Alle Kategorien
Suche

Tür verkleiden - so geht's professionell

Die neue Wohnung ist fertig eingerichtet und Sie fühlen sich so richtig wohl - wenn da nur die unattraktive Tür am Ende des Flurs nicht wäre, die Ihnen dauernd ins Auge sticht. Kann man diese unansehnliche Tür irgendwie verkleiden? Lesen Sie es in dieser Anleitung nach.

Wenn eine Tür in Ihrer Wohnung so aussieht, sollten Sie etwas tun.
Wenn eine Tür in Ihrer Wohnung so aussieht, sollten Sie etwas tun.

Was Sie benötigen:

  • Dekorfolien
  • Montagespray
  • Gummiroller
  • Aufkleber
  • Spiegelfliesen
  • Regal
  • drei Bretter
  • Nägel
  • Schrauben
  • Vorhangstange
  • Vorhangstoff

Um eine Tür, deren Türblatt einfach nicht mehr schön aussieht oder die im Ganzen stört, professionell zu verkleiden, gibt es mehrere kreative Möglichkeiten. 

Unansehnliche Tür dekorativ verkleiden

  • Die erste Möglichkeit wäre natürlich das sorgfältige Lackieren der Tür, aber diese scheidet in einer Mietwohnung zumindest meist dann aus, wenn eine völlig andere Farbe geplant ist. Dann sind Sie ja nach Mietvertrag verpflichtet, den gegebenen Zustand bei Auszug wiederherzustellen.
  • Ein Innenarchitekt hat aber noch viele andere Ideen, wie Sie eine unansehnliche Tür verschönern können. Eine recht einfache Lösung ist das Bekleben der Türfront. Heute werden wunderschöne Folien angeboten, die einer Tür ein völlig neues Aussehen geben können und die bei Auszug wieder spurenlos entfernt werden können. Sie müssen dazu einfach mit dem Föhn etwas erwärmt und dann komplett abgezogen werden.
  • Diese Folien sind zunächst einfarbig in vielen Tönen zu haben, aber auch als Dekorfolien mit wunderschönen Motiven. Die Türfronten müssen Sie zunächst entfetten, dann sprühen Sie sie mit einem speziellen Montagespray ein, und schon kann die passgenau zugeschnittene Folie aufgeklebt und mit einem Gummiroller glatt gestrichen werden.
  • Wenn der Untergrund der Tür nicht ganz unerträglich ist, sondern nur ein wenig optische Auflockerung gebrauchen könnte, können Sie einfach Ausschau nach dekorativen und farblich passenden Aufklebern halten. Erkundigen Sie sich vorher, ob diese Aufkleber von dem gegebenen Türmaterial wieder entfernt werden können, und legen Sie dann einfach los. So entsteht eine ganz individuelle Tür, an der es wirklich etwas zu sehen gibt.
  • Eine Tür im Schlafzimmer könnte auch wunderbar mit Spiegelfliesen verkleidet werden, die als Quadrate zum Aufkleben erworben werden können (und ebenfalls wieder entfernt werden können; Sie müssen sich jedoch vorher erkundigen, ob das Material Ihrer Tür eine Entfernung zulässt).

Kaum benutzte Tür vollkommen verkleiden

  • Wenn eine unansehnliche Tür mit Rahmen komplett verschwinden soll, ist die einfachste Möglichkeit, ein Regal entsprechender Größe vor diese Tür zu stellen. Das hat auch den Vorteil, dass Sie die Tür selbst in keiner Weise verändern müssen. Sie kann also in einer Mietwohnung in genau dem Zustand wieder übergeben werden, in dem sie vorgefunden wurde, wenn Sie nur kurze Zeit in dieser Wohnung gewohnt haben. Inwieweit Sie zu normalen Schönheitsreparaturen an dieser Tür verpflichtet ist, wenn Sie bereits einige Zeit in dieser Wohnung gewohnt haben, müssten Sie sich jedoch erkunden.
  • Ein Nachteil ist, dass Sie es hier mit einem Türrahmen zu tun haben, der in der Wand einen gewissen Vorsprung bildet. Die erste Möglichkeit, mit diesem Vorsprung umzugehen, wäre, die Reihung mehrerer schmaler Regale an dieser Wand. Dann stehen z. B. zwei Regale dort, wo die Tür dahinter ist, einfach ein wenig vor, ein solcher Vorsprung kann optisch durchaus erträglich sein.
  • Wenn Sie nur ein oder zwei Regale genau vor die Tür stellen möchten, können Sie diesen Vorsprung dadurch ausgleichen, dass Sie auf Ihren Regalen außen eine zusätzliche Seitenverkleidung aufbringen. Sie brauchen dazu lediglich drei Bretter (linke Seite, rechte Seite, Deckbrett), die genau die Maße der Regalseiten haben, aber eben das entscheidende Stück breiter (tiefer) sind, sodass sie bis an die Wand reichen, wenn sie an den drei Seiten des Regals angebracht werden.
  • Wie diese Seitenverkleidungen angebracht werden, hängt vom Material des Regals ab, manchmal können sie einfach geklebt werden, manchmal sollten kleine Nägel oder Schrauben zum Einsatz kommen.
  • Sie können natürlich eine Tür auch noch einfacher verkleiden, indem Sie einfach über der gesamten Tür mit Rahmen eine Vorhangstange befestigen, an die ein schöner Vorhang gehängt wird. Das hat den Vorteil, dass Sie die Tür jederzeit weiter benutzen können, aber nicht laufend im Blickfeld haben, wenn Sie sie nur selten brauchen.

Wenn Sie es wirklich mit Türen zu tun haben, die einfach nicht mehr dem heutigen Wohnmaßstab entsprechen, lohnt sich auf jeden Fall die Kontaktaufnahme mit dem Vermieter, wenn Sie diese Türen am liebsten grundlegend verändern möchten. Es kann gut sein, dass er nichts dagegen hat, wenn Sie die Tür lackieren oder mit Furnier überziehen. Was er Ihnen erlaubt, muss dann aber genau ausdiskutiert und anschließend schriftlich festgehalten werden.

Teilen: