Alle Kategorien
Suche

Unterschied zwischen Modem und Router - so erkennen Sie ihn

Die Verbindung in das Internet können Sie mit einem Modem oder einem Router herstellen. Zwischen beiden Geräten gibt es einen Unterschied, denn Sie können den Router vielseitiger verwenden.

Ein Router ist das Herz des Heimnetzwerkes.
Ein Router ist das Herz des Heimnetzwerkes.

Wollen Sie zu Hause ins Internet gehen, müssen Sie ein Modem installieren, mit dem Sie Ihren Computer verbinden. Dieses Modem wählt sich dann in das Netz ein und stellt die Verbindung zum Internet her. Vielleicht können Sie sich noch an die typischen, etwas nervenden Geräusche erinnern, die ein analoges Modem in den 1990er Jahren zu den Anfangszeiten des Internets machte. Heute wird eine Internetverbindung per DSL hergestellt, und dies geschieht geräuschlos. Auch das Modem wird immer seltener, sondern durch den Router, der in Unterschied zum Modem viel mehr Funktionen hat, abgelöst.

Mit dem Modem können Sie eine direkte Internetverbindung herstellen

  • Ein Modem wählt sich in das Internet ein und ermöglich dem angeschlossenen Gerät einen entsprechenden Zugang. Es gibt Modems, mit dem die Telefonleitung genutzt werden kann, dies ist jedoch sehr langsam. ISDN-Modems können mehrere Kanäle bündeln und so einen schnelleren Zugang sichern. Standard ist jedoch überall das DSL-Modem, welches Ihnen den Internetzugang mit einer schnellen Bandbreite erlaubt.
  • Im Unterschied zum Router können Sie an ein einfaches Modem nur einen Computer direkt per Kabel anschließen. Dies ist auch Grund dafür, dass einfache Modems nur noch sehr selten für eine Internetverbindung eingesetzt werden.

Im Unterschied zum Modem ist der Router vielseitiger

  • Ein Router enthält ein Modem und ist gleichzeitig Switch für das Heimnetzwerk, Telefonanlage und Multimediazentrale, wenn Sie eine entsprechende Festplatte anschließen. Mit einem Router können Sie auf einfache Weise ein Heimnetzwerk aufbauen.
  • Die meisten Router haben mehrere Netzwerkanschlüsse für die Verbindung mit Computern, die ins Internet verbunden werden sollen. Außerdem ist eine WLAN-Schnittstelle integriert, mit der Sie Computer drahtlos verbinden können. Eine Telefonanlage und ein USB-Anschluss, an den eine Festplatte zur Freigabe von Daten im Netzwerk angeschlossen werden kann, runden die umfangreiche Ausstattung des Routers ab.

Wenn Sie einen neuen Vertrag für Ihr Internet abschließen, bekommen Sie von vielen Anbietern einen hochwertigen Router kostenlos gestellt. Nutzen Sie ein solches Angebot, denn Sie sparen das Geld für den Neukauf.

Teilen: