Alle Kategorien
Suche

Übungen gegen Cellulite - Workout zur Straffung des Bindegewebes

Vor allem die Orangenhaut, auch Cellulite genannt, plagt Betroffene oft. Dabei können Sie den Zustand des Bindegewebes mit einigen Übungen effektiv verbessern. Daneben sollten auch ernährungsspezifische Kriterien berücksichtigt werden, um gegen Cellulite vorzugehen

Organgenhaut wird oft als störend empfunden.
Organgenhaut wird oft als störend empfunden.

Was Sie benötigen:

  • Massageroller
  • Theraband
  • Wackelstab
  • Mineralwasser
  • Springseil
  • Wärmecreme

Übungen gegen die Bindgewebsschwäche mit Ernährung verbinden

Grundsätzlich hängt die Qualität des Bindegewebes zu einem großen Teil von der Ernährung ab. Daher sollten Sie die Übungen mit der passenden Ernährungsweise harmonisch verbinden.

  • Verzichten Sie auch auf fettreiche Ernährung, denn ein hoher Körperfettanteil kann das Bindegewebe noch weiter ausleiern, sodass die Orangenhaut auch zum Vorschein kommt, wenn die Haut nicht zusammengekniffen wird. Stattdessen sollten sie eiweißhaltige Kost bevorzugen, um ein gesundes Muskelwachstum zu unterstützen.
  • Neben Ausdauerübungen, die die Fettverbrennung ankurbeln, sollten Sie auch ein moderates Muskelaufbautraining absolvieren, denn eine kompaktere Muskelmasse an den Problemzonen fördert die Durchblutung und stärkt das Bindegewebe, sodass die Cellulite gemildert wird.
  • Trinken Sie neben den Übungen auch viel Wasser oder Mineralwasser, damit Schlacken und Giftstoffe permanent aus dem Körper heraus gespült und auch über die Transpiration abtransportiert werden.

Cellulite effektiv mit Work-outs bekämpfen

Bestimmte Übungen und Fitnessgeräte unterstützen Sie dabei, gegen Cellulite vorzugehen.

  • Mit dem sog. "Wackelstab" können Sie Cellulite an jeder beliebigen Körperpartie gezielt bekämpfen. Das aus dem Vibrationstraining stammende Gerät arbeitet mit Schwingungen, die alle Muskeln inkl. der tiefer liegenden Muskelschichten und Feinmotorikmuskeln durchdringen und kräftigen. Mit bis zu 300 Schwingungen pro Minute benötigen Sie mit diesem modernen Fitnesstool täglich nur wenige Minuten, um ein aktives motivierendes Body-Shaping mit Anti-Cellulite-Effekt zu erhalten.
  • Auch mit einem Theraband können Sie entsprechenden Übungen individuell absolvieren, denn unter dem Zug oder Widerstand des Bandes werden Ihre Muskeln ebenfalls gekräftigt. Sie können für Cellulite an den Beinen oder am Po das Band um die Fußgelenke fixieren und an einer Halterung befestigen, um mit dem Ziehen des Therabandes die Problemzonen an Po und Oberschenkel zu bearbeiten.
  • Neben diesen Übungen eignen sich dynamische Übungen. Bei entsprechender Fitness bietet sich Seilspringen, ein- und zweibeinig, an, um gegen Cellulite vorzugehen. Die Kräftigung der Beine, die Anspannung aller Muskeln des Rumpfes und der Extremitäten inkl. Bizeps und Trizeps sorgen für Fettverbrennung und Muskelaufbau während des Springens.
  • Sie sollten auch unterstützend neben den Übungen eine Wärmecreme, die oft auch als Anti-Cellulite-Cremes in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich ist, lokal auf die betroffenen Stellen auftragen - vor allem nach dem Sport oder Duschen/Baden kann die Creme mit den Übungen zusammen an der Fettverbrennung und Straffung der Haut mitwirken und für eine definierte Silhouette sorgen.
  • Daneben können Sie auch mit einem Massageroller die Haut sanft bearbeiten, um Fettmoleküle aufzubrechen und das nach den Übungen angespannte Muskelgewebe zu entspannen.

Kombinieren Sie diese Faktoren aus Ernährung, Sport und Hautpflege, um innerhalb weniger Wochen ein neues und schönes Hautbild zu erlangen.

Teilen: