Alle Kategorien
Suche

Übungen zur Oberarmstraffung - Trainingsanleitung für definierte Arme

Durch eine Gewichtsreduktion, aber auch durch den normalen Alterungsprozess können die Oberarme erschlaffen. Mit gezielten Übungen können Sie, in gewissem Maße, eine Oberarmstraffung bewirken. Der Erfolg hängt jedoch vom individuellen Ausmaß der Erschlaffung ab.

So bringen Sie Ihre Oberarme in Form.
So bringen Sie Ihre Oberarme in Form.

Was Sie benötigen:

  • Hanteln
  • Stuhl
  • Wasserflaschen

Übungen für definierte Arme

Natürlich wünscht sich nicht nur jeder Mann, sondern auch jede Frau schöne straffe und definierte Arme. Diese bleiben Ihnen jedoch nicht ohne Fleiß erhalten, denn durch den gewöhnlichen Alterungsprozess, aber auch durch eine starke Gewichtsreduktion können die Oberarme erschlaffen. Ob eine Oberarmstraffung mithilfe von speziellen Übungen erzielt werden kann, hängt natürlich von dem individuellen Ausmaß Ihrer Gewebe- und Hauterschlaffung ab.

  1. Grundsätzlich gibt es jedoch verschiedene Übungen, mit denen Sie Ihre Oberarme gezielt trainieren können. Dafür benötigen Sie lediglich zwei kleine Hanteln. Alternativ können Sie dafür auch zwei kleine  PET-Wasserflaschen verwenden.
  2. Kurbeln Sie die Oberarmstraffung an, indem Sie die Armvorder- und Armrückseite trainieren. Stellen Sie sich dazu mit leicht gegrätschten Beinen auf, und zwar so, dass Ihre Fußspitzen sowie die Knie nach außen zeigen.
  3. Spannen Sie dabei den Po und den Bauch an.
  4. Nehmen Sie jetzt die Hanteln oder Wasserflaschen in die Hände und strecken Sie Ihre Arme seitlich aus, bis zur Schulterhöhe.
  5. Führen Sie Ihre Hände nun abwechselnd zu den Schultern und strecken Sie diese anschließend wieder seitlich aus. Wiederholen Sie die Übung ca. 15-mal hintereinander.

So kann die Oberarmstraffung durch Training gelingen

  1. Für eine weitere Übung zur Oberarmstraffung setzen Sie sich auf einen Stuhl. Halten Sie nun eine Hantel mit beiden Händen über Ihren Kopf. Ohne Ihre Ellenbogen dabei durchzudrücken, senken Sie Ihre Arme nun wieder ab und strecken sie anschließend wieder nach oben aus. Wiederholen Sie diese Übung ebenso etwa 15- bis 20-mal.
  2. Auch die Stärkung des Bizepsmuskels fördert die Oberarmstraffung. Stellen Sie sich dazu mit leicht eingebeugten Beinen auf. Nehmen Sie Ihre Hanteln in die Hände, dabei liegen die Arme seitlich am Körper an. Jetzt führen Sie die Hantel abwechselnd nach oben zur Schulter.
  3. Für eine weitere Übung zur Straffung Ihrer Oberarme und gleichermaßen Ihrer Brustmuskeln führen Sie Ihre Handfläche mit angewinkelten Armen vor dem Körper zusammen. Pressen Sie die Handflächen nun ca. 5 bis 10 Sekunden fest gegeneinander und lösen Sie die Spannung dann wieder. Wiederholen Sie die Übung 10- bis 15-mal.

Wenn Sie diese Übungen zur Oberarmstraffung regelmäßig durchführen, d. h. mehrmals in der Woche, können Sie wirkungsvolle Resultate erzielen.

Teilen: