geisterschloss verbringen oder ein Wochenende am Ballermann abfeiern. Hier muss aber auf jeden Fall vorher reserviert werden.
  • Auch andere außergewöhnliche Sachen bedürfen einer gewissen Planung oder müssen zumindest im Vorfeld gebucht werden - wie Helikopter fliegen, Fallschirm springen oder Bungee Jumping.
  • Sie können auch eine Party für 500 Gäste veranstalten. Aber auch die will vorbereitet sein.  
  • Es gibt allerdings auch verrückte Sachen, für die man keine großen Vorbereitungen treffen muss, die nicht viel kosten und die auch mal spontan in die Tat umgesetzt werden können.

Lustige Dinge, die einfach Spaß machen

  • Besorgen Sie sich einige Pflanzen oder Samen und verschönern Sie damit ein paar triste Ecken in Ihrer Stadt. Das ist zwar nicht unbedingt erlaubt, wird aber meistens toleriert.
  • Kennen Sie die Stadt, in der Sie wohnen? Packen Sie Proviant in einen Rucksack und gehen Sie einfach los. Lernen Sie dabei unbekannte Ecken Ihrer Heimatstadt kennen. Eventuell können Sie sich auch in eine Straßenbahn setzen und einfach bis zur Endstation fahren. Wenn Sie mögen, nehmen Sie sich am Abend irgendwo ein Zimmer und „reisen“ erst am nächsten Tag wieder nach Hause.
  • Ein Picknick macht zwar Spaß, ist aber nicht unbedingt eine verrückte Angelegenheit. Wie wäre es aber mal mit einem Picknick in einer belebten Fußgängerzone. Die Steigerung wäre dann noch, das alles in den Winter zu verlegen.  
  • Kaufen Sie sich eine große Tüte mit Luftballons, blasen Sie alle auf und verschenken Sie diese an Kinder. Noch verrückter ist es, wenn Sie sich dazu noch als Clown verkleiden.
  • Ziehen Sie sich ein Wochenende lang nur Sachen an, die Sie normalerweise nie tragen würden, und gehen Sie so durch die Stadt. Beispielsweise als Hippie oder Rocker für den Fall, dass Sie sich sonst eher konservativ kleiden oder im schicken Anzug, falls Sie sonst eher leger rumlaufen.
  • Gehen Sie in feiner Abendrobe auf ein Bier in die Eckkneipe oder mit Jeans und T-Shirt in die Oper.
  • Versuchen Sie mal, das ganze Wochenende lang kein Wort zu sagen. Auch nicht schlecht ist, zumindest für ein paar Stunden, nicht zu sprechen und sich nicht zu bewegen. Am besten ziehen Sie sich dazu noch lustige Sachen an und veranstalten die ganze Aktion an einem belebten Ort.

Worauf Sie bei ausgefallenen Ideen achten sollten

  • Das Wichtigste ist natürlich, dass Sie mit Ihrem verrückten Einfall niemandem Schaden zufügen. Weder einem Menschen noch einem Tier.
  • Denken Sie daran, dass nicht alle Menschen denselben Humor haben. Überlegen Sie erst, ob sich durch Ihre Aktion vielleicht andere Leute belästigt fühlen könnten.
  • Wie heiße es so schön: „Alles, was Spaß macht ist, entweder verboten oder es macht dick.“  Mit den zusätzlichen Pfunden müssen Sie schon alleine klarkommen. Da aber wirklich viele Sachen, die vielleicht Spaß machen könnten, verboten sind, selbst wenn Sie keinem damit schaden, ist es manchmal doch besser, sich im Vorfeld zu informieren. 

Eigentlich sollte jeder hin und wieder mal ein paar verrückte Sachen machen. Auch wenn manche Dinge, die Sie gerne machen möchten, vielleicht ein wenig Überwindung kosten. Auf jeden Fall kann so ein Erlebnis Licht in einen grauen Alltag bringen und die Erinnerung daran, die nimmt Ihnen keiner mehr.

Teilen: