Alle Kategorien
Suche

Titanium-Brillengestell - Vor- und Nachteile kurz vorgestellt

Das Brillengestell muss nicht nur zur Gesichtsform passen, die Auswahl der Materialien ist entscheidend für einen hohen Tragekomfort. Titanium, englisch für Titan, bietet hier zahlreiche Vorteile für Brillenträger. Besonders Allergiker, Menschen in Führungspositionen und solche mit aktiver Lebensgestaltung profitieren von den Vorteilen.

Titan-Brillengestelle sind sehr filigran
Titan-Brillengestelle sind sehr filigran © sikapaulus / Pixelio

Vorteile von Titanium

Titanium ist ein Metall, das seit über einem Jahrhundert bekannt, wird jedoch erst seit 50 Jahren industriell hergestellt.

  • Titan ist sehr fest und stabil, mus aufgrund der chemischen Eigenschaften jedoch mit einer Legierung versehen werden. Je nachdem, wie hoch der Anteil an dem Grundmaterial ist, desto hochwertiger das Brillengestell.
  • Trotz seiner Festigkeit bleiben solche Fassungen sehr flexibel und dehnbar. Zusammen mit Stahl entsteht das Material Titanflex, das einen "Memory-Effekt" aufweist. Einmal verbogen, geht die Brille schnell wieder in den Ausgangszustand zurück. Solche Modelle sind besonders gut für aktive Menschen, aber auch für Kinder geeignet.
  • Titanium ist zudem aber auch sehr leicht. Menschen, die sehr stark kurz- oder weitsichtig sind oder Spezialgläser benötigen, können das Gewicht der Brille mit diesem Material reduzieren. Die Fassung liegt nur leicht auf, sodass keine Abdrücke an der Nase entstehen.
  • Titan wird besonders oft bei sehr filigranen und klassischen Brillen verwendet. Randlose und Halbrandmodelle sind typisch. Durch den charakteristischen Metalllook entsteht eine elegante, seriöse und eher zurückhaltende Brille, die vor allem für das Büro geeignet ist.
  • Auch die hohe Biokompatibilität zeichnet das Material aus. Menschen mit Kontaktallergien auf Nickel oder mit empfindlicher Haut sollten dieses Material bevorzugen. Titan wird nicht nur in der Zahnmedizin, sondern auch in zahlreichen anderen Einsatzgebieten der Medizin verwendet.
  • Darüber hinaus ist das Material korrosionsbeständig, die Fassung rostet nicht, wenn sie mit Schweiß in Kontakt kommt. Auch andere extreme Umwelteinflüsse wie Hitze oder Kälte können der Brille wenig anhaben.

Das Brillengestell kann brechen

  • Zwar kann Titan relativ leicht eingefärbt werden, dennoch wirkt so ein Brillengestell meist sehr kühl und klassisch, manchmal auch langweilig. So eine Brille ist daher eher für ältere Menschen oder solche Brillenträger geeignet, die den konservativen Look mögen. Ausdrucksstärkere und jugendlichere Brillen sind mit Holz oder Kunststoff eher denkbar.
  • Brillen aus Titan sind in der Regel sehr langlebig, da die Modelle jedoch sehr filigran gestaltet sind, können einzelne, stark beanspruchte Bauteile, brechen. Wenn eine wichtige Verbindung bricht, müssen Sie sich entweder für ein neues Modell oder eine aufwendige, kostenintensive Reparatur entscheiden. Diese ist nur durch Laserschweißen möglich und kann nur von spezialisierten Werkstätten durchgeführt werden.
  • Der größte Nachteil: Titanium-Fassungen sind deutlich teurer als andere Modelle. Da die Herstellung des Materials sehr schwierig ist, kostet eine Brille etwa zehnmal so viel wie ein Gestell aus Stahl.
Teilen: