Alle Kategorien
Suche

Trichterbrust - Training für einen kaschierenden Muskelaufbau

Eine Trichterbrust stellt eine Fehlentwicklung des Brustbeins dar, die die Brust wie eingedrückt aussehen lässt. Mit einigen Übungen und Training können zwar nicht die Ursachen, wohl aber die Symptome abgeschwächt werden, abhängig vom Grad der Störung.

Brusttraining kann Mängel kaschieren.
Brusttraining kann Mängel kaschieren.

Was Sie benötigen:

  • Fitnessmatte
  • Kurzhanteln
  • Theraband

Trichterbrust - oft ein orthopädisches Problem

Eine Trichterbrust ist kein Problem der muskulären Ausbildung des gesamten Brustbereiches, sondern oft sind das Brustbein und die damit angesetzten Rippenknorpel in den Innenbereich verschoben oder versetzt.

  • Je nach Ausprägung und persönlichem Störungsfaktor sollten Sie einen Orthopäden konsultieren, der seinerseits mit Fachkompetenz Maßnahmen besprechen kann. Denn oft kann man mit Training den orthopädischen Mangel nicht beheben.
  • Da die Trichterbrust die Gesamterscheinung nachteilig beeinflusst, kann man mit entsprechendem Krafttraining den Brustmuskel von allen Seiten kräftigen und aufbauen, sodass der auffällige Mangel durch eine muskulöse Gesamterscheinung kaschiert wird. Daher bieten sich unterschiedliche Übungen an, die vor allem den Brustmuskel von allen Seiten trainieren.

Die Brustmuskeln effektiv trainieren

Mit bestimmten Übungen können Sie inklusive Widerständen für den Aufbau der Muskulatur die Trichterbrust zwar nicht wegtrainieren, durch den Faktor des Muskelwachstums im Bereich der Muskelfasern in der Nähe der Brusthöhle kaschieren Sie den ästhetischen Fehler.

  1. Legen Sie sich zum Absolvieren von Liegestützen auf den Boden. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr gesamtes Körpergewicht im hinteren Bereich auf den Fußspitzen lagern, gleichzeitig Ihre Hände nicht neben, sondern unter dem Körper sich befinden, also sehr nach be einander platziert sind.
  2. Halten Sie Ihren Rücken gerade und gespannt und heben und senken Sie Ihren Oberkörper, bis die Arm- und Brustmuskeln erschöpft sind, danach absolvieren Sie zwei weitere Sätze nach einer jeweilig zweiminütigen Kurzpause.
  3. Achten Sie bei der Handhaltung für das Training der Muskelfasern bzgl. der Trichterbrust darauf, dass die Hände eng zusammenliegen, Sie somit den Widerstand auf die Mitte der Brust konzentrieren, sodass vor allem dort der Muskelumfang zunimmt. Für den äußeren Brustbereich platzieren Sie Hände schulterbreit zum Ausführen der Liegestütze.
  4. Stellen Sie sich gerade mit einer Kurzhantel in der Hand hin, platzieren die behantelte Hand neben Ihren Körper und heben diese eng am Bauch und an der Brust vorbei zur gegenüberliegenden Schulter hoch.
  5. Diese diagonale Bewegung von der Seite des Oberkörpers zur anderen Schulter trainiert den Arm und auch die gesamte Brust, sodass durch das Muskelwachstum der leichten Trichterbrust diese sich besser entwickelt und nicht mehr derartig auffällt.
  6. Auch hier absolvieren Sie 3 Sätze à maximal 15 Wiederholungen, sodass Sie das Gewicht für maximal 15 Bewegungsabläufe pro Satz einstellen sollten, denn dieses Krafttraining löst den Muskelaufbaureiz aus.

Absolvieren Sie alle zwei Tage diese Übungen und das Training für die Trichterbrust. Daneben sollten Sie, um Muskelmasse um die Brustpartie aufzubauen, auch an Bauchmuskel- und Schultertraining denken, damit diese Bereiche ebenfalls über eine definierte Muskelmasse verfügen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.