Alle Kategorien
Suche

Treckerführerschein mit 15 - diese Voraussetzungen müssen Sie erfüllen

Wenn Sie den Treckerführerschein bereits mit 15 Jahren machen möchten, benötigen Sie eine Sondergenehmigung, die nur für landwirtschaftliche Zwecke ausgestellt wird. Diese erfordert das erfolgreiche Bestehen der MPU. Wenn Sie warten, bis Sie 16 sind, können Sie den Führerschein für den Traktor legal machen.

Für den Treckerführerschein unter 15 müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.
Für den Treckerführerschein unter 15 müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Um sich zur Prüfung für den Treckerführerschein anzumelden und einen Traktor im Straßenverkehr führen zu können, müssen Sie in der Regel 16 Jahre alt sein. Es gibt jedoch auch eine Ausnahme: Sie können den Treckerführerschein bereits mit 15 machen, wenn Sie in der Landwirtschaft arbeiten oder aushelfen, weil etwa Ihre Familie einen landwirtschaftlichen Betrieb hat. In diesem Fall müssen Sie jedoch eine Sondergenehmigung einholen und auch eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) bestehen.

Sondergenehmigung nur für die Führerscheinklasse L

  • Mit 15 Jahren steht Ihnen in der Regel nur die Führerscheinklasse L offen. Diese unterscheidet sich von der Treckerführerscheinklasse T in der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Sie dürfen nur landwirtschaftliche Maschinen fahren, deren Höchstgeschwindigkeit 32km/h nicht überschreitet. Auch ein Mofa dürfen Sie mit dieser Führerscheinklasse fahren.
  • Für die Klasse T werden Sie in den meisten Fällen keine Sondergenehmigung bekommen, denn diese beinhaltet die Erlaubnis zum Führen von landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 60km/h.

Wann Sie eine Sondergenehmigung für den Treckerführerschein mit 15 bekommen

  • Sie müssen nachweisen, dass Sie in dem landwirtschaftlichen Betrieb, für den Sie den Traktor fahren möchten, dringend gebraucht werden. In der Regel darf es keine andere Person geben, die den Traktor fahren könnte.
  • Eine Sondergenehmigung wird bei schwerer Krankheit oder Tod des Vaters oder Großvaters erteilt, wenn Sie deren Aufgaben übernehmen können und sollen. Weiterhin können Sie diese beantragen, wenn eine besonders ertragreiche Ernte erwartet wird und Ihre Hilfe dringend erforderlich ist, um diese einzufahren. Beachten Sie jedoch, dass es wirklich niemanden geben darf, der die Aufgabe, die Ihnen als Treckerfahrer mit 15 übertragen wird, übernehmen könnte.
  • Neben der Sondergenehmigung müssen Sie eine MPU bestehen, die Sie als tauglich für den Treckerführerschein mit 15 ansieht. Die Kosten müssen Sie selbst tragen und das Bestehen ist nicht so sehr einfach.

Da der Aufwand recht groß ist, sollten Sie genau abwägen, ob Sie den Treckerführerschein wirklich schon mit 15 benötigen. Wenn Sie 16 sind, können Sie an jeder Fahrschule den Treckerführerschein ohne Sonderauflagen bestehen.

Teilen: